Filminfo zu

Zodiac - Die Spur des Killers

Zodiac

Thriller. USA 2007. 157 Minuten.

Regie: David Fincher
Mit: Mark Ruffalo, Robert Downey Jr., John Carroll Lynch, Jake Gyllenhaal

Thriller-Virtuose David Fincher (Seven, Fight Club) auf den Spuren eines der berühmtesten Serienkiller der Kriminalgeschichte: Wohl die heftigste Attacke aufs Nervenkostüm dieses Jahr.

Filmstart: 1. Juni 2007

Wenn heute das Wort "Serienkiller" in der Kurzinfo einen Krimi fast zum Selbstläufer macht, dann ist der Zodiac Killer sicherlich zu einem großen Teil mitverantwortlich. Seine verbürgten Aktivitäten beschränkten sich auf einen Zeitraum von weniger als einem Jahr, von Dezember 1968 bis Oktober 1969, in dem er im Großraum San Francisco fünf verbürgte Morde beging - ein Vielfaches davon wird ihm allerdings von verschiedenen Quellen zugeschrieben, er selbst behauptete, nicht weniger als 37 Menschenleben auf dem Gewissen zu haben.
Jahre, bevor Serienmörder als archetypische Bösewichter in die moderne Mythologie eingingen, gelang es diesem Mann, seine eigene Legende zu basteln. Er gab sich selber - in Anspielung auf das Symbol des Zodiaks, des Tierkreises - den Spitznamen "Zodiac". Er spielte auf perfideste Art und Weise mit Medien, Polizei und Öffentlichkeit, verschickte an verschiedenste Personen Briefe, Hinweise und codierte Nachrichten, die zum Teil bis heute nicht entschlüsselt werden konnten - genau wie auch die Identität dieses Mannes, der einen ganzen Landstrich ein Jahr lang in Angst und Schrecken versetzt hat, nie geklärt wurde. Es gab zahlreiche Verdächtige (darunter auch der "Unabomber" Ted Kaczynski) und Trittbrettfahrer, unzählige Hinweise, aber keine Klärung, und schließlich wurde der Fall zu den Akten gelegt - der wohl berühmteste ungelöste Kriminalfall seit Jack the Ripper.
Regisseur David Fincher, geboren in San Francisco, erlebte als Kind selber mit, wie der Zodiac die Stadt in Atem hielt. Er war ein Monster, ein Schreckgespenst, das wie die schlimmsten Gruselgestalten die Kids bis in ihre Alpträume verfolgte - mit einem Unterschied, nämlich dass hier die Bedrohung durchaus real war. In seinem Thriller konzentriert sich Fincher allerdings nicht auf den Mörder selbst, sondern auf vier Männer, die dem Killer auf der Spur waren: Der Journalist Paul Avery (gespielt von Robert Downey Jr.), der vom Täter persönlich adressierte Briefe erhielt, der ehrgeizige Polizeiinspektor Dave Toschi (Mark Ruffalo), dessen zurückhaltender Partner William Armstrong (Anthony Edwards) und, allen voran, der junge, schüchterne Zeitungskarikaturist Robert Graysmith (Jake Gyllenhaal), auf dessen beiden Büchern über den Fall auch das Drehbuch zu Zodiac - Die Spur des Killers basiert. Graysmith hatte "offiziell" mit dem Fall nur am Rande zu tun - er machte gerade ein Praktikum beim San Francisco Chronicle, als einer der Briefe des Zodiacs mit einer verschlüsselten Mitteilung in die Redaktion geschickt wurde. Graysmith war schon immer von Zahlencodes fasziniert, also versuchte er, die Nachricht zu dechiffrieren - und geriet so immer tiefer in das Zodiac-Mysterium.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Zodiac - Die Spur des Killers
Originaltitel Zodiac
Genre Thriller
Land, Jahr USA, 2007
Länge 157 Minuten
Regie David Fincher
Drehbuch James Vanderbilt nach dem Roman von Robert Graysmith
Kamera Harris Savides
Schnitt Angus Wall
Musik David Shire
Produktion Mike Medavoy, Arnold Messer, Brad Fischer
Darsteller Mark Ruffalo, Robert Downey Jr., John Carroll Lynch, Jake Gyllenhaal, Philip Baker Hall, Matt Winston, Anthony Edwards, Ed Setrakian, Brian Cox, David Lee Smith, Elias Koteas, Dermot Mulroney, Chloë Sevigny, Donal Logue
Verleih Warner

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.