Filminfo zu

Miami Vice

Miami Vice

Action. USA 2006. 135 Minuten.

Regie: Michael Mann
Mit: Jamie Foxx, Li Gong, Colin Farrell

Supercool bei 40 Grad im Schatten. Welcome to Miami: Michael Mann schickt Colin Farrell und Jamie Foxx als Undercover-Legenden Sonny Crockett und Ricardo Tubbs in den Kampf gegen die Crème de la Crime.

Filmstart: 25. August 2006

Verbrechen und Flamingos, Kokain und Krokodile. Miami, Florida, ist mehr als eine Stadt - Miami ist ein Lebensgefühl. Und die Detectives James Crockett, genannt Sonny, und Ricardo Tubbs sind mehr als nur Cops, sie sind Charaktere. 1984 schuf Hollywood-Kreativkopf Michael Mann (The Insider, Collateral) die bis heute erfolgreichste TV-Serie aller Zeiten, die das Genre des Fernsehkrimis revolutionierte und alles, was davor kam, müde und konventionell aussehen ließ: Miami Vice. Hier wurden keine Wer-war-der-Täter-Geschichten erzählt, sondern grandiose Märchen vom Heldenalltag in der Großstadt. Kein erdiger Tatort-Realismus war hier gefragt, sondern coole Sprüche und überlebensgroße Action mit perfekter Haltungsnote: Wenn Crockett und Tubbs nach vollbrachten Taten in den pfefferminzgrün-flamingorosa Sonnenuntergang einritten, waren ihre doppelreihigen Leinenanzüge immer noch mindestens so fleckenlos wie die Teppiche in Tubbs’ schicker Designerwohnung. Crockett hingegen wohnte auf einem Boot, und sein Haustier war ein Alligator. Und wer damals nicht wusste, wie der hieß, war entweder zu klein zum Fernsehen oder lebte am Mond.
Als nun die Zeit reif für ein Mega-Revival der Eighties und den lang erwarteten Kinoauftritt der beiden Undercover-Heroes gekommen war, gabs für Mann nicht viel nachzudenken, in wessen Hände er sein Serien-"Baby" legen sollte: Nichts wird bekanntlich so gut wie wenn man´s selber macht.
Vor 22 Jahren waren Hauptdarsteller Don Johnson und Philip Michael Thomas die Protagonisten des Miami Vice-Kults. Heute nehmen die Hollywood-Stars Colin Farrell und Oscarpreisträger Jamie Foxx das Gesetz in ihre Hand und gehen in Miamis brodelnder Unterwelt undercover, um einigen ganz besonders gefährlichen Drogenbossen das Handwerk für immer zu legen. Und diesmal ist die Sache wirklich groß. Als Offshore-Rennbootfahrer und "Nebenerwerbs-Schmuggler" knüpft das Power-Team Kontakte zu einer der gefährlichsten Schmuggler-Gangs Amerikas. Ziel ist es, dem Drogenboss Archangel de Jesus Montoya (Luis Tosar) sein schmutziges Handwerk zu legen. Dazu lässt sich Crockett mit dessen Finanzberaterin Isabella (Chinas sexy Superstar Gong Li) ein, um näher an ihren Chef ranzukommen. Doch er hat nicht mit der Magie der schönen Lady gerechnet - und schon ist er verknallt bis über beide Ohren. Währenddessen flirtet auch Tubbs heftig mit der Gefahr: Sonny und er schmuggeln höchstselbst Drogen nach Süd-Florida, um dort die Hintermänner aufzudecken - und ahnen nicht, dass die Verbrecher Ricos Freundin Trudy zuhause (Naomie Harris) schon ins Visier genommen haben, um ihn in die Hand zu kriegen.
Noch härter, noch cooler, noch stylisher. Das neue Abenteuer der besten und bestangezogenen Undercover-Cops der Krimigeschichte ist die passende Filmkost für einen heißen Kinosommer. Oder wie sagt Ricardo Tubbs so schön? "Smooth. That´s how we do it." Sonny Crocketts Alligator hieß übrigens Elvis.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Miami Vice
Originaltitel Miami Vice
Genre Action
Land, Jahr USA, 2006
Länge 135 Minuten
Regie Michael Mann
Drehbuch Anthony Yerkovich, Michael Mann
Kamera Dion Beebe
Schnitt William Goldenberg
Musik John Murphy, Klaus Badelt
Produktion Pieter Jan Brugge, Michael Mann
Darsteller Jamie Foxx, Li Gong, Colin Farrell, Naomie Harris, Luis Tosar, Elizabeth Rodriguez, Ciarán Hinds, Justin Theroux, Barry Shabaka Henley
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.