Filminfo zu

Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia

The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch & the Wardrobe

Abenteuer, Fantasy, Literaturverfilmung. USA 2005. 125 Minuten.

Regie: Andrew Adamson
Mit: Tilda Swinton, William Moseley, James McAvoy

Ein fantastischer Abenteuerfilm über den Kampf zwischen Gut und Böse in einem verwunschenen Land voll mystischer Kreaturen und atemberaubender Schauplätze: Die spektakuläre Verfilmung des Fantasy-Klassikers von C.S. Lewis!

Filmstart: 8. Dezember 2005

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs ist London ein höchst unsicheres Pflaster geworden - es hagelt Bomben, die Bewohner verbringen mehr Zeit in Luftschutzkellern als draußen. Wie viele ihrer Altersgenossen sind die Kinder von Mrs. Pevensie (Judy McIntosh) zur Sicherheit aufs Land geschickt worden: Edmund (Skandar Keynes), Lucy (Georgie Henley), Peter (William Moseley) und Suse (Anna Popplewell) leben nun im großzügigen Anwesen des liebenswerten, in die Jahre gekommenen Professors Kirke (Oscar-Preisträger Jim Broadbent) und bekommen von den Kriegswirren wenig mit - sie führen hier unter den wohlwollenden Augen der Haushälterin Mrs. Mac Ready (Elizabeth Hawthorne) praktisch ein normales Leben. Eines Tages - beim Versteckspiel in den weitläufigen Gängen und Räumen von Professor Kirkes Landhaus - entdeckt die kleine Lucy in einem ansonsten leeren Zimmer einen gar seltsamen Schrank. Diese Entdeckung wird eine Reihe von geradezu epochalen Ereignissen lostreten - allerdings nicht in der Welt, wie wir sie kennen: Der Wandschrank entpuppt sich als magisches Tor in das märchenhaftes Land Narnia, das besiedelt ist von mythischen Wesen und wundersamen Kreaturen. Einst war Narnia ein friedliches Paradies, bevölkert von sprechenden Tieren, Zwergen, Faunen, Zentauren, Riesen und vielen anderen Fabelwesen. Aber Jadis (Tilda Swinton), die böse Weiße Hexe, hat das Land aus Machtgier mit dem Fluch des hundertjährigen Winters belegt. Seither zittert Narnia dahin in einem Winter ohne Ende.
Als Lucy von ihrem ersten Ausflug nach Narnia zurückkehrt, ist sie verständlicherweise völlig aus dem Häuschen. Die anderen Geschwister können den Geschichten ihrer Kleinsten natürlich nur schwer Glauben schenken. Aber es kommt, wie es kommen muss: Schließlich betreten alle vier Geschwister das geheimnisvolle Land - und erleben bei ihrem Versuch, den Bann der Hexe zu brechen und dem Löwen Aslan, dem rechtmäßigen Herrscher über Narnia, in einer gewaltigen klimatischen Schlacht zu seinem Recht zu verhelfen, eine unglaubliche Reihe fantastischer Abenteuer. Zahlreiche märchenhafte Figuren werden dabei ihren Weg kreuzen und sich mit ihnen verbünden - etwa der Faun Tumnus (James McAvoy), halb Mensch, halb Ziege, der alles riskieren wird, um Lucy in Narnia zu beschlützen, oder Herr und Frau Biber, oder der schlaue Fuchs und natürlich Aslan, der mächtige, majestätische Löwe mit seiner Zentauren-Armee, angeführt von Oreius (Patrick Kake). Sogar den Weihnachtsmann (James Cosmo) werden sie treffen. Aber auch furchterregende Gegner lauern auf sie - der wilde Grauwolf Maugrim, Handlanger der Hexe, der zwergenhafte Ginarrbrik (Kiran Shah), ihr Schlittenfahrer, oder General Otman (Shane Rangi), der böse Minotaurus und Anführer der Armee der Hexe.
Aus der siebenteiligen Serie der Chroniken von Narnia, die Clive Staples Lewis, ein Zeitgenosse und Freund J.R.R. Tolkiens (Autor von Der Herr der Ringe), zwischen 1950 und 1956 veröffentlichte, wurden bislang über 85 Millionen Bücher verkauft. Übersetzt in 29 Sprachen, gehen bis heute jährlich mehr als sechs Millionen Exemplare aus der Serie über den Ladentisch, wodurch die Bücher immer wieder auf den Bestsellerlisten landen. "Diese Bücher wurden über drei oder vier Generationen von Millionen von Menschen gelesen", so Regisseur Andrew Adamson. "Es ist eine riesige Verantwortung, den Erwartungen all dieser Leser gerecht zu werden." Aber Adamson ist genau der richtige Mann dafür - er hat bereits mit Shrek und Shrek 2 Filmgeschichte geschrieben, den Oscar bekommen und bewiesen, dass er höchsten Unterhaltungswert und universellen Anspruch für alle Altersklassen perfekt zu verbinden versteht. Aber Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia ist auch ein gigantisches Spektakel für die Sinne: Atemberaubende Schauplätze - gedreht wurde vor allem in Neuseeland, aber auch in England und Tschechien - und beeindruckende Spezialeffekte vom Team der Herr der Ringe-Trilogie machen den Film zu einem nachhaltig beeindruckenden Erlebnis. Übrigens: Disney hat sich die Filmrechte für die anderen sechs Narnia-Romane ebenfalls bereits gesichert.

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia
Originaltitel The Chronicles of Narnia: The Lion, the Witch & the Wardrobe
Genre Abenteuer/Fantasy/Literaturverfilmung
Land, Jahr USA, 2005
Länge 125 Minuten
Regie Andrew Adamson
Drehbuch Andrew Adamson, Ann Peacock, Christopher Markus, Stephen McFeely nach dem Roman von C. S. Lewis
Kamera Donald McAlpine
Schnitt Sim Evan-Jones, Jim May
Musik Harry Gregson-Williams
Produktion Mark Johnson
Darsteller Tilda Swinton, William Moseley, James McAvoy, Jim Broadbent, Georgie Henley
Verleih Buena Vista International

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.