Filminfo zu

Was das Herz begehrt

Something's Gotta Give

Liebeskomödie. USA 2003. 128 Minuten.

Regie: Nancy Meyers
Mit: Diane Keaton, Keanu Reeves, Jack Nicholson

Lieben und lachen und weinen und glücklich sein. Jack Nicholson als alternder Playboy, Diane Keaton als zugeknöpfte Karrierefrau, Keanu Reeves als verliebter Doktor und Amanda Peet als lebenslustige Tochter liefern Kino-Herzattacken deluxe.

Filmstart: 13. Februar 2004

Laut Geburtsurkunde ist Harry Sanborn (Jack Nicholson) 63, aber im Herzen ist er jung. Schuld daran ist seine große Leidenschaft: junge Frauen. Die haben straffe Haut, lockere Ansichten, und ihr fester Po ist ihnen allemal wichtiger als eine feste Bindung. Dieses Wochenende wollte Harry eigentlich mit seiner neuesten Eroberung, der bildhübschen Marin (Amanda Peet) ein sexy Abenteuer im verwaisten Strandhaus von Marins Mum, einer erfolgreichen Theaterautorin, verbringen. Doch gerade als Harry in der Küche etwas Proviant für einen Liebes-Marathon der Luxusklasse beschaffen will, stehen zwei Menschen vor ihm, die für seine an Mittzwanziger-Glamour gewöhnten Augen nur ganz entfernt als weibliche Wesen erkennbar sind: Marins zugeknöpfte Mutter Erica (Diane Keaton) und deren forsche Schwester Zoe (Frances McDormand).
Auch die beiden Ladies können mit der haarigen Gestalt, die sich da in Unterhosen an ihrem Kühlschrank zu schaffen macht, wenig anfangen. Erst recht, als Erica erfährt, dass es sich bei dem Zigarren paffenden, großspurigen Angeber um den Liebhaber ihrer eigenen, nicht mal halb so alten Tochter handelt! Doch wirklich kritisch wird es, als es zwischen Harry und Marin schließlich und endlich doch noch zur Sache kommen soll: Noch vor dem Start streckt eine Herzattacke den ewigen Casanova nieder.
Gerade noch rechtzeitig landet Harry in der nahen Klinik und wird vom attraktiven Arzt Julian (Keanu Reeves) erstversorgt. Doch gleich darauf kümmert sich der um so aufopfernder um Erica, deren großer Fan er ist - während Harry, von schmerzstillenden Medikamenten benebelt, im Krankenhauskittel mit bloßem Po vor versammelter Mann- bzw. Frauschaft einen ziemlichen Idioten aus sich macht.
Kurz darauf wird Harry in häusliche Pflege entlassen, und Erica muss wohl oder übel ihr Anwesen zur Verfügung stellen, denn der angeschlagene Schwerenöter ist noch nicht transportfähig. Und jetzt prallen in dem friedlichen Strandhaus wirklich Welten aufeinander. Die kluge gebildete und seit Jahren geschiedene Erica ist beruflich erfolgreich, privat jedoch völlig verkümmert und unsicher - und hat zudem für Männer, die sich jüngere Geliebte halten, sowieso nur Verachtung übrig. Und dazu der eitle, selbstgefällige Frauenheld Harry, der nicht müde wird, zu betonen, dass er noch nie eine Frau über dreißig nackt gesehen hat - aus reinem Überlebenswillen.
Erica und Harry sind ein Paar wie Hund und Katze und liefern einander Wortgefechte, die Erica in ihren erfolgreichsten Theaterstücken kaum besser hinkriegt. Doch auch der fesche Julian ist keineswegs bereit, sich mit einer Statistenrolle zufrieden zu geben, und so sieht sich Erica, die ältere Männer mit jüngeren Frauen derart verachtet, plötzlich von einem um vieles jüngeren Lover umgarnt - und sie genießt es.
Drehbuchautorin Nancy Meyers, die schon in Was Frauen wollen Mel Gibson und Helen Hunt ins Geschlechter-Gefecht schickte, beweist erneut ihr strategisches Genie im ewigen Kampf zwischen Mars und Venus. Die Rollen von Harry und Erica und ihre trefflichen Ausreden, um sich vor der wahren Liebe zu drücken, schrieb Meyers ihren großartigen Hauptdarstellern Jack Nicholson und Diane Keaton direkt auf die erfahrenen Leiber - und die beiden geben ein sexy Kino-Traumpaar ab, bei dem sich der gesamte heiße Hollywood-Nachwuchs in punkto Chemie, Witz und Spannung einiges abschauen kann.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Was das Herz begehrt
Originaltitel Something's Gotta Give
Genre Liebeskomödie
Land, Jahr USA, 2003
Länge 128 Minuten
Regie Nancy Meyers
Drehbuch Nancy Meyers
Kamera Michael Ballhaus
Schnitt Joe Hutshing
Musik Hans Zimmer
Produktion Nancy Meyers, Bruce A. Block
Darsteller Diane Keaton, Keanu Reeves, Jack Nicholson, Frances McDormand, Paul Michael Glaser, Amanda Peet
Verleih Warner

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.