Filminfo zu

Rendezvous mit Joe Black

Meet Joe Black

Drama. USA 1998. 178 Minuten.

Regie: Martin Brest
Mit: Brad Pitt, Claire Forlani, Anthony Hopkins

Brad Pitt ist noch Jungfrau und wird von der bezaubernden Claire Forlani in die Liebe eingeweiht! Was sie nicht weiß: Der Tod hat sich Brads Körper unter den Nagel gerissen, um auszuprobieren, wie es ist, ein Mensch zu sein!

Brad Pitt ist ein junger, gutaussehender Bursche vom Land, der gerade nach New York gekommen ist, um hier sein Glück und die Frau seiner Träume zu suchen. "Sie könnten die Frau meines Lebens sein", sagt er im Coffee-Shop unschuldig zu Susan (Claire Forlani). Und sie, die Tochter des schwerreichen Medienunternehmers William Parrish (Anthony Hopkins), erliegt dem Charme des unbekannten Mannes.
Nach dem Geplänkel geht jeder seines Weges. Susan muß zurück ins Spital, wo sie als Ärztin tätig ist. Er nimmt seine beiden Koffer und macht sich auf in die entgegengesetzte Richtung. Jede hofft darauf, vom anderen zurückgerufen zu werden, doch das Leben scheint die beiden Verliebten auf immer trennen zu wollen. Ausgerechnet der Tod aber macht dem Schicksal einen überirdischen Streich durch die Rechnung. Kaum nämlich ist die bezaubernde Jungärztin um die Ecke verschwunden, wird Brad Pitt von einem Auto überfahren und stirbt.
Zum zweiten Mal trifft Susan den Unbekannten dann im Haus ihres Vaters und ist völlig verwundert, als ihr ihr Vater den gutaussehenden jungen Mann fast wie einen alten Bekannten vorstellt. Der aber scheint wie ausgewechselt zu sein. Äußerlich zwar noch immer ein Traum von einem Mann, ist sein unschuldiger Charme wie weggeblasen. Umso mehr wundert sich Claire darüber, daß ihr Vater so vertraut mit ihm zu sein scheint. Denn plötzlich folgt der sonst so selbstbewußte, ja fast autoritäre Medienmacher dem stummen Gast im dunklen Anzug aufs Wort. Was verbindet die beiden? Und wie konnte der Fremde am Vormittag im Coffee-Shop so nett und bescheiden sein? Die Antwort auf ihre Fragen erfährt Claire erst, als es schon zu spät ist. Der Tod hat sich des Körpers bemächtigt, um ein paar Tage Urlaub auf der Erde zu machen. Er will einmal ausprobieren, wie es ist, als Mensch zu leben. Und da sein nächstes Opfer der alte Anthony Hopkins ist, quartiert er sich kurzerhand bei dem Medienunternehmer ein. Hopkins spürt, daß der Tod ihn schon in den Krallen hat. Seine Herzbeschwerden werden immer unerträglicher. Doch souverän wie er ist, macht er gute Miene zum bösen Spiel. Die ganze Familie wundert sich über seinen neuen Freund, der nie von seiner Seite weicht. Als sie den Namen des Unbekannten wissen wollen, muß Hopkins improvisieren: "Joe Black", stottert Hopkins.
Claire deutet die Ungeschicklichkeit des Todes als die Verlegenheit eines jungen Mannes vom Land, der in sexuellen Dingen noch unerfahren, also verführt sie ihn. Nach der traumhaften Liebesnacht aber gibt es für alle Beteiligten ein böses Erwachen. Anthony Hopkins steht kurz vor seinem Tod vor den Trümmern seines Lebens: Seine Firma droht, verkauft zu werden - und seine geliebte Tochter hat ein Rendezvous mit Joe Black, der zwar aussieht wie Brad Pitt, in Wirklichkeit aber nichts anderes ist als der Tod. (gd)

Credits

Titel Rendezvous mit Joe Black
Originaltitel Meet Joe Black
Genre Drama
Land, Jahr USA, 1998
Länge 178 Minuten
Regie Martin Brest
Drehbuch Ron Osborn, Jeff Reno, Kevin Wade, Bo Goldman
Kamera Emmanuel Lubezki
Schnitt Michael Tronick, Joe Hutshing
Musik Thomas Newman
Produktion Martin Brest
Darsteller Brad Pitt, Claire Forlani, Anthony Hopkins, Marcia Gay Harden, Jake Weber
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.