Filminfo zu

Gente di Roma

Gente di Roma

Dokumentation. Italien 2003. 93 Minuten.

Regie: Ettore Scola
Mit: Fabio ferrari, Giorgio Colangeli, Antonello Fassari

Die ewige Stadt porträtiert durch die Menschen, die in ihr leben. Ettore Scola wirft einen heiter-melancholischen Blick auf Rom und seine Bewohner.

Filmstart: 26. Oktober 2006

Rom erwacht langsam. Frühmorgens, es ist noch stockfinster, brodelt in einigen Wohnungen bereits der Espresso am Herd. Ein Panini wird zubereitet und verpackt, der Arbeitstag beginnt mit einer Busfahrt. Doch es ist kein Arbeitstag, denn der Job ist längst weg. Nur hat der Mann noch nicht den Mut gefunden, seiner Frau die Wahrheit zu sagen. Wie gewohnt verlässt er jeden Morgen die Wohnung. Untertags wird er einen ehemaligen Kollegen treffen, den die jahrelange Routine ebenfalls aus dem Haus treibt. Wer 20 jahre lang um vier Uhr früh aufgestanden ist, schläft eben nicht mehr. Ein übermotivierter Journalist fällt im Bus mit Diktaphon und Minikamera über seinen Sitznachbarn her und stellt die wunderschöne These auf, dass in Rom jeder Fremde zum Römer wird und auch einstige Feinde hier in Frieden nebeneinander leben können. Dem entgegen steht die Episode in einer Bar, in der ein Afrikaner zwar sein Bier bekommt, aber nicht ohne ihn deutlich spüren zu lassen, wie unerwünscht er ist. Weiter geht´s im Bus, der sich wie ein roter Faden durch den Film zieht und die Episoden verbindet. Ein übermütiger Teenager bekommt von einem nicht weniger übermütigen Rentner eine Sprach-Lektion in Sachen Vulgarität. Es wird geliebt, geflirtet, philosophiert, Shakespeare zitiert, Bingo gespielt - Alltag eben. Der Bus schlängelt sich unermüdlich durch die Stadt, streift weltberühmte Plätze und weniger bekannte Ecken Roms bis schließlich wieder die Nacht hereinbricht und sich das Fenster zur Stadt schließt.
Ettore Scola präsentiert ein Sammelsurium schräger und liebenswerter Charaktere, spart aber auch die weniger schönen Seiten "seiner" Stadt nicht aus.

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Gente di Roma
Originaltitel Gente di Roma
Genre Dokumentation
Land, Jahr Italien, 2003
Länge 93 Minuten
Regie Ettore Scola
Drehbuch Ettore Scola
Kamera Franco di Giacomo
Schnitt Raimondo Crociani
Musik Armando Trovajoli
Darsteller Fabio ferrari, Giorgio Colangeli, Antonello Fassari, Fiorenzo Fiorentini
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.