Filminfo zu

Collateral

Collateral

Thriller. USA 2004. 120 Minuten.

Regie: Michael Mann
Mit: Javier Bardem, Tom Cruise, Jamie Foxx

Der Tod fährt mit. Max hat noch jeden Gast sicher ans Ziel gebracht. Doch Auftragskiller Vincent besteht auf eine ganz spezielle Route ... Regisseur Michael Mann (Der Insider) schickt Tom Cruise und Jamie Foxx auf eine Höllenfahrt!

Filmstart: 24. September 2004

Max (Jamie Foxx) fährt Taxi seit 12 Jahren, am liebsten Nachtschicht. L.A., seine Stadt, kennt er wie sein Handschuhfach. Jede Abkürzung, jede Einbahn, jede Baustelle. Max weiß, ab wieviel Uhr sich´s am Santa Monica Freeway staut und ab wann man den 101-er nehmen kann und wie viele Minuten er vom Airport nach Downtown braucht.
Nicht nur die attraktive Anwältin Annie (Jada Pinkett Smith) ist schwer beeindruckt von der Coolness und Genauigkeit, mit der Max sie durch die Nacht befördert. Auch der graumelierte Typ im teuren Anzug (Tom Cruise), der nach Annie zusteigt, erkennt sofort die besonderen Qualitäten seines Teilzeit-Chauffeurs. Er stellt sich als Vincent vor, Geschäftsmann auf der Durchreise, und macht Max ein lukratives Angebot: Für 600 Dollar, schwarz und in bar, soll er ihm die ganze Nacht zur Verfügung stehen, er hätte ein paar wichtige Termine an verschiedenen Ecken und Enden der Stadt. Plus 100 Dollar extra, wenn Max Vincent am Morgen auch wieder rechtzeitig zum Flughafen zurückbringt.
Nach kurzem Zögern willigt Max ein, sein Fahrgast kann nämlich sehr überzeugend sein. Wie überzeugend, merkt Max erst, als während Vincents erstem Zwischenstopp plötzlich mit lautem Knall eine Leiche auf dem Blechdach des Taxis landet. Max will natürlich sofort die Polizei rufen. Vincent, eine Pistole in der Hand, kostet das nur ein Schulterzucken.
Kaum hat Max begriffen, welcher grimmigen Profession sein "Geschäftsmann" nachgeht, hat ihn der auch schon gezwungen, den Toten im Kofferraum zu verstauen und die blutige Tour fortzusetzen. Ein Mann nach dem anderen sagt sein letztes Gebet in Vincents Kanonenrohr. Immer wieder versucht Max - erfolglos - zu fliehen, immer stärker gerät er in den Bann des charismatischen Psychopathen am Rücksitz, und unversehends beginnt die Grenze zwischen Opfer und Komplize zu verschwimmen.
Nachtschicht in L.A. In einer einzigen Nacht, zwischen sechs Uhr abends und fünf Uhr früh spielt Michael Manns genialer Thriller, der größte Teil der Handlung geschieht im Inneren eines Taxis und die Handlungsträger sind nur zwei Personen. Doch mit diesen äußerst reduzierten Mitteln zauberte Mann (Heat, Der Insider, Ali) einen Psycho-Krimi, der einem mit seiner atmosphärischen Dichte fast den Atem raubt. Die beiden Hauptdarsteller, beide völlig gegen den Typ besetzt, liefern eine beeindruckende Performance: Strahlemann Tom Cruise als eiskalter Psychopath und Saturday Night Live-Comedy-Profi Jamie Foxx als verzweifelter Taxifahrer liefern sich ein oscarreifes Schauspiel-Duell der Extraklasse. Eine ganz besondere Rolle spielt auch der Schauplatz Los Angeles: Das speziell für Nachtaufnahmen entwickelte Kamerasystem zeigt die Stadt der Engel von einer ganz neuen, aufregenden Seite.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Collateral
Originaltitel Collateral
Genre Thriller
Land, Jahr USA, 2004
Länge 120 Minuten
Regie Michael Mann
Drehbuch Stuart Beattie
Kamera Dion Beebe, Paul Cameron
Schnitt Jim Miller, Paul Rubell
Musik James Newton Howard, Tom Rothrock
Produktion Frank Darabont, Michael Mann, Julie Richardson
Darsteller Javier Bardem, Tom Cruise, Jamie Foxx, Paul Adelstein, Jada Pinkett Smith, Mark Ruffalo, Irma P. Hall, Jason Statham
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.