Filminfo zu

Bruce Allmächtig

Bruce Almighty

Komödie. USA 2003.

Regie: Tom Shadyac
Mit: Morgan Freeman, Jennifer Aniston, Jim Carrey

Religion macht Spaß. Besonders wenn der Herr seinen Job an Jim Carrey abgibt. Tom Shadyacs Göttliche Komödie verbindet Slapstick mit Sinnsuche.

Filmstart: 12. Juni 2003

Das irdische Leben von Bruce Nolan (Jim Carrey) ist ein einziges Jammertal. Der Job als TV-Reporter macht keine Freude, weil er immer nur die kleinen Randgeschichten kriegt, während die Top-Stories stets am geschniegelten Kollegen hängen bleiben. Die Freundin (Jennifer Aniston), so hübsch, nett und anschmiegsam sie auch sein mag, entspricht täglich weniger den Erwartungen, die er von einer gepflegten, erotikgeladenen, karrierebewussten Zweierbeziehung hat. Der Berufsverkehr kommt immer dann ins Stocken, wenn er ins Auto steigt. Und der Hund denkt nicht einmal daran, stubenrein zu sein. Kurz: Ärger und Aufregung, Empörung und Enttäuschung, Wut und Mieselsucht wohin das Auge schaut. Bruce ist unzufrieden mit sich und seiner Welt - und dafür macht er Gott verantwortlich. Logisch. Wem sonst sollte er die Schuld an der Misere in die Schuhe schieben?
Aber auch Gott ist mit seiner Geduld am Ende. Schon viel zu lange hat der Herr (Morgan Freeman) dem Nörgeln und Jammern seines überforderten Ebenbilds auf Erden zugehört. Jetzt setzt er einen Schritt, der in der ganzen Schöpfungsgeschichte einzigartig ist. Wenn Bruce meint, dass er den Job besser erledigen kann, bitte, dann wird er eben mit sämtlichen überirdischen Fähigkeiten ausgestattet und Gott macht eine Ruhepause.
Mit Feuereifer beginnt Bruce, der nun wahrhaftig allmächtig ist, die Welt nach seinen Vorstellungen einzurichten. Die Freundin bekommt eine größere Oberweite. Der Hund lernt, die Toilette inklusive Spülung zu benutzen. Der Berufsverkehr teilt sich vor ihm wie weiland das Rote Meer vor Moses. Und der verhasste Kollege versagt vor laufender Kamera. Gott zu sein, ist wunderbar, denkt Bruce - bis ihn der Herr mit den Schattenseiten seiner neuen Machtbefugnis vertraut macht. Da wären zum Beispiel die vielen unerledigten Fürbitten auf Gottes Computer, die unbeantwortet geblieben sind, seit der Job neu ausgeschrieben wurde. Bruce stöhnt. Allmählich dämmert ihm: Es ist leichter über Gott zu schimpfen, als Gott zu sein. Dabei hat der Herr die richtig lästigen Verpflichtungen noch gar nicht aus dem Ärmel geschüttelt ...
Blödelprofis unter sich: Die im wahrsten Sinne des Wortes "Göttliche Komödie" ist nach Ace Ventura - Ein tierischer Detektiv (1994) und Der Dummschätzer (1997) bereits die dritte Zusammenarbeit zwischen Jim Carrey und Tom Shadyac. Unter der Regie von Drehbuchautor Steve Oedekerk, dem mit Shadyac die gemeinsamen Arbeit am Eddy Murphy-Hit Der verrückte Professor (1996) verbindet, hat Carrey 1995 Ace Ventura - Jetzt wird´s wild gedreht. "In meiner Seele stecken zwei Schauspieler", sagt der Mann, der Hollywoods schönste Grimassen schneidet. "Der eine liebt total abgefahrene Komödien, der andere steht auf ernsthafte Dramen. Hier haben die beiden Pole zusammengefunden. Auch wenn man zugeben muss, dass die Dreharbeiten von Bruce Allmächtig von Anfang an nur unter einem Motto gestanden sind: Geht´s nicht noch eine Spur lustiger? Was können wir tun, damit dieser Film total verrückt wird?"

Credits

Titel Bruce Allmächtig
Originaltitel Bruce Almighty
Genre Komödie
Land, Jahr USA, 2003
Regie Tom Shadyac
Drehbuch Steve Koren, Mark O'Keefe, Steve Oedekerk
Kamera Dean Semler
Schnitt Scott Hill
Musik John Debney
Produktion James D. Brubaker, Steve Koren, Mark O'Keefe, Tom Shadyac, Jim Carrey
Darsteller Morgan Freeman, Jennifer Aniston, Jim Carrey, Sally Kirkland, Lisa Ann Walter, Philip Baker Hall
Verleih Buena Vista International

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.