Filminfo zu

Mission: Impossible III

Mission: Impossible III

Action. USA 2005. 135 Minuten.

Regie: J.J. Abrams
Mit: Laurence Fishburne, Tom Cruise, Ving Rhames

Die härtesten Stunts, die wildeste Action, die ultimative Herausforderung: Spezialagent Ethan Hunt (Tom Cruise) jagt einen gewissenlosen Schwerverbrecher (Philip Seymour Hoffman) um den Erdball und wird dabei selbst zum Gejagten.

Filmstart: 5. Mai 2006

Der Mann (Philip Seymour Hoffman), der Ethan Hunt (Tom Cruise) gegenübersitzt, hat beinahe sanfte Gesichtszüge. Ein dicklicher, gemütlicher Zeitgenosse, könnte man meinen. Aber seine Hände sind mit Kabelbindern gefesselt. Das macht klar, dass mehr dahinter steckt: Er ist ein Verbrecher der schlimmsten Sorte, rachsüchtig, größenwahnsinnig, ohne den geringsten Anflug eines Gewissens. Und er hat mächtige Helfer. Deshalb grinst er Ethan frech ins Gesicht: "Wenn du eine Frau oder eine Freundin hast, werde ich sie finden. Dann werde ich ihr wehtun. Und dann bringe ich dich um - vor ihren Augen." Ethan Hunt, Top-Agent der IMF, jener ultrageheimen Special-Einheit der USAdministration, die für augenscheinlich unmögliche Missionen zuständig ist, hat in seiner Laufbahn schon fast alles gesehen und unzählige völlig aussichtslose Einsätze zum Erfolg geführt. Aber diesmal grinst er nicht zurück. Denn Ethan ist frisch verliebt. Ernsthaft verliebt. In Julia (Michelle Monaghan), die nichts von seinem gefährlichen Doppelleben ahnt. Kurz darauf bricht ein Feuersturm los, aus dem Hunt nur knapp mit dem Leben davonkommt. Danach ist der Mann, der alles, was ihm lieb ist, mit dem Tod bedroht, wieder auf freiem Fuß. Und für Ethan beginnt die gefährlichste unmögliche Mission seines Lebens.

Brian De Palmas legendärer Thriller Mission: Impossible (1996), einer der wichtigsten Marksteine in der beispiellosen Karriere von Tom Cruise, hat 422 Millionen Dollar eingespielt. Mission: Impossible 2 von John Woo mehr als 560 Millionen. Umwerfende Action-Sequenzen, bahnbrechende Stunts und markerschütternde Explosionen haben viel zum einzigartigen Ruf dieser Actionthriller-Serie beigetragen. Aber das war Produzent und Hauptdarsteller Tom Cruise und Regisseur J.J. Abrams diesmal nicht genug. Klar kann sich das internationale Kinopublikum auf ein bis dato nie gesehenenes Spektakel gefasst machen - gedreht an Orten, die noch nie für einen Blockbuster dieses Formats genutzt wurden, wie etwa das Rom von heute, die Millionen-Metropole Shanghai oder ein tausend Jahre altes chinesisches Lagunen-Fischerdorf, und mit einem Tom Cruise in Bestform in der Hauptrolle, der darauf bestanden hat, auch die gewagtesten Stunts selbst zu absolvieren. Aber noch nie war Ethan Hunt in derart lebendiger Charakter und sein Kampf gegen die Mächte des Bösen emotional so glaubwürdig und nachvollziehbar. "M:i:III ist ein sehr düsterer Film, aber auch sehr romantisch und optimistisch", erklärt Abrams, der zuvor mit der international höchst erfolgreichen TV-Serie Alias - Die Agentin reichlich einschlägige Erfahrung sammeln konnte. "Es gibt viele sehr intensive Momente, und Ethan Hunt wird diesmal wirklich zum Äußersten getrieben. Wir haben natürlich jede Menge Pyrotechnik und Action im Film, aber mir war extrem wichtig, dass diese Action nicht zum Selbstzweck passiert, sondern dass sich das Publikum stets darüber im Klaren ist, wie und warum sich diese Situationen ergeben haben, und dass es mitfühlen kann, was den Filmfiguren da gerade widerfährt. Man kann die größte Explosion der Filmgeschichte inszenieren, aber schon wenige Monate später wird der nächste eine noch größere auf die Leinwand bringen. In M:i:III zählen vor allem anderen die Charaktere. Das macht den entscheidenden Unterschied.

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Mission: Impossible III
Originaltitel Mission: Impossible III
Genre Action
Land, Jahr USA, 2005
Länge 135 Minuten
Regie J.J. Abrams
Drehbuch Alex Kurtzman, J.J. Abrams, Roberto Orci
Kamera Daniel Mindel
Schnitt Maryann Brandon, Mary Jo Markey
Musik Michael Giacchino
Produktion Tom Cruise, Paula Wagner
Darsteller Laurence Fishburne, Tom Cruise, Ving Rhames, Keri Russell, Jonathan Rhys-Meyers, Philip Seymour Hoffman, Maggie Q, Michelle Monaghan, Simon Pegg
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.