Filminfo zu

Nannerl - Die Schwester von W. Amadeus Mozart

Nannerl, la soeur de Mozart

Drama. Frankreich 2010. 120 Minuten.

Regie: René Féret
Mit: Marie Féret, David Moreau, Marc Barbé

W. A. Mozart ist der wohl bekannteste Komponist der Geschichte. Das Genie seiner Schwester allerdings ist so gut wie vergessen … Französisches Filmdrama um eine große Musikerin.

Filmstart: 25. Oktober 2012

Alle kennen unseren Wolferl: Amadé Mozart (1756 - 1791), das Musikgenie, das schon als Kind Meisterwerke komponierte. Viele wissen, dass er eine ältere Schwester hatte, Maria Anna. Dass Nannerl aber ebenfalls musikalisch hochbegabt war, vielleicht ebenso wie ihr Bruder, ist wenigen bekannt. Frauen sind der Geschichte einfach nicht so wichtig.
Nun endlich erzählt der französische Filmemacher René Féret in seinem eindringlichen, gut recherchierten Kostümdrama die Geschichte der Mozartschen Kindheit und Jugend, wie sie sich aus der Sicht Nannerls zugetragen haben könnte. Wie Nannerl (Marie Féret) selbst die Musik für sich eroberte, doch auf den zahlreichen Konzertreisen mit ihren Eltern immer wieder hinter ihrem jüngeren Bruder zurückstehen musste. Wie sie sich sogar als Bub verkleidete, um ihrer wahren Leidenschaft nachgehen zu können - und ihr Vater sie doch immer ermutigte, sich die Kunst aus dem Kopf zu schlagen, wie ein anständiges Frauenzimmer zu heiraten und gefälligst für Nachwuchs zu sorgen …

Stellen Sie sich vor, Falco hätte statt "Amadeus, Amadeus" "Nannerl, Nannerl" gesungen, und auf den Mozartkugeln wäre ein weibliches Antlitz zu sehen. Wieviele hochbegabte Persönlichkeiten der Kunst- oder Wissenschaftsgeschichte verlorengegangen sind, weil sie - nur wegen ihres Geschlechts - nie eine entsprechende Förderung bzw. Öffentlichkeit bekamen, lässt sich nur vorsichtig schätzen: ungefähr die Hälfte.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Nannerl - Die Schwester von W. Amadeus Mozart
Originaltitel Nannerl, la soeur de Mozart
Genre Drama
Land, Jahr Frankreich, 2010
Länge 120 Minuten
Regie René Féret
Drehbuch René Féret
Kamera Benjamin Echazarreta
Schnitt Fabienne Féret
Produktion René Féret
Darsteller Marie Féret, David Moreau, Marc Barbé, Delphine Chuillot
Verleih EMW

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.