Filminfo zu

Red Lights

Red Lights

Psychothriller. Spanien, USA 2012. 113 Minuten.

Regie: Rodrigo Cortés
Mit: Robert De Niro, Sigourney Weaver, Cillian Murphy

Sigourney Weaver vs. Robert De Niro, Wissenschaft vs. Parapsychologie: Buried-Mastermind Rodrigo Cortés lässt in seinem schaurig-schönen Thriller Giganten gegeneinander antreten. Mit im Team: Inception-Star Cillian Murphy und Elizabeth Olsen (Martha Marcy May Marlene).

Filmstart: 15. August 2012

Parapsychologische Scharlatane haben Angst vor Dr. Margaret Matheson (Sigourney Weaver). Die Uni-Professorin hat in ihrer dreißigjährigen Karriere per hochsensiblem Equipment schon viele Tischerlrücker, Sektenpriester und Psycho-Trickbetrüger hochgehen lassen. Doch das Budget dafür wird immer geringer - Matheson ist im Kampf gegen den perfekt inszenierten Parapsychologie-Schwindel auf die Hilfe ihres jungen Assistenten Dr. Tom Buckley (Cillian Murphy) angewiesen. Er ist ihr auch Ersatz für ihren Sohn, der seit vielen Jahren im Krankenhaus im Koma liegt. Die enge Beziehung zwischen Matheson und Buckley wird auf eine harte Probe gestellt, als Amerikas berühmtestes Medium plötzlich wieder auf der Bildfläche erscheint: Der blinde Simon Silver (Robert De Niro), der nach dem Tod eines Gegners in der eigenen Show jahrelang verschwunden war, plant sein großes Comeback. Er wird in den Medien gefeiert, die Tickets verkaufen sich wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Mit ihm verbindet Matheson die einzige Niederlage ihrer Karriere. Während Buckley nichts lieber will, als den blinden Wunderheiler und Gedankenleser in einer großen Aktion des Betrugs zu überführen, weiß Matheson, dass man bei diesem Mann verdammt vorsichtig sein muss. Bald häufen sich klassische Anzeichen für übernatürliche Phänomene, Vögel sterben, Telefonanrufe gehen ins Leere, bei Silvers erster Show bricht funkensprühendes Chaos aus. Trotzdem zeigt sich Silver völlig überraschend bereit, sich im Paranormal Research Center von Mathesons Universitäts-Rivalen Dr. Shackleton ganz offiziell untersuchen zu lassen. Toms Besessenheit tut das keinen Abbruch - auch seine Freundin Sally (Elizabeth Olsen), eine von Mathesons Studentinnen, kann ihm nur hilflos dabei zusehen. Doch die letzte große Überraschung steht erst noch ins Haus …

Red Lights ist ein Herzensprojekt von Filmemacher Rodrigo Cortés, der in Buried - Lebendig begraben Hollywood-Schnucki Ryan Reynolds erfolgreich durch die Hölle geschickt hat. Das spanische Multitalent durfte sich diesmal so richtig austoben: Nicht nur war Cortés für Drehbuch, Regie und den Filmschnitt verantwortlich, er produzierte seinen Film auch gleich selbst. Und schon die Besetzungsliste ist vielversprechend: Alien-Legende Sigourney Weaver bekam als strenge Wissenschaftlerin Robert De Niro als übernatürlichen Erzrivalen an die Seite gestellt, daneben glänzen Inception-Stahlauge Cillian Murpy und Elizabeth Olsen, begabte Schwester der berühmten Olsen-Twins, die spätestens seit dem beklemmenden Independent-Hit Martha Marcy May Marlene als Superstar von morgen gehandelt wird.

Text:  Julia Pühringer

Credits

Titel Red Lights
Originaltitel Red Lights
Genre Psychothriller
Land, Jahr Spanien/USA, 2012
Länge 113 Minuten
Regie Rodrigo Cortés
Drehbuch Rodrigo Cortés
Kamera Xavi Giménez
Schnitt Rodrigo Cortés
Musik Víctor Reyes
Produktion Rodrigo Cortés, Adrián Guerra
Darsteller Robert De Niro, Sigourney Weaver, Cillian Murphy, Toby Jones, Joely Richardson, Elizabeth Olsen, Burn Gorman
Verleih Thimfilm

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

2 Kommentare

so lala....

eigentlich ein ganz interessant u. vor allem spannend gemachter film... nur leider war das ende nicht ganz dazugepaßt.. war etwas verwirrend... ansonsten natürlich tolle starbesetzung.

13. September 2012
13:31 Uhr

von manfred39

super film!

Cillian Murphy ist einfach ein Garant für einen guten Film- fand ihn sehr spannend und die Story war mal was Neues. Interessant fand ich, dass es im ganzen Film um die Wissenschaft geht- und vielleicht doch etwas anderes am Ende siegt....

17. September 2012
13:33 Uhr

von ladymacbeth

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.