Filminfo zu

Hellboy

Hellboy

Action-Komödie. USA 2004. 122 Minuten.

Regie: Guillermo del Toro
Mit: Ron Perlman, Selma Blair, John Hurt

Ein Dämon und trotzdem der Gute? Bei Hellboy ist eben alles anders! Anstatt altbekannter Figuren gibt´s einen Batzen Humor, monstermäßige Action und endlich wieder Ron Perlman in einer Hauptrolle!

Filmstart: 17. September 2004

Gestatten: Hellboy. Riesengroß, feuerrot & gehörnt. Rechts droht ein steinerner Arm, hinten zuckt ein gefährlich langer Schwanz. Und wenn nicht gerade eine dicke Zigarre oder ein Schokoriegel in seinem Mund stecken, kann auch die sarkastische Zunge des roten Riesen ganz schön schmerzhaft sein. Hellboy ist ein Dämon, eine Ausgeburt des Bösen, aber er kämpft auf der Seite des Guten, unserer Seite. Und das ist gut so. Denn seit Grigori Rasputin (Karl Roden) von seinen Jüngern ins Diesseits zurückgeholt worden ist, würden wir im Kampf Mensch gegen Monster ohne ihn ganz schön arm ausschauen. Rasputin will Hellboy auf die Seite des Bösen zurückholen, denn er ist der Schlüssel zur Apokalypse, die der irre Untote heraufbeschwören möchte. Während des Zweiten Weltkriegs konnten Alliierte Truppen Rasputins höllische Pläne im letzten Moment durchkreuzen. Zurück blieb Hellboy - damals gerade einen Meter groß und noch ein Kind! In Professor Broom (John Hurt), einem Wissenschaftler auf dem Gebiet des Paranormalen, fand er einen liebevollen Ersatzvater, der ihn aufnahm und groß zog. Jetzt steht Hellboy vor seiner ultimativen Bewährungsprobe. Rasputins schlimmste Waffe ist Sammael, eine sich selbst replizierende Kampfmaschine: tötet man einen, werden zwei neue geboren! An Hellboys Seite kämpft Professor Brooms Team vom Institut für Forschung und Verteidigung gegen das Paranormale, kurz B.P.R.D.: der fischähnliche Telepath Abe Sapien (Doug Jones), Liz Sherman (Selma Blair), der ihre schwer kontrollierbaren pyrokinetischen Fähigkeiten zu schaffen machen, und der junge FBI-Mann John Myers (Rupert Evans). Liz ist übrigens, neben Schokolade, das einzige, bei dem Hellboy schwach wird. Angesichts seiner zerbrechlichen Freundin verwandelt sich der Monsterjäger im Handumdrehen in einen unberechenbaren Teenager: schüchtern, völlig verunsichert und dabei verdammt eifersüchtig! Liz, die sich nach einem normalen Leben sehnt, flüchtet mit John aus der grausamen Isolation des B.P.R.D. Etwas, was Hellboy verwehrt bleibt, denn seine Existenz muss geheim bleiben. Aber ohne Liz ist die Einsamkeit für ihn kaum zu ertragen. Doch es bleibt keine Zeit zum Hadern mit dem Schicksal. Denn wenn Rasputins teuflisches Treiben nicht gestoppt werden kann, gibt es bald keine Liz und keinen John mehr ...
Hellboy aus dem Hause Dark Horse Comics wird es gegen seine berühmten Marvel-Kollegen nicht leicht haben, das ist klar. Aber wer einmal mit dem roten Teufel Bekanntschaft gemacht hat, muss ihn einfach lieben: unverwundbar, temperamentvoll und boshaft auf der einen, verwöhnt, schüchtern und sensibel auf der anderen Seite. Mal wild und unkontrollierbar, dann wieder einfach nur einsam. Vor zehn Jahren hat sich Zeichner Mike Mignola seinen Traum erfüllt und die Figur des Monster jagenden Monsters geschaffen. In der Comicszene ist Hellboy längst ein Star. Dank Guillermo del Toros (Blade II) Enthusiasmus für das Projekt und Ron Perlmans leidenschaftlicher Verkörperung könnte er auch auf der Leinwand einer werden.

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Hellboy
Originaltitel Hellboy
Genre Action-Komödie
Land, Jahr USA, 2004
Länge 122 Minuten
Regie Guillermo del Toro
Drehbuch Guillermo del Toro nach den Comics von Mike Mignola
Kamera Guillermo Navarro
Schnitt Peter Amundson
Musik Marco Beltrami
Produktion Lawrence Gordon, Lloyd Levin
Darsteller Ron Perlman, Selma Blair, John Hurt, Jeffrey Tambor, Brian Steele, Rupert Evans, Karel Roden, Doug Jones
Verleih Sony

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Welcome to hell !!

Eien überzeugende Comic-Verfilmung mit Ron Pearlmen ideal besetzt in der Hauptrolle. Tolle Story mit 1A Effekten und erstklassigem Humor. Unbediengt Ansehen !!!

8. Oktober 2009
15:15 Uhr

von DrHannibal

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.