Filminfo zu

Harte Jungs

Harte Jungs

Komödie. Deutschland 2000. 80 Minuten.

Regie: Marc Rothemund
Mit: Luise Helm, Tobias Schenke, Axel Stein

"Eines Morgens, ich werd wach und schau so an mir runter: Ganz im Gegenteil zum Rest ist mein Dödel ziemlich munter." Sex und Pickel. Harte Jungs ist Deutschlands Antwort auf American Pie.

"Und dann gibst du dein ... äh ... Lulu in die ... äh ... äh ... in den ... äh ... Blumentopf der ... äh ... Frau." Machen wir uns nichts vor: Die meisten Eltern sind heillos überfordert, sobald sie ihren halbstarken Sprößlingen erklären sollen, warum der Himmel zwar die Schnecke zum selbstbefruchtenden Zwitterwesen gemacht hat, nicht aber den Menschen. Sexualkunde ist ein vernachlässigtes Lehrfach, und wenn die Familie zu Hause nachholen will, was in der Schule versäumt wurde, kommt im besten Fall Verwirrung raus. "Das machen ein Mann und eine Frau aber nur, wenn sie sich ganz, ganz lieb haben." Echt? Eben. Harte Jungs ist sowas wie die Unterhosen-Version einer Geschichte von Erich Kästner. Ein Film, dessen Szenen - um mit den Worten der Schauspielerin Tina Ruland zu sprechen - "immer eine gewisse Unschuld haben und nie vulgär werden", obwohl sich doch "alles um das Eine dreht." Schlüpfrig, aber doch stets jugendfrei, diese Kurve will erst mal gekratzt werden. Marc Rothemund (Regie), Granz Henman (Buch) und Bernd Eichinger (Produzent) schafften es, weil die meisten Untergriffe nur im Wort, nicht aber im Bild gezeigt werden. Situationskomik und Geschlechterkrampf. Das mit den Schlümpfen zum Beispiel. "Warum wohl", will Red Bull (Axel Stein), 15 Jahre alt, aber schon mit allen Wassern des modernen Überlebens gewaschen, in der Pause von einem gutgebauten Schulhof-Nymphchen wissen, das stolz das Konterfei von Schlumpfinchen auf ihrem T-Shirt trägt, "warum wohl gibt es unter den Schlümpfen nicht längst schon Mord und Totschlag, wo die doch in ganz Schlumpfhausen nur eine einzige Frau haben?" War natürlich eine Fangfrage. "Die bedient alle. Lässt das ganze Dorf drüber. Total nuttig die Frau. Ist doch klar." Red Bull ist der beste Freund von Flo (Tobias Schenke) - und der hat ein prekäres Problem. Sein ... äh ... Lulu spricht zu ihm. In den unmöglichsten Situationen hat ... äh ... es ... äh ... den Mund offen und was hinterm Hosentürl das bevorzugte Gesprächsthema ist, muss wohl nicht mehr groß erläutert werden. Flo gerät in Panik, Red Bull sieht die Sache klar: Das ... äh ... Lulu braucht Beschäftigung. Gesagt, getan. Nur: Sex ist schon für Große keine leichte Sache. Und die Kleinen tun sich da erst recht sehr schwer.

Text:  Peter Krobath

Credits

Titel Harte Jungs
Originaltitel Harte Jungs
Genre Komödie
Land, Jahr Deutschland, 2000
Länge 80 Minuten
Regie Marc Rothemund
Drehbuch Granz Henman
Kamera Hans-Günther Bückling
Schnitt Sandy Saffeels
Musik Johnny Klimek, Xaver Naudascher
Produktion Bernd Eichinger
Darsteller Luise Helm, Tobias Schenke, Axel Stein, Nicky Kantor, Tom Lass, Mina Tander, Sissi Perlinger, Stefan Jürgens, Andrea Sawatzki
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.