Filminfo zu

Keine halben Sachen 2 - Jetzt erst recht

The Whole Ten Yards

Komödie. USA 2004. 98 Minuten.

Regie: Howard Deutch
Mit: Bruce Willis, Matthew Perry, Natasha Henstridge

Jimmy die Tulpe (Bruce Willis), Mafia-Killer im Ruhestand, wird schon wieder von seiner Vergangenheit eingeholt: Um Jimmy aus seinem Versteck zu locken, hat die ungarische Mafia die Ehefrau von Jimmys Kumpel Oz (Matthew Perry) entführt ...

Filmstart: 5. November 2004

Jimmy Tudeski (Bruce Willis), der meistgesuchte Kriminelle in der langen Geschichte des amerikanischen Verbrechens, genießt seinen Ruhestand in einem Strandhaus in Mexiko. Seine Tarnung als ambitionierter Hausmann mit ausbaufähigen Kochkenntnissen und einem ausgeprägten Putzfimmel ist so gut, dass niemand glauben würde, dieser sympathische Kerl hätte mehr als 17 Menschenleben auf dem Gewissen. Nur seine Ehefrau Jill (Amanda Peet), die Möchtegern-Profikillerin ohne Joberfahrung, sehnt sich noch nach den Zeiten zurück, in denen Jimmy jeden Auftrag gnadenlos ausgeführt hat. Die Mafia hält ihn für tot und sogar die Polizei glaubt daran, dass die Killer-Maschine Tudeski längst das Zeitliche gesegnet hat. Diesen für Profi-Killer äußerst ungewöhnlichen Luxus verdankt Jimmy den gefälschten Zahnbefunden, die ihm sein ehemaliger Nachbar und Freund Dr. Nicholas "Oz" Oseransky (Matthew Perry) ausgestellt hat. Oz hatte vor Jahren die geniale Idee, Jimmys Tod vorzutäuschen und damit sowohl Polizei als auch Mafia auszutricksen.
Der gefürchteten Gogolak Gang war immer schon jedes Mittel Recht, um Jimmy kalt zu machen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. War es vor Jahren Yanni Gogolak, der Jimmy den Hals umdrehen wollte, so ist es heute sein 70-jährger Vater Lazlo (Kevin Pollak), der auf Rache sinnt. Schließlich hat Jimmy seinen Lieblingssohn Yanni auf dem Gewissen. Und mit einem gefälschten Zahnbefund kann man einen echten Gogolak eben doch nicht täuschen. An das Märchen von Jimmys plötzlichem Tod hat der Psychopath nie geglaubt. Die langen Jahre im Knast haben Lazlos Hass auf Jimmy nur noch mehr verstärkt. Entschlossen, die einzige Schwachstelle in Jimmys perfekt inszeniertem Rückzugsplan auszunutzen, beschließt Laszlo, Oz aufzusuchen und ihm so richtig Angst zu machen ...
Oz kriegt schon beim Gedanken an den Gogolak Clan die totale Gänsehaut. Der paranoide Angsthase lebt seit Jahren in der Panik, von den Gogolaks überfallen zu werden. Zu recht, wie sich bald herausstellt, denn seine allerschlimmsten Befürchtungen werden war, als er erfährt, dass Laszlo seine Frau Cynthia (Natasha Henstridge) gekidnappt hat. Nur einer kann Oz jetzt noch helfen: Jimmy die Tulpe. Jimmy hat Oz zwar davor gewarnt, dass er ihn auf direktem Weg in die Hölle schicken würde, falls er es jemals wagen würde, wieder mit ihm Kontakt aufzunehmen. Aber obwohl Oz weiß, dass er sein eigenes Leben riskiert, wenn er Jimmy um Hilfe bittet, bleibt ihm keine Wahl. Und so führt der naive Zahnarzt Lazlo und seine blutrünstigen Männer geradewegs in das Versteck von Jimmy ... Seinen legendären Ruf verdankt Jimmy Tudeski aber nicht seinen Kochkünsten, sondern der Tatsache, dass er als Hitman einfach unschlagbar ist. Und so tauscht er gegen seinen Willen Bügeleisen gegen Schießeisen und zeigt Lazlo und seinen Brüdern wo im organisierten Verbrechen der Hammer hängt.

Text:  Catherine Holzer

Credits

Titel Keine halben Sachen 2 - Jetzt erst recht
Originaltitel The Whole Ten Yards
Genre Komödie
Land, Jahr USA, 2004
Länge 98 Minuten
Regie Howard Deutch
Drehbuch George Gallo, Mitchell Kapner
Kamera Neil Roach
Schnitt Seth Flaum
Musik John Debney
Produktion Arnold Rifkin, David Willis
Darsteller Bruce Willis, Matthew Perry, Natasha Henstridge, Amanda Peet, Kevin Pollak

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.