Filminfo zu

Rosenstraße

Rosenstraße

Drama. Deutschland 2003.

Regie: Margarethe von Trotta
Mit: Katja Riemann, Maria Schrader, Jürgen Vogel

Erlebte Geschichte. Maria Schrader, Katja Riemann und Margarethe von Trotta erzählen vom Aufstand der Frauen im nazideutschen Berlin.

Filmstart: 3. Oktober 2003

"Ich habe einmal - vielleicht leichtfertigerweise - verkündet, dass ich am Ende meiner Filmarbeiten möglichst das ganze 20. Jahrhundert beschrieben haben möchte", sagt die deutsche Filmemacherin Margarethe von Trotta. "Rosa Luxemburg hatte mich schon bis 1919 getragen. Mit Jahrestage behandelte ich die Vor- und die Nachkriegszeit. 1968 und die 70er-Jahre habe ich in Die bleierne Zeit gezeigt. Das Versprechen hat die Jahre der Mauer von 1961 bis 1989 zum Thema. Was fehlte in meinem Jahrhunderthaus war ein Film, der von den tiefsten Beschädigungen aus der dunkelsten Zeit Deutschlands - von der Ausrottungspolitik der Nazis, erzählte."
New York heute. Weil ihrer Mutter kein klares Wort über die Vergangenheit zu entlocken ist, fährt die jüdische Journalistin Hannah (Maria Schrader) nach Berlin, um die Geschichte ihrer Familie zu recherchieren. Sie trifft auf Lena Fischer, die im Kriegsjahr 1943 als junge Frau (Katja Riemann) am Aufstand in der Berliner Rosenstraße teilnahm. Hunderte von Frauen hatten sich vor dem zum Gefängnis umfunktionierten jüdischen Versorgungsamt versammelt, um gegen den Abtransport ihrer jüdischen Männer zu protestieren. Nach einem verzweifelten Kampf mit den nationalsozialistischen Behörden geschieht das Unglaubliche. Die Tore des Gefängnisses öffnen sich. Was Hannah noch nicht weiß: Auch ihre Mutter war damals in der Rosenstraße.
Margarethe von Trotta spricht von "einem vergessenen Wunder der Zivilcourage", wenn sie die Geschichte ihres Filmes erzählt - für die sich übrigens auch Hollywood interessiert hat: ausgerechnet Sharon Stone wollte ihre eigene Version der Rosenstraße in die Kinos bringen, scheiterte aber letztendlich an der Finanzierung.

Credits

Titel Rosenstraße
Originaltitel Rosenstraße
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland, 2003
Regie Margarethe von Trotta
Drehbuch Margarethe von Trotta, Pamela Katz
Kamera Franz Rath
Schnitt Corinna Dietz
Musik Loek Dikker
Produktion Richard Schöps, Henrik Meyer, Markus Zimmer
Darsteller Katja Riemann, Maria Schrader, Jürgen Vogel, Martin Feifel
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.