Filminfo zu

Blue Moon

Blue Moon

Liebesfilm. Österreich 2002. 90 Minuten.

Regie: Andrea Maria Dusl
Mit: Josef Hader, Detlev Buck

Von Wien nach Kiev und zum Schwarzen Meer: Josef Hader begibt sich in Andrea Maria Dusls Spielfilmdebüt auf eine Odyssee durch den wilden, romantischen Osten - und findet nach zahlreichen Wirren die große Liebe.

Filmstart: 8. November 2002

Wien, im dritten Jahrtausend. Irgendwo an der Stadt-Peripherie hat ein wütender Slowake ein Callgirl in die Mangel genommen. Er wartet darauf, dass jemand ihm Geld bringt. Der Geldbote (Josef Hader) kommt auch wie vereinbart. Aber jetzt will der Slowake zehn Prozent mehr. Er zwingt den Boten, in den Wagen zu dem Callgirl zu steigen - die Waffe in seinem Gürtel macht Widerstand zwecklos. Dann geht alles sehr schnell: Das Mädchen (Viktoria Malektorovych) hat plötzlich einen Pfefferspray in der Hand. Der Slowake bekommt das Zeug voll in die Augen. Das Callgirl tritt aufs Gas. Und schon findet sich der Geldbote - Johnny Pichler ist sein Name - mit dem Mädchen, das sich Shirley nennt, und 20.000 Dollar, die mit höchster Wahrscheinlichkeit der Mafia gehören, in einem gestohlenen Mafia-Wagen "on the road" wieder.
Was tut ein Mann wie Johnny, der so offensichtlich nichts zu verlieren hat und auch nichts hinter sich zu lassen scheint, wofür es sich zu bleiben lohnt, in dieser Situation? Klare Sache: Er umarmt das Abenteuer. Umso bereitwilliger, als Shirley nicht nur attraktiv, sondern auch sehr nett zu sein scheint. Die beiden setzen sich in die Slowakei ab. In einem kleinen Hotel nehmen sie sich ein Zimmer. Irgendwie scheint sich was anzubahnen zwischen ihnen. Aber dann ist Shirley auf einmal verschwunden - mit der Hälfte des Geldes. Ein paar wenige persönliche Dinge hat sie Johnny zurückgelassen - und den gestohlenen Wagen.
Am nächsten Morgen trifft Johnny in der Hotelbar den redseligen Deutschen Ignatz Springer (Detlev Buck). Ignatz ist ehemaliger DDR-Bürger und schlägt sich seit der Wende mit kleinen Betrügereien und Geschäften aller Art durchs Leben im wilden Osten. Johnny muss nicht lange nachdenken, um sich auf eine Zweckgemeinschaft mit Ignatz einzulassen. Immerhin spricht der Deutsche fließend russisch und hat auch sonst so manchen (unsauberen) Trick auf Lager. Zusammen begeben sie sich auf die Suche nach dem Mädchen Shirley. Es wird ein Road-Trip bis an die äußerste Grenze Europas - ins ukrainische Lviv, nach Kiev und schließlich hinunter zum schwarzen Meer nach Odessa ...

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Blue Moon
Originaltitel Blue Moon
Genre Liebesfilm
Land, Jahr Österreich, 2002
Länge 90 Minuten
Regie Andrea Maria Dusl
Drehbuch Andrea Maria Dusl
Kamera Wolfgang Thaler
Schnitt Andrea Wagner, Karina Ressler
Musik Christian Fennesz
Produktion Erich Lackner, Klaus Pridnig
Darsteller Josef Hader, Detlev Buck, Viktoria Malektorovych, Ivan Laca, Peter Aczel, Andrea Karnasová
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.