Filminfo zu

Der alte Affe Angst

Der alte Affe Angst

Drama. Deutschland 2002. 95 Minuten.

Regie: Oskar Roehler
Mit: André Hennicke, Vadim Glowna, Marie Bäumer

Ist es Liebe oder Krieg? Marie Bäumer und André Hennicke als Ehepaar beim intensiven Seelen-Strip in einem Psychodrama von Oskar Röhler (Suck My Dick, Die Unberührbare).

Filmstart: 26. September 2003

Robert (André Hennicke) und Marie (Marie Bäumer) lieben einander. Das ist geklärt, zwei Menschen haben einander gefunden, das Happyend hinter sich gelassen. Jetzt sind sie dabei, eine der tragischsten Wahrheiten der menschlichen Existenz in all ihrer grausamen Härte reingeknallt zu kriegen: Liebe allein reicht nicht, bei weitem nicht für das Glück in alle Ewigkeit.
Marie, im Berufsleben die äußest erfolgreiche Leiterin einer Kinderklinik, ist frustriert, weil Robert seit Monaten nicht mehr mit ihr schlafen kann. Marie versucht alles und noch mehr, sie strippt für ihn, wirft sich in sexy Dessous, liebkost ihn mit aller Raffinesse - doch nichts rührt sich, Robert kriegt keinen hoch. Wenn er sich’s selber macht, funktioniert doch alles blendend. Warum begehrt er Marie nicht mehr? Ist sie so hässlich, unerotisch, langweilig? Die Frage frisst sich in ihr Selbstbewusstsein, bis es heftig blutet. Robert, Filmemacher, ist frustriert, weil er sich selber nicht mag. Weil sein Vater (Vadim Glowna), ein schwerer Alkoholiker, zu dem er Zeit seines Lebens ein mehr als problematisches Verhältnis hatte, stirbt - keine Zeit mehr für Versöhnung. Und vor allem, weil er die Frau, die er liebt, verletzt: Der Sprung in seiner angeknacksten Psyche verläuft genau zwischen Liebe und Sex: Körperlich begehrt er nur Frauen, die er nicht liebt. Kaum kommt das Herz ins Spiel, zieht sich der Schwanz zurück. Und so beginnt er aus purer Verzweiflung und Gedankenlosigkeit eine Affäre mit einer Prostituierten - doch dann kommt Marie dahinter, und alles ist noch verfahrener als zuvor.
Selten gibt´s die dunkle Seite der Liebe im Kino so deutlich zu sehen wie in Oskar Röhlers Beziehungsdrama. Marie Bäumer, sonst eher im Komödienfach zuhause (Der Schuh des Manitu, Poppitz) und André Hennicke sägen mit einer Intensität an ihren jeweiligen Psycho-Kisten, die ihresgleichen sucht - und die bange Frage weckt, ob die Qual nach dem Happyend oft nicht noch schlimmer ist als aller Herzschmerz davor.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Der alte Affe Angst
Originaltitel Der alte Affe Angst
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland, 2002
Länge 95 Minuten
Regie Oskar Roehler
Drehbuch Oskar Roehler
Kamera Hagen Bogdanski
Schnitt Uli Schön
Musik Martin Todsharow
Produktion Eberhard Junkersdorf, Bernd Burgemeister, Dietmar Güntsche
Darsteller André Hennicke, Vadim Glowna, Marie Bäumer, Ingrid van Bergen, Herbert Knaup, Ralf Bauer, Hilde Van Mieghem, Jutta Hoffmann, Christoph Waltz
Verleih Polyfilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.