Filminfo zu

Elizabethtown

Elizabethtown

Tragikomödie. USA 2005. 138 Minuten.

Regie: Cameron Crowe
Mit: Orlando Bloom, Kirsten Dunst, Susan Sarandon

Regisseur Cameron Crowe (Jerry Maguire - Spiel des Lebens, Vanilla Sky) vereint Orlando Bloom und Kirsten Dunst als wunderschönes Traumpaar auf der Kinoleinwand.

Filmstart: 4. November 2005

Manchmal sind es die seltsamsten Zufälle, die einem das Leben kosten. Ein Flugzeug verliert einen Eisblock, der einen Passanten trifft. Der Blitz schägt ausgerechnet in die Nordic-Walking-Stöcke eines Hobbysportlers ein. Ein Autofahrer wechselt genau in dem Moment die CD, als du die Straße überquerst.
Manchmal ist es aber auch genau umgekehrt, und man überlebt nur durch einen Zufall. Drew Baylor (Orlando Bloom) etwa wollte eigentlich schon tot sein. Der geniale Schuh-Designer hat nämlich mit einer etwas zu zukunftsweisenden Kreation fast eine ganze Firma in den Sand gesetzt. Seine Traumkarriere ist dementsprechend für den Rest seines Lebens Geschichte, die Freundin (Jessica Biel) hat sich natürlich auch gleich verabschiedet. Selbstmord erscheint ihm nun als naheliegendste Lösung. Doch exakt in dem Moment, als er sich mittels eines zur Todesfalle umgebauten Heimtrainers ins Jenseits workouten wollte, klingelt sein Handy. Drew erschrickt, die Todesfalle versagt, das Ziel ist verfehlt. Und wer ist dran? Seine Schwester (Judy Greer), war ja klar, seine hysterische Mutter (Susan Sarandon) im Hintergrund. Wer sonst als die liebe Familie schafft es jedes Mal, haarscharf den "passendsten“ Moment zu erwischen?
Doch ihre Message ist diesmal ausnahmsweise nicht banal: Drews Vater ist gestorben. Sehr weit weg noch dazu. Und so macht sich Drew schließlich auf in das verschlafene Nest Elizabethtown, Kentucky, um dort die sterblichen Überreste seines Dads - dem er schon als Lebender nie wirklich nahe war - abzuholen und sich anschließend dem Begräbnis, seinen verrückten Verwandten und den Geistern seiner Vergangenheit zu stellen. Umbringen wird er sich dann nachher, wenn er wieder zurück ist.
Doch schon im Flieger wird sein Vorhaben, den schrägen Trip möglichst schnell und schmerzlos abzuwickeln, vereitelt. Er ist der einzige Fluggast, und die hübsche und auffällig fröhliche Stewardess Claire Colburn (Kirsten Dunst) sieht es als ihre Mission, den trübsinnigen Drew aufzumuntern.
Und seltsamerweise funktioniert ihre Taktik. Die beiden spüren eine seltsame Seelenverwandschaft und verstehen einander blendend - trotz ihrer unterschiedlichen Lebensauffassungen. Und als Drew sie einige Tage später von seinem Elternhaus aus anruft, um für ein paar Minuten der bedrückenden Enge seiner Kindheit zu entkommen, wird auf einmal klar, dass hier mehr ist als bloße Sympathie. Doch bevor Drew seine eigene Tragödie tatsächlich vergessen kann, die daheim in seinem Apartment auf ihn wartet, müssen noch viele Familien-Traumata aufgelöst werden - ein ebenso umwerfendes wie bittersüßes Vergnügen …
Orlando Bloom als depressive Großstadtpflanze wagt sich für das Begräbnis seines Vaters tief in die Provinz - und trifft auf Kirsten Dunst als Stewardess gewordener Sonnenschein. Wie in Almost Famous, Jerry Maguire und Vanilla Sky widmete sich Regisseur und Drehbuchautor Cameron Crowe bei seinem neuen Film erneut der Selbstfindung eines jungen Mannes. Viel von der Geschichte ist von seinen eigenen Erfahrungen inspiriert, Crowes Vater starb vor wenigen Jahren, und auch für ihn warf dieser Verlust völlig unerwartete Fragen auf: "Wie verabschiedet man sich von jemandem, den man noch nicht mal richtig kennengelernt hat?"

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Elizabethtown
Originaltitel Elizabethtown
Genre Tragikomödie
Land, Jahr USA, 2005
Länge 138 Minuten
Regie Cameron Crowe
Drehbuch Cameron Crowe
Kamera John Toll
Schnitt David Moritz
Musik Nancy Wilson
Produktion Cameron Crowe, Tom Cruise, Paula Wagner
Darsteller Susan Sarandon, Orlando Bloom, Kirsten Dunst, Alec Baldwin, Judy Greer, Paul Schneider, Jessica Biel
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.