Filminfo zu

Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich

Meet the Fockers

Komödie. USA 2004. 115 Minuten.

Regie: Jay Roach
Mit: Barbra Streisand, Dustin Hoffman, Robert De Niro, Ben Stiller

Gibts eine größere Bedrohung für junges Liebesglück als die Eltern der Braut? Na klar: ihre Schwiegereltern! Dustin Hoffman und Barbra Streisand als furiose Verstärkung des Fettnäpfchen-Topteams Robert De Niro und Ben Stiller.

Filmstart: 18. Februar 2005

 

Das Herz seiner Angebeteten zu erobern ist in den meisten Fällen keine einfache Sache. Doch im Vergleich zu dem, was danach kommt, ist selbst der langwierigste Liebesfeldzug ein fröhlicher Frühlingsspaziergang. So gut wie jede Frau hat nämlich Eltern. Und die für sich zu gewinnen ist das wirklich starke Stück. Noch dazu, wo auf diesem Gebiet das berüchtigte Erste Murphysche Gesetz mit absolutem Anspruch regiert: Was schief gehen kann, geht schief.
Gaylord "Greg" Focker (Ben Stiller) hatte hier nochmal schlechtere Karten: Sein Schwiegerpapa in spe ist niemand anderer als der Ex-CIA-Verhörprofi Jack Byrnes (Robert De Niro), und der hat sehr eigene Ansichten, was Familien-Neuzugänge betrifft.
Doch das war Thema des ersten Teils und ist mittlerweile vergeben und (fast) vergessen. Jack hat sich damit abgefunden, dass sich seine über alles geliebte Tochter keinen Prinzen, sondern eine männliche Krankenschwester als Lebenspartner ausgesucht hat, und an den, nun, ungewöhnlichen Nachnamen hat er sich auch gewöhnt. Jetzt, vier Jahre später, muss er sich endlich einer noch größeren Wahrheit stellen: Es gibt nicht nur einen Focker auf der Welt. Es gibt deren viele. Und sie werden demnächst auch Teil seiner Familie sein.
Also macht man sich in froher Erwartung auf zum Haus von Gregs Eltern ins schöne Florida: Jack und seine Frau Dina (Blythe Danner), Greg und Pam, und als herziges fünftes Rad am Wagen noch Jack und Dinas Enkel Little Jack, Pams Neffe. Gereist wird selbstverständlich nicht in irgendeinem Verkehrsmittel, sondern in Jack Byrnes´ ausgebautem Spezialmobil: Ein Reisebus, mit dem sich James Bond nicht genieren würde. Riesengroß, schusssicher und mit allen technischen Finessen ausgestattet, inklusive versteckter Agenten-Kommunikationszentrale.
Doch all das verblasst, als man das Fockersche Domizil erreicht. Das Wort "Culture Clash" ist eine harmlose Untertreibung für das, was hier passiert. Als Gregs Dad (Dustin Hoffman), total verschwitzt vom Capoeira-Tanzen im Vorgarten, zur Begrüßung dem völlig verkrampften Jack einen dicken Schmatz schenkt, wird klar: Dies wird keine leichte Zeit. Vor allem nicht für Greg. Denn der hat jetzt gleich zwei Elternpaare, unter denen er zu leiden hat.
Bernie und Roz (Barbra Streisand) Focker sind zwei wirklich nette Leute, wenn auch etwas unkonventionell. Sie selber würden sich als "Freigeister" bezeichnen. Greg findet sie vor allem peinlich. Und so versucht er mit allen Mitteln, vor Jack geheimzuhalten, dass seine Mum als Sex-Therapeutin für Senioren die Brötchen verdient, während der studierte Jurist Bernie sich um den Haushalt kümmert: Für Jack sollen sie erfolgreicher Anwalt und erfahrene Ärztin spielen.
Die Spät-Hippies Roz und Bernie hingegen sehen die Sache anders. Jack und Dina sollen ruhig sehen, durch welch liebevolle Erziehung ihr Greg zu einem derartigen Prachtkerl heranwuchs. Und es wäre doch gelacht, wenn man den verknöcherten Griesgram Jack mit vereinter Kraft nicht richtig "fockerisieren" könnte ...
Mit Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich ist es dem Team um Regisseur Jay Roach gelungen, auf den großartigen Witz der fast schon klassischen Familienkomödie Meine Braut, ihr Vater und ich noch eins draufzusetzen. Dass diese Glanzleistung gelang, verdanken wir neben dem feinen Drehbuch auch dem Zusammenspiel des hochkarätigen Ensembles. "Dustin Hoffman und Barbra Streisand waren von Anfang an unsere Wunschkandidaten für meine Film-Eltern", erzählt Ben Stiller im SKIP-Interview. "Und es war einfach großartig, wie sich die beiden mit Robert De Niro einen Comedy-Wettstreit der Extra-Klasse liefern!"

Text:  Gini Brenner

SKIP-Tipp

Doppelt soviele Schwiegereltern, viermal soviele Probleme. Barbra Streisand und Dustin Hoffman spielen leichtfüßig quer durch alle Witz-Register, und Robert De Niro nimmt sein eigenes Image noch mehr auf die Schaufel - ein familiär-subversives Vergnügen.

SKIP-Tipp von Gini Brenner

Credits

Titel Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich
Originaltitel Meet the Fockers
Genre Komödie
Land, Jahr USA, 2004
Länge 115 Minuten
Regie Jay Roach
Drehbuch Jim Herzfeld, John Hamburg, Marc Hyman
Kamera John Schwartzman
Schnitt Jon Poll, Lee Haxall
Musik Randy Newman
Produktion Jane Rosenthal, Jay Roach, Robert De Niro
Darsteller Barbra Streisand, Dustin Hoffman, Robert De Niro, Ben Stiller, Teri Polo, Blythe Danner, Owen Wilson
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

lustig

Ganauso so gut wie der erste Teil. Dustin Hofmann ist eine Bereicherung für die Fosrtsetzung !! Ziemlich lustig

8. Oktober 2009
17:35 Uhr

von DrHannibal

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.