Filminfo zu

Underworld - Evolution

Underworld: Evolution

Action. USA 2005. 106 Minuten.

Regie: Len Wiseman
Mit: Kate Beckinsale, Bill Nighy, Scott Speedman

Eine halsbrecherische Hetzjagd durch die Geschichte des Kriegs zwischen Werwölfen und Vampiren mündet für Selene (Kate Beckinsale) und Michael (Scott Speedman) in einem epochalen Blutbad: Fortsetzung des stylishen Gothic-Horrors von Len Wiseman.

Filmstart: 3. März 2006

Wir erinnern uns: Selene (Kate Beckinsale), erfolgreichste Werwolf-Killerin der international vernetzten Vampirpopulation, musste gegen Ende des 2003er-Kult-Hits Underworld schmerzhaft zur Kenntnis nehmen, dass alles, was sie über ihr bisheriges, 350 Jahre währendes Leben zu wissen glaubte, eine Lüge war. Dafür musste der Vampir-Älteste Viktor (Bill Nighy), den Selene lange Zeit für ihren Mentor gehalten hatte, ins Gras beißen. Deshalb ist Selene jetzt auf der Flucht. Und sie hat Michael (Scott Speedman) im Schlepptau - jenen Michael, der in Teil eins zuerst in einen Werwolf und dann durch Selenes Biss in einen Wolf-Vampir-Hybriden verwandelt wurde, was nur möglich war, weil seine Gene auf eine uralte Blutlinie zurückgehen. Michael hat mittlerweile gelernt, seine gewaltigen Kräfte zu beherrschen und einzusetzen. Er ist zu einem unverzichtbaren Überlebensgaranten für Selene geworden: Als Selene den Vampirkönig Marcus (Tony Curran) anrufen will, um ihr Schicksal vertrauensvoll in seine Hände zu legen, entrinnt sie seiner Attacke nur dank Michaels Hilfe. Durch ein Missgeschick ist Marcus nämlich ebenfalls zu einem Hybriden geworden. Der Verräter Kraven (Selenes Clanführer aus Teil eins) hat übrigens weniger Glück: Bevor er seinen letzten Atemzug aushaucht, gibt er Marcus all seine Erinnerungen weiter - u. a. jene von einem geheimnisvollen Amulett, das einst Lucian an einer Kette trug und das der Schlüssel zur Zukunft der Vampire sein könnte. Marcus, der längst einem gottgleichen Größenwahn verfallen ist, macht sich auf die Suche nach dem Amulett. Es sind Selene und Michael, die ihm dabei immer einen Schritt voraus sein müssen, um das Schlimmste zu verhindern: Tatsächlich ist das Amulett der Schlüssel zum Grab von Marcus´ Zwillingsbruder William, des Mächtigsten aller Werwölfe. Gemeinsam mit ihm will Marcus die Welt unter einer Vampir-Werwolf-Schreckensherrschaft erzittern lassen. Dass allerdings der erste Unsterbliche der Welt nicht Viktor war, sondern Alexander Corvinus, der Vater von Marcus, und dass Corvinus immer noch auf seinem geheimnisvollen Schiff unterwegs ist, um immer dann aufzuräumen, wenn seine unvernünftigen Söhne allzu heftig über die blutigen Stränge schlagen, weiß einstweilen noch niemand. Die endgültige Schlacht aber wird genau dort beginnen: Auf dem Schiff von Alexander Corvinus ...
Len Wiseman lieferte 2003 mit Underworld eine Neudefinition das Horrorgenres rund um Vampire und Werwölfe. Mit Underworld - Evolution knüpft er nicht nur nahtlos daran an, der Film erweist sich als noch rasanter und noch intensiver als sein Vorgänger: Der stylish-düstere Geisterbahn-Thrillride liefert von allem, was in Teil eins gut war, doppelt soviel: Horror-Action mit reichlich Sex & Violence - besser kann man das nicht hinkriegen.

Credits

Titel Underworld - Evolution
Originaltitel Underworld: Evolution
Genre Action
Land, Jahr USA, 2005
Länge 106 Minuten
Regie Len Wiseman
Drehbuch Danny McBride, Len Wiseman
Kamera Simon Duggan
Schnitt Nicolas De Toth
Musik Marco Beltrami
Produktion Tom Rosenberg, Gary Lucchesi, David Coatsworth, Richard S. Wright
Darsteller Kate Beckinsale, Bill Nighy, Scott Speedman, Steven Mackintosh, Derek Jacobi, Tony Curran, Shane Brolly
Verleih Sony

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

2 Kommentare

gelungen

Nicht so gut wie der erste Teil aber hat auch niemend erwartet. Ein Film der denn Zuschauer in Atem hält!! Mit Klasse Effekten,und Kulisse und denn beiden Hauptdarstellern vom 1 Teil. Eine gelungene Forsetzung, macht Lust auf mehr.....

8. Oktober 2009
15:33 Uhr

von DrHannibal

auch ein super Film

Der erste Teil hat mir recht gut gefallen und der zweite enttäuscht mich auch nicht.
Selene und Michael sind ein fantastisches Duo. Ich liebe die zwei Schauspieler. Schade das sie nur in 2 Underworld-Filmen zusammen spielen. Die restlichen kenne ich noch gar nicht...

10. Juni 2012
18:42 Uhr

von Aniita

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.