Filminfo zu

Insider

The Insider

Thriller. USA 1999. 159 Minuten.

Regie: Michael Mann
Mit: Al Pacino, Russell Crowe, Christopher Plummer

Ein brisanter Thriller von Heat-Filmer Michael Mann: Russell Crowe und Al Pacino legen sich mit der mächtigen amerikanischen Zigarettenindustrie an.

Smoke gets in your eyes und manchmal auch an die Nieren. Für Dr. Jeffrey Wigand (Russell Crowe) wird die Sache sogar lebensgefährlich, weil er es wagt, sich mit dem Tabak-Giganten Brown & Williamson anzulegen. Wigand war Forschungsleiter beim drittgrößten Tabakkonzern der USA und weiß daher, dass in dieser Firma durch chemische Manipulation gezielt die Nikotinwirkung und damit die Sucht der Konsumenten künstlich angeheizt wird. Also frei nach dem Motto "Es lebe der Profit, alles andere ist uns egal." Al Pacino spielt bravourös die Rolle des TV-Produzenten Lowell Bergman, der für die Aufdecker-Sendung "60 Minutes" zuständig ist. Bergman ist begeistert, als sich Dr. Wigand bereit erklärt, in seiner Sendung die brisanten Fakten auf den Tisch zu legen. Doch der "Insider" ist naiv, er rechnet nicht damit, wozu die Zigarettenindustrie fähig ist. Ein Skandal dieser Art würde den Konzern ruinieren, denn der amerikanische Staat hat die Zigarettenhersteller bereits durch Gesetze streng in die Schranken gewiesen. Mit Terror wird Dr. Wigand eingeschüchtert und seine Familie bedroht.
Michael Mann inszenierte nach seinem Action-Erfolg Heat diesen packenden Real-Doku-Thriller nach einer wahren Begebenheit aus dem amerikanischen Fernsehalltag. Das Drehbuch basiert auf dem Artikel "Der Mann, der zuviel wusste". Erschienen 1996 im US-Magazin Vanity Fair, schilderte darin die Autorin Marie Brenner den authentischen Kampf des TV-Produzenten Lowell Bergman gegen die Chefetage des US-Fernsehsenders CBS. Der Zigaretten-Industrie-Insider Jeffrey Wigand wollte tatsächlich in Bergmans Sendung "60 Minutes" auspacken - doch der Sender wollte sich lieber nicht mit der mächtigen Tabak-Firma anlegen, weil er Milliardenklagen fürchtete.
Russell Crowe erhielt für seine grandiose Darstellung des Dr. Wigand eine Oscar-Nominierung als bester Hauptdarsteller. Der Insider war insgesamt für 7 Oscars nominiert, darunter in den Kategorien "Bester Film" und "Beste Regie". (gd)

Credits

Titel Insider
Originaltitel The Insider
Genre Thriller
Land, Jahr USA, 1999
Länge 159 Minuten
Regie Michael Mann
Drehbuch Michael Mann, Eric Roth nach einem Vanity Fair-Artikel von Marie Brenner
Kamera Dante Spinotti
Schnitt William Goldenberg, Paul Rubell, David Rosenbloom
Musik Lisa Gerrard, Pieter Bourke
Produktion Michael Mann
Darsteller Al Pacino, Russell Crowe, Christopher Plummer, Diane Venora, Bruce McGill, Gina Gershon, Philip Baker Hall, Stephen Tobolowsky
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

für wahrheit und gegen das gesetz

russell crowe bewies einmal mehr, dass er nicht nur als haudegen mimen kann, sondern auch als verletzlicher, ängstlicher, aber auch kämpferischer im wörtlichen sinne, starker mensch, der so weit geht, dass er am schluss für die sache, für die er sich stark gemacht hat, nicht nur verliert, sondern auch sein ein und alles verliert, seine familie. dr. jeffrey wigand und al pacino alias produzent bergman, von 60 minutes, zwei großartige darsteller, die für diesen dramatischen thriller 7 oscar nominierungen einbrachten. unbedingt sehenswert

8. Februar 2009
20:49 Uhr

von Philipp87

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.