Filminfo zu

Der verbotene Schlüssel

The Skeleton Key

Thriller. USA 2005. 104 Minuten.

Regie: Iain Softley
Mit: John Hurt, Kate Hudson, Gena Rowlands

Gefährliche Geheimnisse und rätselhafte Rituale im feuchtheißen Sumpf. Kate Hudson, neuer blonder Stern am Horror-Himmel, kriegt´s mit finsteren Mächten zu tun.

Filmstart: 19. August 2005

Louisiana, der tiefste Süden der Vereinigten Staaten. Hier ranken sich in den endlosen Sümpfen des Mississippi-Deltas dunkle Geheimnisse zwischen archaischen Gewächsen, und in verwunschenen Häusern und verborgenen Hütten geschehen Dinge, von denen sich unsere Schulweisheit nicht mal in den schlimmsten Albträumen ein Bild zu machen wagt.
Die junge Krankenschwester Caroline (Kate Hudson) auch nicht. Aber aus ganz anderen Gründen: Als naturwissenschaftlich interessierte, aufgeklärte Frau von heute haben die Legenden von Geisterbeschwörungen oder hexenden Hoodoo-Mamas für sie genauso viel Wahrheitsgehalt wie Michael Jacksons Behauptung, er hätte nie eine Schönheitsoperation machen lassen.Gerade mal 25 ist sie und offen für alles Neue, als ihr ein lukratives Job-Angebot offeriert wird: In einem alten Haus inmitten der nebligen Sümpfe des Mississippi lebt das alte Ehepaar Violet (Gena Rowlands) und Ben (John Hurt). Nachdem Ben seit einem Schlaganfall ans Bett gefesselt ist und sich Violet nicht mehr um ihn kümmern kann, soll nun Caroline als ständige Betreuung für beide in die alte Villa ziehen. Die junge Frau freut sich auf eine interessante Erfahrung. Doch im Moment, als sie zum ersten Mal die Schwelle des verwitterten Gebäudes übertritt, weicht ihre Vorfreude einer dunklen Ahnung von Unheil. Violet und Ben tragen mit ihrer seltsamen Art auch nicht gerade viel zu ihrer inneren Ruhe bei. Irgendwas ist los mit diesem Haus. Irgendwas stimmt hier ganz und gar nicht. Als Caroline schließlich den Generalschlüssel der Villa (den "Skeleton Key" aus dem Originaltitel) in die Hände bekommt, beginnt sie, das verfallene Gebäude zu erforschen. Kammer für Kammer öffnet sich vor ihren erstaunten Augen. Doch je mehr Türen sie aufsperrt, desto näher kommt sie einem düsteren, schrecklichen Geheimnis - und der Horror macht vor ihr nicht halt, auch wenn sie noch so sehr nicht daran glaubt.
"Der Hoodoo-Kult ist ein faszinierendes Phänomen", meint Peter Sarsgaard, der in Der verbotene Schlüssel jenen zwielichtigen Anwalt spielt, der Kate Hudson fast noch mehr Ärger bereitet als der finstere Spuk. "Er lebt vor allem davon, dass viele Dinge erst dann wahr werden, wenn jemand wirklich daran glaubt. Wenn dich jemand davon überzeugt, dass er es schafft, mit einem Zauber dein Herz zu stoppen - dann wird es wirklich stehen bleiben. Aber nicht durch den Zauber, sondern nur durch deinen Glauben!"
Hauptdarstellerin Kate Hudson ist sich da nicht so sicher: "Ich bin davon überzeugt, dass es die Dinge, die in diesem Film zu sehen sind, wirklich gibt! Die Realität besteht nämlich nicht nur aus Dingen, die wir uns vorstellen können. Da draußen gibt´s noch eine ganze Menge anderer Sachen!" Die schöne Kate - übrigens bekennender Horrorfilm-Fan - ist eine Novizin im Schreckens-Szenario. Das Team hinter Der verbotene Schlüssel allerdings keineswegs. Regisseur Iain Softley verstörte bereits mit K-Pax, Drehbuchautor Ehren Kruger mit den US-Adaptionen von The Ring und The Ring 2.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Der verbotene Schlüssel
Originaltitel The Skeleton Key
Genre Thriller
Land, Jahr USA, 2005
Länge 104 Minuten
Regie Iain Softley
Drehbuch Ehren Kruger
Kamera Daniel Mindel
Schnitt Joe Hutshing
Musik Edward Shearmur
Produktion Iain Softley, Daniel Bobker, Michael Shamberg, Stacey Sher
Darsteller John Hurt, Kate Hudson, Gena Rowlands, Peter Sarsgaard, Joy Bryant
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.