Filminfo zu

Jackie Brown

Jackie Brown

Drama. USA 1997. 155 Minuten.

Regie: Quentin Tarantino
Mit: Robert De Niro, Samuel L. Jackson, Pam Grier

Eine Stewardess (Pam Grier) bessert ihr mageres Gehalt auf, indem sie Geld für einen Waffenhändler schmuggelt. Vom FBI erwischt, beginnt sie, alle Seiten gegeneinander auszuspielen ...

Robert De Niro raucht Marihuana und hustet dabei wie ein Gymnasiast. Samuel L. Jackson schwärmt von österreichischen Steyr-Schnellfeuerwaffen, die kalifornische Bikini-Blondinen in einem Werbespot präsentieren. Bridget Fonda schaut sich Trashfilme aus den 70er Jahren mit Helmut Berger an. All das gibt es nur in der coolen Welt von Quentin Tarantino, wo Killer predigen und über Fußmassagen und Hamburger philosophieren. Sein neuer Film basiert auf dem Roman Rum Punch des Schnappt Shorty-Autors Elmore Leonard, von dem der junge Tarantino die Kunst, ultracoole Krimi-Dialoge zu schreiben, lernte. Er verlegte die Handlung von Miami nach Los Angeles und machte aus der weißen Heldin eine schwarze, weil er der Foxy Brown-Action-Queen Pam Grier ein Denkmal setzen wollte. So wurde aus Foxy Brown Jackie Brown.
Jackie Brown (Pam Grier) ist Stewardess bei einer miesen, kleinen Fluglinie. Sie bessert ihr schmales Gehalt dadurch auf, daß sie für den Waffenhändler Ordell Robbie (Samuel L. Jackson) Schwarzgeld von Mexiko in die USA schmuggelt. Nur wird sie dummerweise vom leicht dämlichen Spezialagenten Ray Nicolet (Michael Keaton) erwischt und festgenommen. Nur unter einer Bedingung wird sie freigelassen: Sie soll der Polizei helfen, den Waffenhändler Ordell zu überführen. Keine leichte Aufgabe für Jackie Brown, denn Ordell ist gefährlich. Denn der hat schon seinen Mitarbeiter Beaumont Livingston (Chris Tucker) umgelegt, weil er der Polizei in die Hände fiel.
Doch mit Hilfe des sympathischen Kautionsvermittlers Max Cherry (Robert Foster) heckt Jackie Brown einen tollkühnen Plan aus. Sie will alle austricksen, die Cops und die Gangster, und mit einer halben Million Dollar ein neues Leben beginnen.
Samuel L. Jackson, der bibelfeste Killer aus Pulp Fiction, hat einen neuen Partner gefunden: Robert De Niro, der mit sichtlichem Vergnügen in die Fußstapfen von John Travolta tritt. Die beiden teilen sich als verhascht-verhuschtes Duo alles, sogar das Surfer-Girl Melanie (Bridget Fonda), das als professionelles Flittchen ein sinnloses Dasein als Couch-Potato fristet. Wie schon bei Pulp Fiction hat Tarantino seinen coolen Film wieder mit coolem Soundtrack ausgestattet. Weil Jackie Brown ja als Tribute an die schwarzen Action-Filme der 70er Jahre gedacht ist, ertönt schwarzer 70er-Funk & Soul. Tarantino hat sogar einen Song von Pam Grier ausgegraben, den die Blaxploitation-Beauty 1971 für ihren Film The Big Doll House aufnahm.

Credits

Titel Jackie Brown
Originaltitel Jackie Brown
Genre Drama
Land, Jahr USA, 1997
Länge 155 Minuten
Regie Quentin Tarantino
Drehbuch Quentin Tarantino nach dem Roman Rum Punch von Elmore Leonard
Kamera Guillermo Navarro
Schnitt Sally Menke
Musik Joseph Julián Gonzáles
Produktion Lawrence Bender
Darsteller Robert De Niro, Samuel L. Jackson, Pam Grier, Robert Forster, Michael Keaton, Chris Tucker, Bridget Fonda, Quentin Tarantino
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.