Filminfo zu

Die Wilden Kerle 3

Die Wilden Kerle 3

Kinderfilm. Deutschland 2005.

Regie: Joachim Masannek
Mit: Jimi Blue Ochsenknecht, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Marlon Wessel

Unbekannte Gefahren und ungeahnte Herausforderungen warten auf die wildesten Fußballmannschaften der Welt: die Wilden Kerle gegen die Biestigen Biester - das alles entscheidende Duell in der Natternhöhle.

Filmstart: 30. März 2006

1:25 war der Endstand im Match der Wilden Kerle gegen die Nationalmannschaft. Immer noch prangt diese schmachvolle Zahl auf der Anzeigetafel hoch über den eingestürzten Tribünen des zusehends verfallenden Teufelstopfs. Leon (Jimi Blue Ochsenknecht) hat die Niederlage seiner Mannschaft aus Teil zwei der Wilden-Kerle-Filmreihe noch nicht ganz überwunden. Aber eine neue Herausforderung lässt nicht lange auf sich warten. Wie aus dem Nichts taucht sein ehemals bester Freund Fabi (Constantin Gastmann) auf - mit dem entschiedenen Anliegen, den Wilden Kerlen den Rang der wildesten Fußballmanschaft der Welt abzulaufen. Fabi ist nämlich neuerdings Manager der Biestigen Biester - einer lupenreinen Mädchenfußballmannschaft! Und er wird nicht ruhen, bis die Wilden Kerle entweder zu einem Duell gegen seine Mädels antreten - oder Leon per Unterschrift den Biestigen Biestern den Rang als wildestes Fußballmannschaft der Welt bestätigt. Leon fällt die Entscheidung schwer - immerhin sind seine ehemaligen Teamkollegen in alle Winde verstreut, nach der letzten Niederlage hat sich keiner mehr im Teufelstopf blicken lassen, irgendwie ist die Luft raus aus dem Teamgeist. Aber es gibt eine letzte Hoffnung: Nerv (Nick Romeo Reimann), der treueste aller Wilde-Kerle-Fans, ist weit davon entfernt, irgendjemandem etwas kampflos zu überlassen, was "seiner" Mannschaft von Rechts wegen zusteht. Er ist wild entschlossen, seine Idole zu einem Match gegen Fabi und seine frechen Gören zu bewegen - auf deren eigenen Boden, in der Natternhöhle! Bei manchen hat er leichtes Spiel: Maxi (Marlon Wessel) schuftet als Miniaturausgabe seines spießigen Vaters (Uwe Ochsenknecht) in der Bank, Jull (Konrad Baumann) und Joschka (Kevin Iannotta) sind zur Strafarbeit im Gewächshaus ihres Lehrers verdonnert, Vanessa (Sarah Kim Gries) macht ihrem Ärger über Leon beim Thai-Boxen Luft und Raban wird schon allein beim Gedanken an seine schrecklichen Cousinen ganz wild. Bei Marlon (Wilson Gonzalez Ochsenknecht) und Markus (Leon Wessel-Massanek) wird´s schon schwieriger: Die fahren lieber Kart-Rennen und betrachten Fußball als Kinderangelegenheit. Aber als härteste Nuss erweist sich Ex-Teamkapitän Leon …
"Es gefällt den Kindern wohl, dass wir ihre Fantasien ernstnehmen", so Regisseur Masannek über den Erfolg seiner Kino-Kicker: Teil eins begeisterte eine Million Zuseher in Deutschland, Teil zwei fast doppelt soviele - und spätestens, wenn die Wilden Kerle wiedervereint gegen die Biestigen Biester in der Natternhöhle zum alles entscheidenden Duell antreten, kann die WM endgültig einpacken!

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Die Wilden Kerle 3
Originaltitel Die Wilden Kerle 3
Genre Kinderfilm
Land, Jahr Deutschland, 2005
Regie Joachim Masannek
Drehbuch Joachim Masannek
Kamera Sonja Rom
Schnitt Dunja Campregher, Andrej Melita
Musik Peter Horn
Produktion Ewa Karlström, Andreas Ulmke-Smeaton
Darsteller Jimi Blue Ochsenknecht, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Marlon Wessel, Sarah Kim Gries, Constantin Gastmann, Raban Bieling, Nick Romeo Reimann, Uwe Ochsenknecht
Verleih Buena Vista International

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.