Filminfo zu

Der Boden unter den Füßen

Der Boden unter den Füßen

Drama. Österreich 2019. 100 Minuten.

Regie: Marie Kreutzer
Mit: Valerie Pachner, Pia Hierzegger

Geschwisterliebe. Wie weit gehen Akzeptanz und Verständnis für die psychische Erkrankung der eigenen Schwester? Und was, wenn der Wahnsinn Einzug in den eigenen Alltag hält?

Filmstart: 22. März 2019

Worum geht’s?

Lola (Valerie Pachner) ist Karrierefrau. Sie ist Ende 20, arbeitet als erfolgreiche Unternehmensberaterin für ein international aufgestelltes Unternehmen und führt eine geheime, aber deshalb umso aufregendere Beziehung mit ihrer Arbeitskollegin. Doch dann ist da noch Conny (Pia Hierzegger), Lolas Schwester und Sorgenkind, deren psychische Erkrankung ebenso ein Geheimnis bleiben soll. Als die Anfälle und Neurosen, die sich in großem Verfolgungswahn niederschlagen, immer häufiger und schlimmer werden, sieht sich Lola gezwungen, ihrer Schwester die Aufmerksamkeit zu geben, die sie benötigt. Doch der labile Zustand Connys scheint langsam, aber sicher auch auf die sonst so souveräne Lola überzugreifen. Schon bald beginnt das nach außen hin so perfekt wirkende Konstrukt ihrer Karriere zu bröckeln. Der Druck wird immer größer. Bis Lola den titelgebenden Boden unter den Füßen zu verlieren droht.

Wer ist dabei?

Regisseurin Marie Kreutzer ist hierzulande keine Unbekannte – mit ihrem neuesten Streifen lieferte sie den österreichischen Wettbewerbskandidaten für die Berlinale 2019. Unter ihrer gekonnten Führung stolpern drei recht unterschiedliche Frauen, allen voran aber Valerie Pachner als Lola durch einen Irrgarten aus Gefühlen und Eindrücken. Pachner zeigt eine zerbrechliche Protagonistin, die nur zu oft versucht, ihre Unsicherheit hinter der eiskalten Maske der Unternehmensberaterin zu verstecken. Ihr gegenüber steht Pia Hierzegger als ihre Schwester, die mal kränklich, mal unheimlich wahnsinnig durch die Gänge ihrer Klinik schlurft. Das Trio wird schließlich von Mavie Hörbiger vervollständigt: berechnend, gar gefühlskalt weiß man nie so recht, ob man ihr als Zuschauer das Vertrauen schenken soll.

Was wird geboten?

Was der Titel bereits vermuten lässt, bewahrheitet sich auch: Der Boden unter den Füßen ist sicherlich kein Feel-Good-Movie, sondern ein Film, der sich mit dem schwierigen Thema psychische Erkrankung beschäftigt. In erster Linie zeigt Kreutzer hier aber, was mit jenen geschieht, die mit den Betroffenen leben und umgehen müssen. Dass das alles keine leichte Aufgabe ist, steht fest. Was geschieht jedoch, wenn man irgendwann selbst am eigenen Verstand zu zweifeln beginnt?

Text:  Christoph Waldboth

Credits

Titel Der Boden unter den Füßen
Originaltitel Der Boden unter den Füßen
Genre Drama
Land, Jahr Österreich, 2019
Länge 100 Minuten
Regie Marie Kreutzer
Drehbuch Marie Kreutzer
Darsteller Valerie Pachner, Pia Hierzegger, Mavie Hörbiger, Michelle Barthel, Marc Benjamin
Verleih Filmladen

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.