Filminfo zu

Das Schwiegermonster

Monster-in-Law

Liebeskomödie. USA 2005. 102 Minuten.

Regie: Robert Luketic
Mit: Jane Fonda, Jennifer Lopez, Michael Vartan

Es kann nur eine geben. Wer gewinnt den Kampf um den Platz an seiner Seite: Verlobte (Jennifer Lopez) oder Mutti (Jane Fonda)? Beinharter Comedy-Kampfeinsatz, inszeniert von Natürlich Blond-Regisseur Robert Luketic.

Filmstart: 26. Mai 2005

Charlie Cantilini (Jennifer Lopez) ist eine attraktive, aktive Endzwanzigerin, die ihr Leben genießt, obwohl sie ihren Platz noch nicht so recht gefunden hat. Den richtigen Mann zu finden, ist maximal ein Bereichsziel - an sowas Ernstes wie Ehe denkt Charlie nicht im Traum.
Doch die Liebe erwischt einen immer dann, wenn man am wenigsten mit ihr rechnet. Als Charlie dem gutaussehenden, klugen und unglaublich netten Kevin (Alias-Star Michael Vartan) im wahrsten Sinne des Wortes über den Weg läuft, ist es im Nu um die beiden geschehen. Das ist kein Flirt und keine Affäre - das ist das ganz große Gefühl. Doch auch der idealste Mann ist selten allein auf der Welt. Auch wenn du seine erste und seine größte Liebe bist, eine Lady war immer schon vorher da: seine Mutter.
Jede Frau, die schon mal ernsthafter liert war, weiß, wovon wir sprechen: Georgs Kampf mit dem Drachen war ein Spaziergang gegen das, was Charlie jetzt bevorsteht. Die erste Begegnung mit einer potenziellen Schwiegermutter birgt Gefahren in sich, die der durchschnittliche Mann sich nicht einmal in seinen schlimmsten Träumen vorstellen kann. Und Kevins Mutter Fiona (Jane Fonda, grenzgenial in ihrer ersten Kinorolle seit 15 Jahren) macht dem Klischee alle Ehre. Die ehemalige Top-Fernsehjournalistin ist es gewohnt, auf schlüpfrigem Terrain ihre ganz speziellen Waffen einzusetzen - und jetzt sieht sie sich gezwungen, das zu verteidigen, was ihr im Leben am allerwichtigsten ist: ihren Sohn. Warum sollte so ein dahergelaufenes Fräuleinwunder im Vorbeigehen all das ernten, was Fiona unter jahrelangem Einsatz all ihrer Kraft geschaffen hat - ihren Sohn? Nicht so schnell, junge Lady.
Mit geschicktem Einsatz von fiesen Tricks aller Gewichtsklassen versucht Fiona, ihrer Konkurrentin um Kevins Gunst das Leben zur Hölle zu machen: So schmuggelt sie Nüsse, gegen die Charlie hoch allergisch ist, ins Hochzeits-Probedinner, schnüffelt in Charlies Vergangenheit herum und reibt ihr allerlei unliebsame "Facts" über Kevin unter die Nase - etwa dass der nur auf dünne Frauen steht.
Charlie dagegen versucht zuerst, es ihrem neuen Familienmitglied möglichst recht zu machen - bis sie endgültig genug hat von deren Provokationen und den Kampf um Kevin aufnimmt. Und nun beginnt für Fiona der schwierige Teil der Sache, denn auch Charlie ist nicht unbedingt aus weichem Holz geschnitzt.
Jane Fonda vs. Jennifer Lopez: Wenn zwei Leinwand-Ladies von derartigem Kaliber beim cineastischen Catfight aufeinandertrefen, dann verspricht allein das ein Comedy-Ereignis der Extraklasse. Für Script-Autorin Anya Kochoff war es wie Weihnachten und Ostern zusammen, als ihr kongeniales Drehbuch-Debüt Das Schwiegermonster mit zwei derartig hochkarätigen Schauspielerinnen besetzt wurde. Doch auch das eigentliche Objekt der Begierde ist nicht von schlechten Eltern: Michael Vartan, Dauerpartner (und angeblicher Scheidungsgrund) von Jennifer Garner in der TV-Kultserie Alias gilt als einer der kommenden Leading Men Hollywoods.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Das Schwiegermonster
Originaltitel Monster-in-Law
Genre Liebeskomödie
Land, Jahr USA, 2005
Länge 102 Minuten
Regie Robert Luketic
Drehbuch Anya Kochoff
Kamera Russell Carpenter
Schnitt Scott Hill, Kevin Tent
Musik David Newman
Produktion Paula Weinstein, Chris Bender, Richard Brener, Julio Caro
Darsteller Jane Fonda, Jennifer Lopez, Michael Vartan, Wanda Sykes, Adam Scott, Monét Mazur, Jenny Wade
Verleih Warner

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Super Film

Eine tolle Komödie übers Schwiegertochter werden, Spaß pur.
Muss man gesehen haben!

15. November 2007
17:49 Uhr

von musik

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.