Filminfo zu

Casanova

Casanova

Drama. USA 2005. 108 Minuten.

Regie: Lasse Hallström
Mit: Heath Ledger, Jeremy Irons, Sienna Miller

So macht Liebe Lust auf mehr. Lasse Hallströms Casanova zeigt Heath Ledger als den größten Verführer aller Zeiten und Sienna Miller als die selbstbewusste Schönheit, die schwungvoll sein Verhängnis wird.

Filmstart: 9. Februar 2006

Zu Casanovas Zeiten galt die Liebe als verführendes Gesellschaftsspiel voll List, Lust und lasziven Überraschungen. Nur ein Beispiel: Steht der Mann, der einen nahezu mythischen Ruf als Frauenheld zu verteidigen hat, vor dem Palazzo jener Dame, die er baldigst zu beglücken gedenkt. Er führt ein Ferkel an der Leine, im guten Glauben, ein derart putziges Geschenk müsste genügen, um Anfang aller Galanterien zu sein. Die Lady schickt ihre Zofe vor, die schlägt dem Kavalier die Tür vor der Nase zu. Vorher noch greift sie sich flink das Ferkelchen. "Ein Schwein kommt mir nicht ins Haus", lässt nämlich ihre Herrin ausrichten. "Aber das Tier darf rein." Die Pointe sitzt. Pech für Casanova. Doch lange noch kein Grund zum Aufgeben.
Venedig im 18. Jahrhundert. Zwischen Kanälen, Klöstern und Palästen hat - sehr zum Missfallen von Inquisition und sonstigen Tugendhütern - ein dauerndes Balzen und Bewerben regsamen Betrieb aufgenommen. Die Stadt lechzt nach Libido, das amouröse Abenteuer gehört zum guten Ton einer verschwiegenen Mehrheit, aber jedes Flirtvergnügen wird zur Folterfalle, wenn sich ausgerechnet der freigeistige Lebens- und Liebeskünstler Giacomo Casanova in die freche Frühform eines feministischen Fräuleinwunders verliebt. "Ich habe schon einige Casanovas in meinem Leben getroffen", gestand die britische Schauspielerin Sienna Miller den Journalisten, als Lasse Hallströms Casanova (mit Heath Ledger als Verführer und Sienna Miller als Objekt seiner Begierde) themengerecht bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig seine Weltpremiere feierte. "Manche waren gut, andere nicht ganz so gut. Aber ich freue mich auf noch viele, viele mehr." Exakt vom gleichen frech charmanten Witz lebt auch ihr Film.
Zuviel Liebe kann leicht die Freiheit kosten - wenn es einen roten Faden gibt, der sich durch Lasse Hallströms turbulente Handlung zieht, dann ist es dieser Satz. Die Tugendhüter der Inquisition (allen voran Jeremy Irons) haben es auf Giacomo Casanova abgesehen und wenn der größte Verführer aller Zeiten nicht schleunigst eine Frau zum Heiraten findet, dann kann ihn selbst der Doge von Venedig (der besonders in den Tagen des Karnevals gar nichts gegen den frischen Wind der Freizügigkeit in seiner Stadt einzuwenden hat) nicht mehr länger vor dem Kerker schützen. Natürlich weiß Casanova, dass Ehe und Gefängnis für einen wie ihn eng beieinander liegen, andererseits hat er sich eben auch wirklich verliebt. Nur leider will - wie eingangs dargestellt - das Fräulein vom Frauenschwarm nichts wissen. Zumindest tut sie so. Und deswegen sind Esprit, Fantasie Verwandlungs- und Verführungskünste gefragter denn je zuvor.
Amor im Dauerstress. Lasse Hallströms Casanova ist eine schwungvolle Boulevardkomödie, in der jeder vorgibt, wer anders zu sein, und trotzdem keiner aus seiner Haut heraus kann - vor allem wenn er ohne Hemd und Hosen da steht. Ein Film-Vergnügen wie die Weiterführung von Shakespeare in Love. Damals ging es um die Liebe zum Theater. Diesmal geht es um das Theater mit der Liebe.

Text:  Peter Krobath

Credits

Titel Casanova
Originaltitel Casanova
Genre Drama
Land, Jahr USA, 2005
Länge 108 Minuten
Regie Lasse Hallström
Drehbuch Jeffrey Hatcher, Kimberly Simi
Kamera Oliver Stapleton
Schnitt Andrew Mondshein
Musik Alexandre Desplat
Produktion Betsy Beers, Mark Gordon, Leslie Holleran
Darsteller Heath Ledger, Jeremy Irons, Sienna Miller, Lena Olin
Verleih Buena Vista International

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.