Filminfo zu

Staatsfeind Nr. 1

Enemy of the State

Thriller. USA 1998. 131 Minuten.

Regie: Tony Scott
Mit: Lisa Bonet, Gene Hackman, Will Smith

Packender Actionthriller von den Machern der Megahits Top Gun und Beverly Hills Cop 2: Will Smith wird vom totalen Überwachungsstaat gejagt! Big Brother is watching you!

Robert Clayton Dean (Will Smith) ist total verwanzt, von Kopf bis Fuß mit Abhörwanzen präpariert. Noch ahnt er nicht, wie schlimm es um ihn steht. Er ist sich keiner Schuld bewußt. Denn sein einziges "Vergehen" besteht darin, daß er sich über seine Ex-Freundin (Lisa Bonet) ein illegales Beweisstück gegen einen Mafiaboß besorgt hat. Erst der geheimnisvolle "Mister Brill" (Gene Hackman) klärt ihn darüber auf, daß die Mafia über keine so ultramodernen Abhörgeräte verfügt. Der Mann weiß, wovon er spricht. Denn die ersten Modelle dieser High-Tech-Wanzen hat er selbst entwickelt, als er noch für die Sicherheitsabteilung des US-Geheimdienstes spionierte. Wie aber hat sich der korrekte Staatsbürger Robert den Zorn der supergeheimen NSA (National Security Agency) zugezogen? Einfach dadurch, daß er zur falschen Zeit am falschen Ort war. Er suchte gerade Dessous für seine Frau aus, als ein verwirrt ins Geschäft stürmender Mann ihn flehentlich um Hilfe bittet. Robert kennt ihn von früher und überreicht ihm seine Visitenkarte, für den Fall, daß er einmal einen Anwalt brauchen sollte. Unbemerkt steckt der gehetzte Bekannte dabei ein kleines Gerät in Wills Einkaufstasche uns setzt seine Flucht fort.
Damit ist das Schicksal des Rechtsanwaltes besiegelt. In dem kleinen Gerät, das Robert nichtsahnend nach Hause trägt, befindet sich eine Computerdiskette mit brisantem Inhalt. Man sieht, wie ein NSA-Mitarbeiter (Jon Voight) einen Kongreßabgeordneten ermorden läßt. Jetzt macht Robert Bekanntschaft mit dem totalen Überwachungsstaat. Als Normalbürger hat er keine Ahnung davon, wie die geheimen Sicherheitskräfte des Staates den Einzelnen kontrollieren können. Deshalb dauert es auch relativ lange, bis er herausfindet, was wirklich los ist. Es beginnt mit der Durchsuchung seiner Wohnung. Will Smith verständigt die Polizei, weil er gewöhnliche Diebe hinter dem Einbruch vermutet. Als die Geheimagenten die gesuchte Diskette nicht finden, verwanzen sie das ganze Haus samt dessen Besitzer. Die NSA weiß nun 24 Stunden am Tag, was der observierte Staatsbürger macht und sagt. Sogar vom Geheimdienstsatelliten aus wird er beobachtet. Der Anwalt ist, ohne zu wissen, warum, zum Staatsfeind Nr. 1 geworden. Weil die Agency glaubt, daß er mehr weiß, als er zugibt, wird Robert noch mehr unter Druck gesetzt. Durch geschickt lancierte Täuschungsmanöver zerstört der Geheimdienst seine Karriere und seine Ehe. Am Schluß irrt er als Ex-Anwalt durch die Straßen von Baltimore. Er hat nichts und niemanden mehr. Seine Kreditkarten sind gesperrt, und den brutalen Mord an seiner Ex-Freundin und Informantin hat man ihm auch noch in die Schuhe geschoben. Seine einzige Hoffnung ist der ominöse "Mister Brill". Nur dieser ehemalige Topagent, der seit Jahren "undercover" lebt, hat das Know-how und die Mittel, um den hypermodernen Überwachungsapparat des US-Geheimdienstes mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. (gd)

Credits

Titel Staatsfeind Nr. 1
Originaltitel Enemy of the State
Genre Thriller
Land, Jahr USA, 1998
Länge 131 Minuten
Regie Tony Scott
Drehbuch David Marconi
Kamera Daniel Mindel
Schnitt Chris Lebenzon
Musik Trevor Rabin, Harry Gregson-Williams
Produktion Jerry Bruckheimer
Darsteller Lisa Bonet, Gene Hackman, Will Smith, Jack Black, Regina King, Gabriel Byrne, Barry Pepper, Tom Sizemore, Jason Lee, Jon Voight, Ivana Milicevic
Verleih Buena Vista International

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.