Filminfo zu

Yesterday

Yesterday

Fantasy, Komödie. GB 2019. 116 Minuten.

Regie: Danny Boyle
Mit: Lily James, Ana de Armas, Himesh Patel

Die Power der Gassenhauer. „Let it be“ hat sich der junge Musiker Jack grade eben noch gedacht und beschlossen, die strauchelnde Karriere an den Nagel zu hängen. Doch plötzlich ist er in Danny Boyles neuem märchenhaften Crowdpleaser der Einzige, der noch Beatles-Hits kennt und spielen kann: Über Nacht wird aus dem Nobody der größte Popstar des Planeten.

Filmstart: 11. Juli 2019

Worum geht’s?

Noch nicht mal in seinem kleinen britischen Küstenkaff hat der Singer/Songwriter Jack Malik (Himesh Patel) bisher mit seiner Musik Bäume ausreißen können, von einer über die Ortsgrenzen hinausführenden Karriere ganz zu schweigen. Just als aber die trübe Realität seinen Musikertraum endgültig ausgebremst zu haben scheint, tragen sich zur selben Zeit zwei schicksalshafte Ereignisse zu, die den Lauf der Dinge nachhaltig verändern sollen – zumindest für Jack. Zum einen fällt von einer Sekunde auf die andere auf dem gesamten Planeten der Strom aus, zum anderen kracht just in jenem Moment Jack mit seinem Radl gegen einen Bus. Nachdem er wieder bei sich ist fehlen ihm zwar zwei Zähne, dafür hat er etwas, das allen anderen abgeht: Er ist auf einmal der einzige lebende Mensch, der sich noch an die Beatles erinnern kann. Und so sieht und hört ihm bald nicht nur seine treue Gefährtin Ellie (Lily James), sondern die ganze Welt staunend dabei zu, wie er geheime Gassenhauer wie Yesterday, Let It Be oder Hey Jude vorträgt. Im Glauben, dass es sich dabei um eigene Kompositionen handelt, wird aus Jack im Nu der größte Popstar des Planeten. Der rasante Aufstieg hat aber auch Nebenwirkungen: Die Beziehung zu Ellie, der einzigen Person, die immer an ihn geglaubt hat, wird durch die neuen Umstände heftig in Mitleidenschaft gezogen. Dabei sollte Jack doch eines am allerbesten wissen: All You Need Is Love.

Was wird geboten?

Nachdem er seinen Kultfilm Trainspotting für einen zweiten Ausritt wiederauferstehen lassen hat, gibt sich der britische Regisseur Danny Boyle nun familienfreundlicher – und kehrt in den Modus zurück, der ihm 2009 mit Slumdog Millionär seinen einzigen Oscar beschert hat. Basierend auf einem Skript von Richard Curtis (Tatsächlich … Liebe) ist erneut ein modernes Märchen herausgekommen, das seine Prämisse zwischen romantischer Komödie und heiterer Nummernrevue ausspielt – und sich damit selbst als ähnlich großer Überraschungshit entpuppen könnte wie sein in die Hymnentruhe gefallener Protagonist.

 

Gut zu wissen …

Wo der momentan wohl tatsächlich größte Gitarrenpopstar Ed Sheeran mit seinem Cameo in Game of Thrones noch unfreiwillig für Lacher gesorgt hat, nimmt er sie in seinem Nebenrollenauftritt hier bewusst in Kauf – Sheeran spielt als Jacks Mentor sich selbst und kriegt dabei auch manch fiese Pointe ab.

Text:  Christoph Prenner

Credits

Titel Yesterday
Originaltitel Yesterday
Genre Fantasy/Komödie
Land, Jahr GB, 2019
Länge 116 Minuten
Regie Danny Boyle
Darsteller Lily James, Ana de Armas, Himesh Patel
Verleih UPI
Altersempfehlung jugendfrei

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.