Filminfo zu

Königreich der Himmel

Kingdom of Heaven

Action. USA 2005. 145 Minuten.

Regie: Ridley Scott
Mit: Orlando Bloom, Liam Neeson, Jeremy Irons, Eva Green

Hollywood-Feldherr Ridley Scott schickt Orlando Bloom, Liam Neeson, Edward Norton und Jeremy Irons in die große Kinoschlacht um Glaube, Liebe & Hoffnung.

Filmstart: 5. Mai 2005

"Eine neue Welt. Eine bessere Welt, als sie je ein Mensch zuvor gesehen hat. Dort bist du nicht der, als der du geboren wurdest - sondern der, der wirklich in dir steckt …"
Gestern noch Schmied, heute schon Ritter. Als der junge Balian (Orlando Bloom) erfährt, dass er in Wahrheit der uneheliche Sohn des mächtigen Baron Godfrey von Ibelin (Liam Neeson) ist, findet er sich plötzlich in einer völlig fremden Welt wieder: Im Jerusalem des späten 12. Jahrhunderts, zwischen dem zweiten und dritten Kreuzzug. Zu jener Zeit lebten Christen, Juden und Muslime in der heiligen Stadt kurzfristig friedlich miteinander. Nach Ibelins Tod übernimmt Balian dessen Platz und dient nun Balduin IV (Edward Norton), dem König von Jerusalem. Doch Balduin ist zwar ein guter, aber kein starker König - er ist todkrank, die damals unheilbare Lepra lässt seinen Körper langsam lebendig verfaulen, der Herrscher kann nur noch mit einer silbernen Maske und von Kopf bis Fuß verhüllt vor seine Untertanen treten.
Balian hat es aber auch sonst nicht leicht, sich an das von Ritualen und Hierarchien geprägte Leben am Hof anzupassen - besonders Tiberias (Jeremy Irons), Hauptmann der Joanniter und enger Vertrauter des kranken Königs, macht ihm das Leben schwer. Erst recht, als sich Balian Hals über Kopf in Balduins geheimnisvolle Schwester Sybilla (Eva Green) verliebt, die mit ihrer Schönheit, Klugkeit und Unberechenbarkeit den jungen, mit Frauen recht unerfahrenen Balian im Sturm erobert.
Doch auch der Friede währt nicht ewig. Die Eroberung Jerusalems durch den kurdischen Feldherrn Saladin und der darauf folgende Dritte Kreuzzug (1189 - 1192) werfen bereits ihre Schatten voraus. Und bald muss Balian beweisen, welcher Mann es ist, der wirklich in ihm steckt - in einer Schlacht um Jerusalem, die alles in den Schatten stellt, was das Kino in den letzten Jahren an groß inszenierten Kampfsequenzen gesehen hat.
Fast vier Jahre arbeitete Regisseur Ridley Scott (Blade Runner, Thelma & Louise, Gladiator) an seinem grandiosen Kreuzzug-Abenteuer. Und wie schon in seinen früheren Werken wird auch hier nicht gekleckert, sondern ordentlich geklotzt - nach allen Regeln der Hollywood-Kunst. Königreich der Himmel ist ein gewaltiges Epos, das in vieler Hinsicht seinesgleichen sucht: Die Besetzung ist vom Feinsten, was Hollywoods Heldenriege zu bieten hat - allen voran zeigt Traumprinz Orlando Bloom als edler Ritter, dass er nicht nur im Fantasy-Reich, sondern auch im dunkelsten Mittelalter seinen Mann stehen kann. Und das große Finale, in dem sich Tausende Soldaten starke Heere im spektakulären Kampf um die Heilige Stadt gegenüber treten, verspricht nichts weniger als die Mutter aller Kino-Schlachten: Ein 20 Minuten langes, atemberaubend gefilmtes, perfekt inszeniertes Schwert- & Blut-Ballett, mit dessen überwältigender Bildkraft sich Meister Scott selbst übertroffen hat.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Königreich der Himmel
Originaltitel Kingdom of Heaven
Genre Action
Land, Jahr USA, 2005
Länge 145 Minuten
Regie Ridley Scott
Drehbuch William Monahan
Kamera John Mathieson
Schnitt Dody Dorn
Musik Harry Gregson-Williams
Produktion Ridley Scott
Darsteller Orlando Bloom, Liam Neeson, Jeremy Irons, Eva Green, David Thewlis, Shane Attwooll, Brendan Gleeson, Tim Barlow, Edward Norton, Jouko Ahola
Verleih Centfox

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.