Filminfo zu

The Opposite of Sex

The Opposite of Sex

Tragikomödie. USA 1999. 94 Minuten.

Regie: Don Roos
Mit: Christina Ricci, Martin Donovan, Lisa Kudrow, Lyle Lovett

Christina Ricci, Kultfigur des jungen Hollywood und Anti-Babe, stellt in dieser schrägen Komödie das Leben ihres schwulen Halbbruders, dessen Liebhabers und aller anderen Menschen, die ihr begegnen, auf den Kopf.

"Ich hab’ ja nichts gegen Sex … Das ist eine ziemlich clevere Einrichtung von Gott oder der Evolution oder wem auch immer, dass man damit das Überleben der Spezies sichert … Wir werden immer rumbumsen - komme was da wolle. Es war jedenfalls schlauer, das mit dem Sex zu verbinden. Stellt euch mal vor, man müßte sein Spielzeug teilen oder jemand am Telefon zurückrufen, um schwanger zu werden. Da wären wir schon vor Jahrtausenden ausgestorben. Auf der anderen Seite spricht aber auch ganz schön viel dagegen … Gott, was da alles noch dranhängt. Es ist doch so: Sex endet immer in Kindern, Krankheiten … oder Beziehungen. Und genau darauf hab’ ich keinen Bock. Ich will genau das Gegenteil."
Diese weisen Worte stammen von der Teilzeit-Philosophin Deedee Truitt (Christina Ricci), einem 16jährigen Luder aus Louisiana, das jeden Anflug von Nettigkeit für sicheres Losertum hält. Und in Deedees Welt gibt es viele Loser. Als sie genug hat von ihrer verwitweten Mutter und dem öden Kaff, in dem sie aufgewachsen ist, zieht sie zu ihrem schwulen Halbbruder Bill (Martin Donovan). Das heißt, sie fällt bei ihm ein, ohne dass der sich irgendwie wehren könnte. Und weil Bill ja eigentlich auch ein ziemlicher Loser ist, verführt sie erst mal dessen Lebensgefährten Matt. Und prompt wird sie von ihm schwanger. Bill wirft beide raus, doch das Chaos bleibt ihm erhalten. Denn nicht nur, dass Deedee und Matt Bills ganzes Erspartes und dazu noch die Asche von Bills großer, an AIDS verstorbener Liebe Tom mitgenommen haben, er hat auch noch Lucia (Lisa Kudrow) am Hals, Toms hoffnungslos in ihn verknallte Schwester. Und die wird ihrerseits den einsamen Sherrif Carl nicht los, der von Julia Roberts Ex-Ehemann Lyle Lovett hinreißend komisch verkörpert wird.
The Opposite of Sex ist eine Komödie randvoll mit schlechtem Benehmen, ein bissiger Terrier aus Zelluloid am Wadl der Political Correctness. Kunststück, schließlich wird die schräge Deedee von Christina Ricci gespielt, der wohl eigenartigsten Kultfigur des neuen Hollywoods. "Ich weiß, dass ich nicht den perfekten Look habe, und ich sage auch nicht immer die richtigen Sachen", meint sie dazu, "ich bin eben ein bißchen anders. Nichts Besonderes zwar, aber genau deshalb komme ich wahrscheinlich auf der Leinwand eine Spur ehrlicher rüber als meine jungen Kolleginnnen. Und das -- so banal es klingen mag - ist wahrscheinlich das Geheimnis meines Erfolgs!" Ob es ihr Spaß gemacht hat, in The Opposite of Sex mal wieder so richtig das Biest raushängen zu lassen? "Total. Das ist ja nicht einmal Arbeit für mich. Ich meine, das war wie fürs Eisessen bezahlt kriegen!"

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel The Opposite of Sex
Originaltitel The Opposite of Sex
Genre Tragikomödie
Land, Jahr USA, 1999
Länge 94 Minuten
Regie Don Roos
Drehbuch Don Roos
Kamera Hubert Taczanowski
Schnitt David Codron
Musik Mason Daring
Produktion Michael Besman, David Kirkpatrick
Darsteller Christina Ricci, Martin Donovan, Lisa Kudrow, Lyle Lovett, Ivan Sergei, William Lee Scott
Verleih Polyfilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.