Filminfo zu

Elling - Nicht ohne meine Mutter

Mors Elling

Tragikomödie. Norwegen 2003. 80 Minuten.

Regie: Eva Isaksen
Mit: Per Christian Ellefsen, Grete Nordrå, Helge Reiss

Elling ist wieder da. In seinem neuen Kinoabenteuer bucht Norwegens paranoider Publikumsliebling eine Urlaubsreise nach Mallorca. Sonne, Spaß und Aufregung inbegriffen.

Filmstart: 13. August 2004

Elling fürchtet sich vor Veränderungen, fremde Menschen machen ihn nervös, auf neue Eindrücke kann er gern verzichten. Alles was der Mittdreißiger vom Leben will, passt in eine kleine Wohnung im Zentrum von Oslo, die er sich mit seiner Mutter teilt. Elling ist zufrieden mit sich und seiner Welt, er sieht keinen Grund, näher an die Zivilisation heranzurücken.
Aber die alte Dame macht sich Sorgen um ihren Sohn. Was wird mit ihm geschehen, wenn sie sich einmal nicht mehr um ihn kümmern kann? Elling muss endlich lernen, auf eigenen Beinen zu stehen, meint seine Mutter. Eine gemeinsame Urlaubsreise nach Mallorca soll die Wende bringen. Einen frischen Wind in Ellings Leben wehen.
Nun tappst der Zwangsneurotiker durchs Ferienparadies und ist vor allem völlig überfordert. Nicht nur die Sonne stört die Sinne, auch die anderen Urlauber sorgen für heftige Paranoia. Alle Zeiger stehen auf Chaos. Doch dieses eine Mal will sich Elling der Herausforderung stellen. Er wird Mallorca erobern. Wenn auch auf seine ureigene Art und Weise.
Warmherziger Humor, feinfühlige Situationskomik und dazu ein Titelheld, dessen Ausstrahlung irgendwo zwischen Woody Allen und Monty Python liegt. Bereits zum zweiten Mal verkörpert Per Christian Ellefsen den liebenswerten Außenseiter und kauzigen Klugscheißer, dessen alltägliche Abenteuer in seiner heimatlichen Kinolandschaft dermaßen beliebt sind, dass selbst Hollywood-Blockbuster auf die Plätze verwiesen werden: Mit einer halben Million Besucher in nur vier Wochen hatte Elling - Nicht ohne meine Mutter in Norwegen den erfolgreichsten Kinostart aller Zeiten.

Text:  Peter Krobath

Credits

Titel Elling - Nicht ohne meine Mutter
Originaltitel Mors Elling
Genre Tragikomödie
Land, Jahr Norwegen, 2003
Länge 80 Minuten
Regie Eva Isaksen
Drehbuch Alex Hellstenius nach dem Roman Ententanz von Ingvar Ambjørnsen
Kamera Rolv Håan
Schnitt Pal Gengenbach
Musik Lars Lillo-Stenberg
Produktion Dag Alveberg
Darsteller Per Christian Ellefsen, Grete Nordrå, Helge Reiss, Per Schaaning, Lena Meieran, Ane Dahl Torp, Christin Borge
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.