Filminfo zu

Alles erlaubt

Hall Pass

Komödie. USA 2011. 105 Minuten.

Regie: Bobby Farrelly, Peter Farrelly
Mit: Owen Wilson, Christina Applegate, Alyssa Milano

Zwei verheiratete Typen, von ihren Frauen für eine Woche von der Leine gelassen mit voller Amnestie für alles, was vorfallen könnte, stürzen sich in das herbeifantasierte Leben, das sie zu verpassen glauben - unter der Regie von Bobby und Peter Farrelly (Verrückt nach Mary).

Filmstart: 11. März 2011

Wie hält man eine gut funktionierende Ehe am Laufen, wenn der Gatte neuerdings fremden Hinterteilen hinterhergafft? Maggie (Jenna Fischer) hat in letzter Zeit festgestellt, dass sich in ihrem Rick (Owen Wilson) eine gewisse Ruhelosigkeit bemerkbar macht. Er scheint sich momentan deutlich mehr Appetit von außen holen zu müssen, um weiterhin genüsslich zu Hause frühstücken zu können. Ihre beste Freundin Grace (Christina Applegate) hat Ähnliches an ihrem Fred (Jason Sudeikis) bemerkt. Nun trifft sich gut, dass auch Rick und Fred beste Freunde sind. Gemeinsam lassen sich schwere Entscheidungen immer etwas leichter herbeiführen. So finden die Frauen rasch einen gemeinsamen Nenner: Wenn sie ihren Männern für eine Woche Freigang aus der Ehe gewährten, inklusive fraglosem Straferlasses für alles, was in dieser Woche passieren könnte, dann würden die beiden unweigerlich erkennen, dass das Leben da draußen weit von dem entfernt ist, was sie sich in ihren Jäger- und Sammler-Fantasien zwischen Fernsehschirm und Ehebett ausgemalt haben. Der weibliche Vorschlag findet gloriosen Anklang. Ohne die geringste vermeidbare Verzögerung werfen sich Rick und Fred ins Single-Leben auf Zeit. Hat hier jemand "Fressen, Ficken, Faulenzen" gesagt? Nein, aber gedacht - und das voller Überzeugung. Als sich die beiden mit größten Erwartungen in den Dschungel des Dating-and-Mating-Games werfen, ist alles rund ums Kondom einsatzbereit. Nur der Bedarf scheint sich nicht gleich einstellen zu wollen. Dass schnell schläfrig wird, wer lange nicht gefeiert hat, ist bekannt, also scheint es nicht zu schlimm, dass nach gemeinsamer Schlemmerorgie erst mal Sendepause für die beiden Couch-Heroen ist. Aber auch danach kommt alles ganz anders, als es sich die gezähmten Hausmännchen in ihren Träumen vom Löwendasein in der Steppe vorgestellt haben. Umso mehr, als Maggie und Grace dieselben Rechte, die sie ihren Männern zugesprochen haben, natürlich auch für sich in Anspruch nehmen …

Peter und Bobby Farrelly darf man gerne an ihrem größten Erfolg Verrückt nach Mary messen. Aber wer auch ihre anderen Arbeiten kennt, allen voran die Komödie Nach 7 Tagen ausgeflittert mit Ben Stiller oder die kaum beachtete, aber himmelschreiend komische Groteske Ohne Worte, den kann bestimmt nichts mehr davon abhalten, sich erneut dem einmalig zotigen und doch immer smarten Humor der Witzbrüder hinzugeben. Mit Owen Wilson als Hauptdarsteller ist man eigentlich noch nie falsch gelegen - der bringts einfach immer. Dazu gibt es eine große Menge heißer Bienen und ultrapeinlicher Situationen, in denen am liebsten rund um die unter Menschen üblichen Verklemmtheiten Schabernack getrieben wird. Lachgarantie!

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Alles erlaubt
Originaltitel Hall Pass
Genre Komödie
Land, Jahr USA, 2011
Länge 105 Minuten
Regie Bobby Farrelly, Peter Farrelly
Drehbuch Kevin Barnett, Peter Farrelly, Bobby Farrelly, Pete Jones
Kamera Matthew F. Leonetti
Schnitt Sam Seig
Produktion J.B. Rogers, Bradley Thomas, Charles B. Wessler, Mark Charpentier, Bobby Farrelly, Peter Farrelly
Darsteller Owen Wilson, Christina Applegate, Alyssa Milano, Alexandra Daddario, Jenna Fischer, Jason Sudeikis, Richard Jenkins
Verleih Warner

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.