Filminfo zu

The Virgin

The Virgin

Drama. Österreich 2000. 90 Minuten.

Regie: Diego Donnhofer
Mit: Joey Kern, Kirsty Hinchcliffe, Glen Cruz

Jede Reise führt letztlich zu dir selber. Doch wer will da schon hin? Debütfilm aus Österreich, mit einem Soundtrack von the One and Only John Cale persönlich.

Menschen auf der Reise. The Virgin, die Jungfrau, das ist der junge Konrad (Joey Kern). Egal, was er erlebt, nichts scheint ihn wirklich zu berühren. Ob Drogen, Freier, Schläge - Konrad bleibt gleichmütig hübsch und blond. Nicht so Nina (Kirsty Hinchcliffe), die mit ihm durch die Lande zieht. Nina ist Konrads Schwester und Gefährtin, und sie ist es, die alles gleichsam doppelt so intensiv erfährt wie Konrad. Und dann ist da noch Ito (Glen Cruz), ein junger Chinese, Kleingangster, Freund und wohl auch Liebhaber.
Das Leben treibt das ungleiche, immer ernste Trio erst nach Athen, dann nach Ägypten. Drei Drama Queens der Landstraße: Nie ist das Reisen Genuss, immer ein manisches Getriebensein auf der Flucht vor sich selbst und auf der Suche nach Geld und Stoff. Und auch wenn alle drei ständig wackelig an ihren eigenen Grenzen driften wie ein schlechter Skater auf einem überlangen Eisengeländer, ist doch keiner von ihnen bereit, auch nur einmal nachzufragen, zurückzuschauen. Viele Erfahrungen verpuffen ungenutzt. Erst als Nina fast an einer Überdosis stirbt, erhält Konrad eine Chance, Selbstmitleid und falsches Pathos zu überwinden und sowas wie eine echte Beziehung zu seinen Freunden aufzubauen.
The Virgin ist der erste Feature-Film des jungen österreichischen Regisseurs Diego Donnhofer, dem es tatsächlich gelang, Velvet-Underground-Legende John Cale dazu zu bewegen, den Soundtrack für seinen Erstling zu schreiben. "Als John Cale einmal in Wien war, ,überfiel´ ich ihn in seinem Hotel und drängte ihm mein Drehbuch auf. Bereits am nächsten Tag rief er mich an und sagte, er würde den Soundtrack für meinen Film machen!" Und John Cales kraftvoll-ätherischer Score steht wie der Nordstern über The Virgin. "Mein Film ist ein Road Movie im eigentlichen Sinne", so Donnhofer. "Die ohnehin bekannten Teile der Handlung sieht man nicht, jeder statische Moment, in dem nur etwas getan oder ausgeführt wird, wurde weggelassen. Es geht ja hier nicht um den Spaß an der Sache."

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel The Virgin
Originaltitel The Virgin
Genre Drama
Land, Jahr Österreich, 2000
Länge 90 Minuten
Regie Diego Donnhofer
Drehbuch Diego Donnhofer
Kamera Peter Röhsler
Schnitt Karina Ressler
Musik John Cale
Darsteller Joey Kern, Kirsty Hinchcliffe, Glen Cruz, Peter Kern
Verleih Polyfilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.