Filminfo zu

Final Call

Cellular

Action. USA 2004. 94 Minuten.

Regie: David R. Ellis
Mit: William H. Macy, Chris Evans, Jason Statham, Kim Basinger

Kim Basinger telefoniert um ihr Leben. Ihre einzige Hoffnung: ein Unbekannter, der auf der Suche nach ihr quer durch Los Angeles rast. Action und Spannung bis zum großen Finale in Santa Monica!

Filmstart: 4. Februar 2005

Von brutalen Unbekannten aus ihrem Haus entführt hockt Jessica Martin (Kim Basinger) auf einem Dachboden und zittert um ihr Leben. Die Männer suchen etwas. Wenn sie ihnen nicht weiterhilft, entführen sie auch noch ihren Sohn Ricky. Doch sie hat keine Ahnung, worum es geht. Ihre einzige Hoffnung in diesem Alptraum: ein Telefon liegt zerschmettert am Boden, und der Apparat scheint noch zu funktionieren. Es dauert eine halbe Ewigkeit bis die verängstigte Frau die losen Drähte so mit einander verbunden hat, dass sich eine Nummer wählen lässt. Es läutet ...
Für Ryan (Chris Evans) beginnt der Tag mit einer aufschlussreichen Unterhaltung mit seiner Ex-Freundin Chloe (Jessica Biel). Kindisch, verantwortungslos und unzuverlässig sei er, und darum habe sie mit ihm Schluss gemacht. Aber irgendwie dürfte sie noch auf ihn stehen, denn Chloe gibt Ryan die Chance, seinen schlechten Ruf zu rehabilitieren. Er soll etwas für sie abholen. Verlässlich! Ryan springt ins Auto und fährt los, als sein Handy läutet ...
Das Schicksal hat zwei Fremde zusammengeführt. Eine gekidnappte Frau, die irgendwo in der Stadt auf einem Dachboden eingesperrt ist, und einen lässigen Angeber, der nur langsam realisiert, in was er da hineingeschlittert ist. Er verspricht Jessica, die Verbindung zu halten und setzt Himmel und Hölle in Bewegung, doch die Hindernisse scheinen kein Ende zu nehmen. Aus einer Polizeistation muss er schnellstens wieder raus, weil der Empfang immer schlechter wird. Zu Rickys Schule kommt er einen Deut zu spät und muss hilflos mit ansehen, wie auch Jessicas Sohn in die Hände der Entführer gerät. Er stiehlt Autos, rast gegen jede Verkehrsregel quer durch die Stadt und muss seine gesetzestreuen Mitbürger von Zeit zu Zeit sogar mit vorgehaltener Waffe davon überzeugen, ihm zu helfen. Trotz des übermenschlichen Einsatzes von Ryan stehen die Zeichen für die Familie Martin schlecht: Die Kidnapper (unter dem Kommando des souveränen Jason Statham) schnappen sich auch noch Jessicas Ehemann Craig! Nur die Tasche, hinter der sie her sind, haben sie noch immer nicht. Damit hat sich Ryan aus dem Staub gemacht. Mutig, aber gefährlich, denn jetzt ist er der Gejagte. Wäre da nicht der hellhörige Cop Mooney (William H. Macy) gäbe es für die Familie Martin und Ryan überhaupt keine Hoffnung mehr.
Die Story zu dieser rasanten Handyhatz durch Los Angeles stammt aus der Feder von Larry Cohen (Nicht auflegen!). Action, eine gesunde Portion Humor und eine bis in die Nebenrollen großartige ausgewählte Besetzung (hier ist besonders der denkwürdige Auftritt des Porsche fahrenden Anwalts zu erwähnen) machen Final Call zu einem kurzweiligen Stück Popcorn-Kino!

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Final Call
Originaltitel Cellular
Genre Action
Land, Jahr USA, 2004
Länge 94 Minuten
Regie David R. Ellis
Drehbuch Chris Morgan
Kamera Gary Capo
Schnitt Eric A. Sears
Musik John Ottman
Produktion Lauren Lloyd, Dean Devlin
Darsteller William H. Macy, Chris Evans, Jason Statham, Kim Basinger, Jessica Biel, Richard Burgi, Rick Hoffman, Noah Emmerich
Verleih Warner

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.