Filminfo zu

Sherlock Holmes - Spiel im Schatten

Sherlock Holmes: A Game of Shadows

Action-Komödie. USA 2011. 129 Minuten.

Regie: Guy Ritchie
Mit: Jude Law, Noomi Rapace, Jared Harris, Robert Downey Jr.

Zur Sache, Watson! Zum zweiten Mal ermitteln Robert Downey Jr. als Sherlock Holmes und Jude Law als Dr. Watson unter der Regie von Guy Ritchie. Rasante Action-Komödie mit Jared Harris als Superschurke Moriarty und Noomi Rapace als mysteriöse Schöne.

Filmstart: 23. Dezember 2011

Sein Name lässt jeden Krimifan erschauern: Professor Moriarty (im Film spielt ihn Jared Harris), skrupelloser Superschurke mit zweifelhafter Vergangenheit und der einzige Verbrecher, der Meisterdetektiv Sherlock Holmes intellektuell und körperlich das Wasser reichen kann. Schon mehrmals hat sich Sherlock an Moriartys unerschöpflicher krimineller Energie die Zähne ausgebissen. Doch als das Ermittler-Dreamteam Holmes und Watson durch die mysteriöse, schöne Roma Sim (die wundervolle Noomi Rapace, Star der schwedischen Millennium-Verfilmungen, in ihrem ersten englischsprachigen Film) von Moriartys neuestem ungeheuerlichen Plan erfährt, kann Sherlock nicht umhin, sich seinem größten Widersacher erneut in den Weg zu stellen. Finstere Gerüchte erzählen von einem geplanten Attentat auf den österreichischen Kronprinzen Rudolf – es steht also nichts weniger als Europas Schicksal auf dem Spiel …
„Wir haben das Sherlock-Holmes-Klischee nach und nach demontiert und den wahren Sherlock herausgeschält“, erklärte Hauptdarsteller Robert Downey Jr. ebenso vollmundig wie augenzwinkernd, als er zum ersten Mal als britischer Superdetektiv die Leinwand gestürmt hat. Sherlock Holmes als dick produzierter Action-Blockbuster – shocking fanden das die Sherlockianer, die das Andenken ihres fiktiven Helden seit gut einem Jahrhundert in heiligen Ehren halten. Doch das Publikum liebte den frisch-frechen Zugang des Films, nicht zuletzt weil er trotz Hollywood-Budget dem Spirit des Originals durchaus treu blieb. Sture Werktreue zu Arthur Conan Doyles klassischer literarischer Vorlage kann man der rasanten Komödie aber genausowenig vorwerfen wie nun dem zweiten Teil, der (sehr) locker an Conan Doyles Kurzgeschichte Sein letzter Fall angelehnt ist. Diesmal geht die Reise quer durch ganz Europa, und neben alten Bekannten wie Rachel McAdams als kluger Irene Adler, Kelly Reilley als Watsons Ehefrau Mary, Geraldine James als fürsorglicher Vermieterin Mrs. Hudson oder Eddie Marsan als Inspektor Lestrade dürfen wir diesmal weitere Fixgrößen aus dem Holmes-Universum kennenlernen: Neben Bösewicht Dr. Moriarty gibt sich auch Sherlocks älterer Bruder Mycroft Holmes (Stephen Fry) die Ehre – und der steht seinem kleinen Bruder in Punkto Schrulligkeit und Kombinationsgabe nichts nach.

Das Team rund um Regisseur Guy Ritchie, Produzentin Susan Downey und Robert Downey Jr. himself hat sich wieder einen Mordsspaß daraus gemacht, vor schnuckeliger historischer Kulisse einen explosiven, witzigen Thrill-Ride zu inszenieren, der keinem der Beteiligten auch nur eine Sekunde Atempause gönnt. Aber auch wenn Downeys Sherlock und Jude Laws Watson mit Doyles Vision außer Name und Wohnadresse nicht gar so viel gemeinsam haben: Der berühmten Schriftsteller hätte mit diesem überlebensgroßen neuen Abenteuer seines ikonischen Helden sicher seine helle Freude gehabt.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Sherlock Holmes - Spiel im Schatten
Originaltitel Sherlock Holmes: A Game of Shadows
Genre Action-Komödie
Land, Jahr USA, 2011
Länge 129 Minuten
Regie Guy Ritchie
Drehbuch Kieran Mulroney, Michele Mulroney
Kamera Philippe Rousselot
Schnitt James Herbert
Musik Hans Zimmer
Produktion Dan Lin, Joel Silver, Lionel Wigram, Susan Downey
Darsteller Jude Law, Noomi Rapace, Jared Harris, Robert Downey Jr., Rachel McAdams, Stephen Fry, Kelly Reilly, Eddie Marsan
Verleih Warner

3 Kommentare

Sherlock Holmes

der erste teil hat mir sehr gefallen .. bin schon gespannt, ob mich auch die fortsetzung überzeugen wird

5. Dezember 2011
10:03 Uhr

von dzeni085

Cool :)

Hab mir den Film gestern dank des Skip-Gewinnspiels angesehen und war restlos begeistert! Der erste Teil hat mich bereits umgehauen und so war es auch beim zweiten!
Die Kameraführung, die slow motions etc. alles perfekt gewählt! Was mir aber noch immer am besten an Holmes gefällt, ist wie er sich alles genau im Vorhinein berechnet, wie viele Möglichkeiten, die Stärken, Schwächen usw. Wer den 1. Teil gesehen hat, weiß wovon ich rede.

Sehr sehr empfehlenswert :)

27. Dezember 2011
16:30 Uhr

von Mina92

Nope

Da schau ich doch lieber den neuen Sherlock auf ARD an.

1. März 2012
00:45 Uhr

von KurLam

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.