Filminfo zu

The Dead Don't Die

The Dead Don't Die

Fantasy, Horror, Komödie. USA 2019. 103 Minuten.

Regie: Jim Jarmusch

In seinem ersten Reanimationsfilm schickt Indie-Ikone Jim Jarmusch Bill Murray, Adam Driver, Chloë Sevigny und Tilda Swinton ins letzte Gefecht gegen eine Legion lebender Leichen. Zivilisationskritische Zombie-Groteske mit allerfettester Starbesetzung!

Filmstart: 13. Juni 2019

Worum geht’s?

Etwas läuft gar nicht rund im verschlafenen allamerikanischen Kaff Centerville: Tiere benehmen sich seltsam oder verschwinden, die Sonne geht schier nicht mehr unter, Anfänge und Enden der Tage sind generell nicht mehr so einfach zu bestimmen. Dass die Lage auch über die Stadtgrenzen hinaus besorgniserregend ist, wird den mit all den auftretenden Seltsamkeiten überforderten Provinzpolizisten Sheriff Cliff Robertson (Bull Murray), Ronnie Peterson (Adam Driver) und Minerva Morrison (Chloë Sevigny) mit dem Schauen der News klar. Die US-Regierung hat eine hochriskante Technik zur Energiegewinnung namens Polar-Fracking genehmigt – als unmittelbare Folge dieser Eingriffe hat sich dann aber gleich mal die Erdachse verschoben. Mit den genannten Auswirkungen haben die Launen der aus dem Gleichgewicht geratenen Natur jedoch noch kein Ende gefunden: Auf einmal steigen auch noch die Toten aus den Gräbern und machen sich über die Bevölkerung her. Cop Ronnies Zukunftsprognose ist daher sicher nicht gänzlich aus der Luft gegriffen: „Ich glaube, das wird ein schlechtes Ende nehmen.“

Wer ist dabei?

Wohl eher: Wer ist nicht dabei? „The Greatest Zombie Cast Ever Disassambled“ verkündet das Filmplakat mit Stolz – und gutem Recht: Wer wie Jim Jarmusch Schauspiel-Granden wie Bill Murray, Adam Driver, Tilda Swinton, Chloë Sevigny oder Steve Buscemi zusammen mit Pop-Prominenz wie Selena Gomez, Iggy Pop, RZA oder Tom Waits in einen einzigen Film packen kann, der hat zweifelsohne ein überaus gut informiertes Adressbuch.

Was wird geboten?

Dass sich Jarmusch mit Erwartungen ans Horror-Genre nicht lang aufhält, hat er bereits mit seiner unorthodoxen Blutsauger-Betrachtung Only Lovers Left Alive bewiesen. Entsprechend sollte man sich nun von seinem Untoten-Debüt auch kein zweites Zombieland erwarten (das kommt eh im Herbst): Lieber mengt er hier Trademark-Zutaten seiner Kunst wie lakonische Coolness, popkulturelle Anspielungen und verschrobenen Humor erstmals so etwas wie eine zivilisationskritische Botschaft unter: Der ressourcenfressende Konsumismus, dem wir alle wie Zombies frönen, wird uns und unseren Planeten in den Abgrund führen. Ja, vielleicht könnte das alles wirklich ein schlechtes Ende nehmen. Da kann einem schon mal das Lachen über lustige lebende Leichen im Halse stecken bleiben …

Text:  Christoph Prenner

Credits

Titel The Dead Don't Die
Originaltitel The Dead Don't Die
Genre Fantasy/Horror/Komödie
Land, Jahr USA, 2019
Länge 103 Minuten
Regie Jim Jarmusch
Verleih UPI
Altersempfehlung ab 14

2 Kommentare

FÜMKRITIK auf WEANARISCH :

13. Juni 2019
07:16 Uhr

von LE-FUEM-BLOG

ENTSCHLEUNIGT IN DEN UNTERGANG

Kultfilmer Jim Jarmusch findet den richtigen Sound für sein finster-ironisches Fressen und bekennt sich als Bote klassischer Zombie-Frühformen, mitunter geöffneter Gräber und argwöhnischer Ruhe vor dem Ende. Mehr dazu auf FILMGENUSS unter https://filmgenuss.com/2019/06/24/the...

24. Juni 2019
10:35 Uhr

von filmgenuss

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.