Filminfo zu

Ein letzter Kuss

L´ultimo bacio

Komödie. Italien 2001. 115 Minuten.

Regie: Gabriele Muccino
Mit: Giovanna Mezzogiorno, Stefano Accorsi, Stefania Sandrelli

Untreue ist nicht gerade der beste Weg, sich auf Vaterfreuden vorzubereiten. Carlo liebt Giulia. Aber als sie ihm eröffnet, dass sie von ihm schwanger ist, gerät er in Panik. Ein letzter Kuss mit einer Fremden wird doch wohl erlaubt sein, oder?

Filmstart: 25. Januar 2002

Als Giulia (Giovanna Mezzogiorno) ihre Eltern bei Tisch mit der frohen Botschaft überrascht, dass sie von ihrem Liebsten ein Kind erwartet, ist die Freude riesengroß. Noch bevor Anna (Stefania Sandrelli), Giulias Mutter, die Gläser der Gäste mit Spumante füllen kann, wird von Hochzeit gesprochen. Am glücklichsten ist die werdende Mutter selbst: Während sich Anna mit der Perspektive, bald Großmutter zu sein, gar nicht anfreunden kann, fühlt sich Carlo (Stefano Accorsi) völlig überrumpelt. Beziehung ja - Kinder und Ehe nein! Carlo wird in einem Monat 30 und der Geburtstermin seines Kindes ist in sechs Monaten. Plötzlich hat seine Freiheit ein Ablaufdatum. Probleme mit dem Erwachsenwerden haben auch Carlos Freunde: Paolo erträgt es nicht mehr, an Stelle seines sterbenden Vaters in dessen Devotionalienladen zu arbeiten und spioniert seiner Ex-Freundin hinterher, während Alberto (Marco Cocci) jede Nacht mit einer anderen Frau ins Bett geht und ihr zwischen zwei Joints das Blaue vom Himmel verspricht. Nur Marco (Pierfranceso Favino) scheint mit seinem Leben und seiner Liebe vollkommen zufrieden. Kein Wunder, denn er hat auch eben erst geheiratet. Auf Marcos Hochzeitsfeier macht Carlo die Bekanntschaft der entzückenden Francesca (Martina Stella). Francesca hat alles, was das Herz eines Mannes in einer Krise höher schlagen lässt: den Körper einer Göttin, das Lächeln einer Fee, die Hingabe einer Kindfrau und die Naivität eines Teenagers. Die hinreißende Nymphe ist erst 18 und kann ihr Glück kaum fassen, als Carlo sie von der Schule abholt und sich mit ihr verabredet. Während die ahnungslose Giulia in Vorfreude bereits den Kinderwagen für ihr Baby auswählt, arrangiert Carlo sein Date mit Francesca. Unter dem Vorwand, seinen Arbeitskollegen Adriano zu treffen, verschwindet Carlo in die Arme von Francesca, die sich über beide Ohren in ihn verliebt hat. Zur selben Zeit stirbt Paolos Vater und die Freunde versammeln sich in seiner Wohnung, um ihm beizustehen. Giulia trifft dort auf Adriano und erfährt, dass Carlo sie belogen hat. Und für Lügen hat die temperamentvolle Giulia gar kein Verständnis ...

Text:  Catherine Holzer

Credits

Titel Ein letzter Kuss
Originaltitel L´ultimo bacio
Genre Komödie
Land, Jahr Italien, 2001
Länge 115 Minuten
Regie Gabriele Muccino
Drehbuch Gabriele Muccino
Kamera Marcello Montarsi
Schnitt Claudio Di Mauro
Musik Paolo Buonvivo
Produktion Domenico Procacci
Darsteller Giovanna Mezzogiorno, Stefano Accorsi, Stefania Sandrelli, Giorgio Pasotti, Marco Cocci, Sabrina Impacciatore, Martina Stella, Pierfrancesco Favino, Claudio Santamaria
Verleih Tobis

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.