Filminfo zu

Fantastic Four

Fantastic Four

Science-Fiction. USA 2005. 123 Minuten.

Regie: Tim Story
Mit: Jessica Alba, Julian McMahon, Chris Evans, Michael Chiklis, Ioan Gruffudd

Seit 1961 aktiv und immer noch taufrisch: Die Fantastic Four erheben sich aus den Comicheften zu lebensechten Superhelden. Als Bösewicht dabei: Julian McMahon (Charmed, Nip/Tuck).

Filmstart: 14. Juli 2005

Unglaublich, was so ein bißchen kosmische Strahlung anrichten kann. Die Weltraummission von Reed Richards (Ian Gruffudd) steht von Anfang an unter keinem guten Stern. Zuerst muss er sich mit dem verhassten Kollegen Victor von Doom (Julian McMahon) zusammentun, um die Finanzierung sicherzustellen. Dann ist ausgerechnet seine Ex-Freundin Sue Storm (Jessica Alba) am Projekt beteiligt, und am Ende löst eine kleine Fehlkalkulation die verhängnisvolle Begegnung mit einem kosmischen Sturm aus. Anstatt das Phänomen aus sicherer Entfernung zu untersuchen, werden die Crewmitglieder der Strahlung augesetzt. Ihre DNA verändert sich unwiderruflich. Reed erlangt die Fähigkeit, seinen Körper nahezu unbeschränkt zu dehnen und zu verbiegen. Sue kann ab sofort sich und andere unsichtbar machen und Kraftfelder erzeugen. Ihr jüngerer Bruder Johnny (Chris Klein) wird zu einem fliegenden, menschlichen Feuerball. Am schlimmsten trifft es Reeds besten Freund Ben (Michael Chiklis): Ihm wird übermenschliche Kraft verliehen, gleichzeitig verwandelt sich sein Körper jedoch in einen unansehnlichen Brocken. Die kosmische Katastrophe macht die vier zu einer eingeschworenen Gemeinschaft: Die Fantastic Four stellen sich als Mr. Fantastic, Die Unsichtbare, Die Fackel und Das Ding in den Dienst der guten Sache. Und ihr gefährlichster Widersacher ist ein alter Bekannter: Victors Streben nach Macht hat seit dem Unfall inakzeptable Ausmaße angenommen. Dem Größenwahn des skurpellosen Dr. Doom mit seiner fast undurchdringlichen Rüstung und den zahllosen High-Tech-Waffen Herr zu werden, ist die erste Bewährungsprobe für das Superhelden-Quartett des legendären Stan Lee und seines Zeichners Jack Kirby. Die fortschreitende technische Entwicklung machte nun endlich eine adäquate Verfilmung des Kult-Comics möglich. Als Mitglieder des fantastischen Teams sind Shootingstars wie Julian McMahon (Nip/Tuck), Jessica Alba (Sin City, TV-Serie Dark Angel) und Chris Evans (Final Call) zu sehen.

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Fantastic Four
Originaltitel Fantastic Four
Genre Science-Fiction
Land, Jahr USA, 2005
Länge 123 Minuten
Regie Tim Story
Drehbuch Mark Frost, Michael France nach den Comicbüchern von Stan Lee und Jack Kirby
Kamera Oliver Wood
Schnitt William Hoy
Musik John Ottman, Mathieu Archambault
Produktion Avi Arad, Michael Barnathan, Chris Columbus, Bernd Eichinger, Ralph Winter
Darsteller Jessica Alba, Julian McMahon, Chris Evans, Michael Chiklis, Ioan Gruffudd
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.