Filminfo zu

Men in Black: International

Men In Black International

Action, Science-Fiction. USA 2019. 115 Minuten.

Regie: F. Gary Gray
Mit: Chris Hemsworth, Tessa Thompson, Emma Thompson

BFF beim MIB. Schon im Marvel-Universum haben Chris Hemsworth und Tessa Thompson als Thor und Walküre spaßbringenden Teamspirit bewiesen. Im neuesten Streifen des Men in Black-Franchise streift sich das sympathische Leinwand-Duo nun die markante Einserpanier über, um die Erde formeltreu vor listigen Aliens zu schützen.

Filmstart: 14. Juni 2019

Worum geht’s?

In jeder Großstadt des Planeten verteidigt ein Ableger der streng geheimen Elitetruppe Men in Black (MIB) die Menschheit vor unliebsamen Eindringlingen aus dem All. Auch Agent H (Chris Hemsworth) hat sein Leben bereitwillig der verantwortungsvollen Aufgabe verschrieben, feindselige Aliens von London aus auf Abstand zu halten. Als er einen passenden Partner sucht, wird ihm von Rekruterin Agent O (Emma Thompson) die frisch an Land gezogene Agent M (Tessa Thompson) an die Seite gestellt. Agent M ist wie geschaffen für den heiklen Job: Seit Jahren schon versucht sie die Alien-Polizei ausfindig zu machen, nachdem sie die Spezialeinheit schon mal als Kind im Einsatz erlebt hat, die Agenten damals jedoch verabsäumt haben, ihre Erinnerung an die einschneidende Begegnung zu löschen. Umso besser also, dass M bereits weiß, was Sache ist – die Erde wird nämlich gerade von besonders niederträchtigen Außerirdischen heimgesucht, die noch dazu in jede denkbare Gestalt schlüpfen können. Und einer der bedrohlichen Formwandler treibt sich Gerüchten zufolge sogar als Agent getarnt in den Reihen des MIB-Kaders herum. Da heißt es schnell reagieren und mit Blitzdings und zirpender Grille die Welt vor dem Schlimmsten bewahren.

Was wird geboten?

Laut eigener Erzählung hat sich Produktionsleiter Walter F. Parks in das Marvel-Gespann Hemsworth & Thompson beim Schauen von Thor: Tag der Entscheidung verliebt. Nachvollziehbare Entscheidung also, die mitreißende Leinwandchemie der auch privat befreundeten Darsteller zu nützen, um das etwas ausgelutschte Men in Black-Franchise mit frischem Buddymovie-Spirit wieder aufzupäppeln. Genau jener war zuletzt nämlich ein wenig auf der Strecke geblieben, nachdem Will Smith und Tommy Lee Jones 1997 im Originalfilm ja eigentlich schon mustergültig gezeigt hatten, wie es geht. Zu forsch wurde die Beziehung zwischen Jay und Kay in den zwei Folgeteilen durch übermotivierte Story-Schnörksel und fragwürdigen CGI-Firlefanz an den Rand gedrängt. Von dort haben die Macher von Men in Black: International die tragenden Charaktere zum Glück wieder in die solide Mitte gerückt. Aber keine Sorge, liebe Action-Fans, F. Gary Gray (Fast & Furious 8) hat mit dem Regie-Zepter die Verfolgungsjagden dirigiert und neben dem flotten Schlagabtausch zwischen den Hauptfiguren sind es vor allem die von Mission: Impossible-Stuntkoordinator Wade Eastwood choreografierten Kampfszenen, die auch diesmal wieder zum formidablen Unterhaltungswert beitragen.

 

Also sprach …

Tessa Thompson: „Cool, dass junge Frauen und Burschen die Chance haben, ins Kino zu gehen, um einen großen Film zu schauen, in dem sie gemeinsam mit dem Typen und der Frau mitfiebern können. Das ist schon eine super Sache.“

Text:  Claudia Dlapa

Credits

Titel Men in Black: International
Originaltitel Men In Black International
Genre Action/Science-Fiction
Land, Jahr USA, 2019
Länge 115 Minuten
Regie F. Gary Gray
Darsteller Chris Hemsworth, Tessa Thompson, Emma Thompson, Rebecca Ferguson, Liam Hemsworth
Verleih Sony
Altersempfehlung ab 10

2 Kommentare

Filmkritik vom Schluaf

13. Juni 2019
19:14 Uhr

von LE-FUEM-BLOG

I WANT TO BELIEVE!

Mit neuer Energie zu neuen Ideen – die um nichts verlegene und sehr sympathische Tessa Thompson tritt einem ermüdeten Franchise gehörig in den Hintern. Welche munteren Aliens das aus ihren Verstecken hervorlockt, und ob es sich lohnt, diese zu entdecken, erfährt ihr auf FILMGENUSS unter https://filmgenuss.com/2019/07/04/men...

4. Juli 2019
13:55 Uhr

von filmgenuss

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.