Filminfo zu

Der rosarote Panther

The Pink Panther

Action-Komödie. USA 2006. 88 Minuten.

Regie: Shawn Levy
Mit: Beyoncé Knowles, Steve Martin, Jean Reno, Kevin Kline

Wenn Clouseau ermittelt, bleibt kein Auge trocken. Steve Martins Hommage an Peter Sellers ist ein Feuerwerk aus Slapstick und absurdem Humor.

Filmstart: 9. März 2006

Darf ich vorstellen: Jacques Clouseau. Begnadeter Karatekämpfer, Sprachgenie, Spezialist in Sachen Abhörsicherheit und so nebenbei der dümmste Polizist seit Erfindung der Exekutive. In dem verschlafenen Nest, in dem er pflichtbewusst seinen Dienst als Gendarm versieht, sind die Möglichkeiten, Schaden anzurichten, zwar relativ beschränkt, doch Clouseau (Steve Martin) nützt sie alle. Sein Ruf eilt ihm dementsprechend bis nach Paris voraus. Und ausgerechnet diese grenzenlose Inkompetenz ist es, die die Aufmerksamkeit von Charles Dreyfus (Kevin Kline) auf sich zieht. Clouseau ist das perfekte Opfer für die Intrige des eitlen Chefinspektors, der seit Jahren gleichermaßen verzweifelt wie erfolglos versucht, sich für eine hohe Auszeichnung zu empfehlen. Mittlerweile ist ihm jedes Mittel recht, um diese begehrte Ehrung zu erhalten. Dreyfus holt den Tollpatsch im Trenchcoat also nach Paris, befördert ihn zum Inspektor und betraut ihn mit den Ermittlungen in einem Fall, der ganz Frankreich in Atem hält: Vor den Augen zigtausender Stadionbesucher hat man den Trainer der französischen Fußballnationalmannschaft mit einem Giftpfeil ermordet und seinen wertvollen Diamantring, den Pink Panther, verschwinden lassen. Voll des Stolzes ob der ehrenvollen Herausforderung stürzt sich Clouseau in die Arbeit. Ihm treu zur Seite der gutmütige und stets gelassen agierende Assistent Ponton (Jean Reno), sowie die rührend aufopfernde Sekretärin Nicole (Emily Mortimer). Von Anfang an wird Clouseau seinem Ruf gerecht. Messerscharfen Verstand und präzise Analysen sucht man in dieser Ermittlung vergeblich. Stattdessen verblüfft Clouseau seine Umgebung mit absurden Methoden und haarsträubend unlogischen Schlußfolgerungen. Chaos und Verwirrung sind seine ständigen Begleiter, doch am Ende hat Clouseau das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite.
Fast drei Jahrzehnte nach Peter Sellers´ letztem Auftritt als Inspektor Clouseau zeigt uns Steve Martin, wie alles begann. Mit eiserner Miene verkörpert er den bescheuerten Inspektor, der unbeirrbar von einer Misere in die nächste schlittert, ohne jemals die Contenance zu verlieren. Seine ebenbürtigen Partner sind Kevin Kline als durchtriebener, am Ende gegen Clouseau aber chancenloser Dreyfus und Jean Reno als stoischer Ponton. Pop-Beauty Beyoncé Knowles als verführerische Verdächtige und Emily Mortimer als gute Fee runden das Ensemble ab.

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Der rosarote Panther
Originaltitel The Pink Panther
Genre Action-Komödie
Land, Jahr USA, 2006
Länge 88 Minuten
Regie Shawn Levy
Drehbuch Len Blum, Steve Martin nach den Pink Panther-Filmen mit Peter Sellers
Kamera Jonathan Brown
Schnitt George Folsey Jr., Brad E. Wilhite
Musik Henry Mancini, Christophe Beck
Produktion Robert Simonds
Darsteller Beyoncé Knowles, Steve Martin, Jean Reno, Kevin Kline, Emily Mortimer, Henry Czerny, Jason Statham, Clive Owen
Verleih Centfox

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.