Filminfo zu

München

Munich

Action. USA 2005. 157 Minuten.

Regie: Steven Spielberg
Mit: Mathieu Kassovitz, Geoffrey Rush, Eric Bana, Daniel Craig, Ciarán Hinds

Steven Spielbergs filmische Aufarbeitung des Mossad-Rachefeldzugs nach dem palästinensischen Terroranschlag von 1972 auf das Münchner Olympische Dorf mit Eric Bana als Killer wider Willen.

Filmstart: 27. Januar 2006

Ein aufregendes Sportereignis in einer aufregenden Zeit: "Die Olympischen Spiele des Friedens und der Freude" war das offizielle Motto der 20. Olympischen Sommerspiele in München. Der US-Amerikaner Mark Spitz schwamm siebenmal Weltrekord, die junge Olympiahostess Silvia Sommerlath lernte in der VIP-Lounge ihren späteren Gatten Carl Gustav von Schweden kennen, und Joachim Fuchsberger war Stadionsprecher. Optimismus und Sportsgeist, wohin man sah.
Dann platzt mitten in die allgemeine Siegesstimmung die schreckliche Nachricht: Schwer bewaffnete Aktivisten der palästinensischen Terrorgruppe Schwarzer September sind in das Olympische Dorf eingedrungen, haben zwei Mitglieder der israelischen Olympiamannschaft getötet und halten die neun Überlebenden als Geiseln fest. Die Befreiungsaktion verläuft desaströs, am Ende sind alle elf israelischen Olympiateilnehmer tot.
Einige der Terroristen überleben und werden in Haft genommen. Doch die Hintermänner bleiben ungeschoren. Und der israelische Staat hat vor der Welt sein Gesicht verloren. So sieht es zumindest eine hochkarätige Polit-Runde unter der Führung der damaligen Premierministerin Israels, Golda Meir, die in einer geheimen Sitzung einen dramatischen Beschluss fasst: Elf hochrangige Palästinenserführer, die für die Münchner Morde verantwortlich gemacht werden, sollen mit ihrem Leben für den Tod der Israelis büßen. Die "Operation Zorn Gottes" läuft an.
Als irdischer Vollstrecker, der die "Zielpersonen" in Europas Untergrund ausfindig machen und töten soll, wird ein möglichst Unverdächtiger ausgewählt: Der junge Avner (Eric Bana) ist zwar flammender Patriot und fähiger Offizier des isreaelischen Mossad, aber im internationalen Geheimdienst ein völlig unbeschriebenes Blatt. Zudem erwartet seine Frau in Kürze ihr erstes Kind - niemand wird ihn von vornherein für einen Auftragskiller halten.
Trotz seiner familiären Situation nimmt Avner den Auftrag sofort an. Die Treue zu seinem Land stellt er nicht in Frage. Das ihm unterstellte Team besteht aus vier hochqualifizierten Fachleuten: Der knallharte, nervenstarke Steve (Daniel Craig) aus Südafrika, der als Fahrer dienen soll. Der deutsche Jude Hans (Hanns Zischler), ein hervorragender Fälscher. Robert (Mathieu Kassovitz) aus Belgien, ehemaliger Spielzeugmacher und nunmehriger Sprengstoffexperte - und schließlich der ruhige Carl (Ciaran Hinds), der mit akkuratem Seitenscheitel, Beamtenbrille und unbestechlicher Methodik die Tatorte von allen Spuren säubern soll.
Das erste Bereichsziel des Teams ist Frankfurt, wo der zwielichtige Andreas (Moritz Bleibtreu) Avner zu Namen und Adresse des ersten Opfers verhilft. In einem Altbau-Stiegenhaus in Roms Innenstadt tötet Avner zum ersten Mal: Nervös, unsicher und alles andere als kaltblütig. Beim zweiten Attentat in Paris gehen die fünf schon etwas professioneller vor, und immer mehr finden sie in ihre Rolle als Hitmen im Untergrund.
Doch mit der Zeit fordert der grausame Auftrag auch bei den Tätern Tribut. Das Team wird von gegnerischen Geheimdiensten aufgespürt, steht ständig unter schwerstem Stress und ist ausschliesslich auf sich angewiesen - denn offiziell hat der Mossad mit den Attentaten nichts zu tun. Und immer öfter beginnt Avner nun doch, seinen Auftrag zu hinterfragen. Mein ist die Rache, sagt der Herr. Doch wenn die Rache Gott gehört, wieso maßt sich dann der Mensch an, damit zu spielen?
Mit seinem 7-Oscar-Epos Schindlers Liste bewies Steven Spielberg, dass er nicht nur einer der cleversten Geschichtenerzähler Hollywoods ist, sondern auch todernste Polit-Themen mit viel Verantwortung, Feingefühl und Größe zu behandeln weiß. Mit München stellte er sich eine noch viel schwierigere Aufgabe. In cool-authentischer 70er-Optik und mit einem bis in die kleinsten Rollen brillantem Cast widmete er sich sehr sorgfältig einem brisanten Thema, das bis heute nichts an Sprengkraft verloren hat. Ein außergewöhnlicher Spielberg, und ein äußerst intensives Kino-Erlebnis.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel München
Originaltitel Munich
Genre Action
Land, Jahr USA, 2005
Länge 157 Minuten
Regie Steven Spielberg
Drehbuch Tony Kushner, Eric Roth nach dem Buch Schwarzer September (OT: Vengeance) von George Jonas
Kamera Janusz Kaminski
Schnitt Michael Kahn
Musik John Williams
Produktion Colin Wilson, Steven Spielberg, Kathleen Kennedy, Barry Mendel
Darsteller Mathieu Kassovitz, Geoffrey Rush, Eric Bana, Daniel Craig, Ciarán Hinds, Ayelet Zurer, Hanns Zischler, Michael Londsdale, Mathieu Amalric, Moritz Bleibtreu, Meret Becker, Valeria Bruni Tedeschi
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.