Filminfo zu

Resident Evil: Extinction

Resident Evil: Extinction

Action, Horror. USA 2007.

Regie: Russell Mulcahy
Mit: Milla Jovovich, Ali Larter, Mike Epps

Vor ihrer Babypause geht Milla Jovovich noch einmal auf Untoten-Jagd.

Filmstart: 28. September 2007

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Resident Evil: Extinction
Originaltitel Resident Evil: Extinction
Genre Action/Horror
Land, Jahr USA, 2007
Regie Russell Mulcahy
Drehbuch Paul W. S. Anderson
Darsteller Milla Jovovich, Ali Larter, Mike Epps
Verleih Constantin Film

4 Kommentare

Eine GROSSE Enttäuschung!

Tag Leute!

Also Ich muss vorher sagen Ich kenne die anderen beiden Teile sogut wie auswendig, ebenso wie die Bücher und die Spiele sowie die dazu gehörigen Bücher und habe mir daher sehr viel von dem Film erwartet!

Nachdem Ich mir den Film gestern im UCI MillenniumCity um 22:45 angeschaut habe dachte das war ein schlechter Scherz!
Claire Redfield wurde eingebaut ohne den geringsten Funken vom Bezug zur eigentlichen Story herbeizuführen! Alice wurde im vergleich zu Teil 2 extremst abgeschwächt! Der Endkampf ist unspäktakulärer als in beiden vorhergehenden teilen und dazu kommt noch das Alice den Endkampf gegen eine Figur führt die im Spiel Resident Evil 2 als (recht schwacher) zwischenboss vorkommt (William Birkin).

Als Ich gedacht hatte So! JÉTZT geht der Filme erstmal RICHTIG los kamem dann plötzlich die end credits und der Film war aus!

Alles in allem war der Film vollständig aus dem Zusammenhang mit dem Resident Evil 'Universum' gerissen und war viel zu wenig tiefgehend!

Eine Frage habe ich mir gleich nach den ersten 30 Minuten gestellt!
Wie kann eine Person die über STÄRKSTE Telekinetische Fähigkeiten verfügt und Schläge austeilt bei denen in Teil 2 sogar Nemesis in die Knie geht dann in Teil 3 zu Beginn von einer Hand voll Halbstarken Menschen gefangengenommen werden?

Fazit: Der Film ist nichtmal das Papier Wert auf dem die Kinokarte gedruckt wird!

mfg,
mike

28. September 2007
14:10 Uhr

von miketune

Stimme Mike nicht zu, der Film ist ziemlich gut

Sorry aber du hast wohl tomaten auf den Augen oder bist während des filmes eingeschlafen Mike. Zuallererst der 2 Teil Apokalypse war ja wohl der größte Dreck der Filmgeschichte, und konnte (bis auf die zugegebenermassen gut gemachte Action) aber überhaupt nicht mit dem ersten mithalten. Und Alice ging im 2 sowieso unter denn sie kam nicht so oft vor wie im neuen Teil Extinction der wieder fast alles richtig macht. Aber zuerst Wo bitte wurden denn im ersten oder 2 Teil Charaktere eingeführt? die waren einfach da des hats nie gegeben, und die Endkämpfe? Haha gabs weder im ersten einen wirklich guten noch im 2 waren alle schnell vorbei, und anders wars auch net im 3. Aber dafür endlich wieder mehr konzentration auf Alice und geile Action, alleine die Szene mit den Krähen ist eine Klasse für sich. Und er zeigt endlich wieder was im ersten Teil begonnen aber im 2 vermisste wurde nähmlich Zombiehorden in action und jede Menge Schockeffekte, der 2 war für mich eher lächerlich da da weder viele Zombies vorkamen (die einfach zu Resident Evil gehören) noch hatte er Schockmomente sondern war eher vorhersehbar. Alleine das Charaktere im 3 übernommen wurden spricht für ihn und die geil gemachte Action (Mila schnetzelt in Zeitlupe) sowieso. Also ich finde endlich wieder ein würdiger Resident Evil Teil (wenn man überhaupt davon sprechen kann denn mit den Spielen hatte das nie viel zu tun bis auf die vorkommenden Monster und Charaktere und Grundsetting)
nach dem schlechten 2.

12. Oktober 2007
10:55 Uhr

von iceman22

Milla counts, nothing else

Wäre ich Regisseur und hätte die Möglichkeit, mit Milla Jovovich zu drehen, würde ich's tun, auch wenn das Skript noch so mittelmäßig ist. Die Dame hat Power und Ausstrahlung. In diesem Genre ausreichend! Oder legt jemand bei Zombiefilmen die große Qualitätslatte an? Die RE3-Story ist gehobener Trash, nicht schlechter und nicht besser als die beiden Prequels.

2. November 2007
17:49 Uhr

von elvellon

Fortsetzungen

Mir hat der dritte Teil von Resident Evil grösstenteils sehr gut gefallen. Einer der wenigen Kritikpunkte ist, wie ich finde, dass eine zu grosse Lücke zwischen 2. und 3. Teil ist. Da hätte noch ein Film dazwischen gepasst.

12. November 2007
12:09 Uhr

von JamesBond007

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.