Filminfo zu

Gothika

Gothika

Horror. USA 2003. 95 Minuten.

Regie: Mathieu Kassovitz
Mit: Halle Berry, Penélope Cruz, Robert Downey Jr.

Eine Kriminalpsychologin findet sich plötzlich als Patientin ihrer eigenen Kollegen wieder ... Horror mit Starbesetzung: Halle Berry, Pénelope Cruz und Robert Downey Jr. jagen dir höchstpersönlich die Gruselschauer über den Rücken.

Filmstart: 12. März 2004

Kriminalpsychologin Dr. Miranda Grey (Halle Berry) ist eine Koryphäe in ihrem Fach. Ihre Bestimmung gefunden hat sie am Woodward-Frauengefängnis: Erstens ist ihr geliebter Ehemann Doug (Charles S. Dutton) hier der Leiter der psychiatrischen Abteilung, und andererseits bietet die Arbeit an einer Institution wie dieser jede Menge interessanter Fälle, denen sich Miranda kühl und gewissenhaft widmet. Das destruktive, gewalttätige Verhalten mancher ihrer Patientinnen, weiß Miranda, ist stets eine Folge von verdrängten traumatischen Erlebnissen, die aufgearbeitet werden müssen. Auch für die heftigen, selbstzerstörerischen Anfälle der Woodward-Insassin Chloe (Penélope Cruz) gibt es eine rationale Erklärung - die verzweifelten Hilferufe Chloes, sie werde regelmäßig von einem Geist in ihrer Zelle gequält und vergewaltigt, kann eine seriöse Wissenschafterin wie Miranda natürlich nicht Ernst nehmen.
Doch dann wird plötzlich alles anders. Nach einem schweren Verkehrsunfall erwacht Miranda in Woodard - in einer der verglasten Beobachtungszellen, die sie von ihrer Arbeit so gut kennt. Allerdings nur von außen. Jetzt sitzt Miranda selber völlig verstört im Glaskäfig, und ihr Kollege Dr. Pete Graham (Robert Downey Jr.) konfrontiert sie mit einer unglaublichen Tatsache: Frau Doktor sitzt in Woodward, weil sie ihren eigenen Ehemann mit einer Axt brutal ermordet haben soll. Alle Indizien sprechen gegen sie - nur kann sich Miranda an nichts davon erinnern.
Ein mysteriöses Mädchen sei ihr beim Autounfall erschienen, erzählt sie D. Graham. Der nimmt Mirandas Vision natürlich nicht Ernst - und bald weiß die ehemals so besonnene und kopflastige Frau selber nicht mehr, was wahr ist und was Einbildung. Oder gibt es gar etwas dazwischen? Die berühmten Dinge, von denen sich die Schulweisheit nicht träumen lässt? Als Miranda plötzlich in der Nacht erwacht und ein unsichtbarer Finger "Nicht allein" auf die Glaswand der Zelle schmiert, glaubt sie noch an einen Albtraum. Doch dann erscheint ihr das Mädchen aus der Unfallnacht erneut, und schreibt die gleichen Worte in Fleisch und Blut - auf Mirandas Arm. "Ich glaube nicht an Geister, aber sie glauben an mich!" schreit sie verzweifelt, und erkennt, wie qualvoll es ist, wenn einem niemand, niemand glaubt.
Horror der S-Klasse: Gothika ist sowas wie eine Luxuslimo in der Psychothriller-Tiefgarage. Selten zuvor wurde so viel Hollywood-Hochadel derart stilecht in die Zwischenwelt entführt. Der junge Regisseur Mathieu Kassovitz (Die purpurnen Flüsse) hat wenig Respekt vor den Nervenkostümen seiner Hauptdarsteller und schickte Halle Berry, Penélope Cruz und Robert Downey Jr. auf eine gruselig-beklemmende Tour de Force, die alle Schreckens-Stückerln spielt - bis hin zum völlig unerwarteten Ende.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Gothika
Originaltitel Gothika
Genre Horror
Land, Jahr USA, 2003
Länge 95 Minuten
Regie Mathieu Kassovitz
Drehbuch Sebastian Gutierrez
Kamera Matthew Libatique
Schnitt Yannick Kergoat, John Ottman
Musik John Ottman
Produktion Joel Silver, Robert Zemeckis, Susan Downey
Darsteller Halle Berry, Penélope Cruz, Robert Downey Jr., Charles S. Dutton, Bernard Hill, John Carroll Lynch
Verleih Sony

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.