Filminfo zu

X-Men

X-Men

Action, Comic-Verfilmung, Fantasy. USA 2000. 104 Minuten.

Regie: Bryan Singer
Mit: Hugh Jackman, Famke Janssen, Patrick Stewart, Ian McKellen, Halle Berry

Genau, Darwin: Der Mensch ist nicht die Krone der Schöpfung. Die Evolution geht weiter... Hollywood-Jungexzentriker Bryan Singer verfilmte den erfolgreichsten Marvel-Comic aller Zeiten.

Filmstart: 31. August 2000

Die Natur schläft nie: Der Mensch hat sich weiterentwickelt. Vergiß den Homo Sapiens Sapiens, jetzt kommt der Homo Sapiens Superior! Allerdings geht diese Entwicklung nicht stufenlos vor sich, und so gibt es nur einige wenige Individuen, die mit Superkräften ausgestattet sind. Die können z. B. fliegen, Laserstrahlen aus den Augen schießen, das Wetter manipulieren, beherrschen perfekt die Telekinese oder sind einfach nur enorm stark.
Diese vereinzelt auftauchenden Mutanten werden von ihrer Umwelt allerdings bestenfalls als Freaks angesehen, verachtet oder gar bekämpft. Deshalb ziehen sich diese Superwesen zurück und versuchen, ihre besonderen Fähigkeiten vor den anderen zu verbergen. Doch einige wittern ihre einmalige Chance, die Superkräfte der Mutanten für ihre Zwecke zu nutzen: Da ist einerseits der faschistoide, machtgeile Senator Kelly, der seine Wahlkampagne auf dem ältesten Politiker-Schmäh der Welt aufbaut und die kleine Gruppe der Mutanten zu Staatsfeinden erklärt, gegen die man mit allem Mitteln vorgehen müsse. So spielt er, ohne es zu Wissen, perfekt in die Hände von Magneto: Der ist selbst Mutant, haßt die Menschen (unter anderem, weil seine Eltern von den Nazis getötet wurden) und versammelt eine Schar von Getreuen mit Superkräften um sich, die er für einen Krieg gegen die Menschheit ausbildet.
Doch Gott sei Dank gibt es auch den durch und durch rechtschaffenen Professor (und ebenfalls Mutanten) Charles Xavier. Der hat eine Schule für junge Mutanten gegründet, um ihnen beizubringen, ihre Superkräfte zu beherrschen und für das Gute einzusetzen - und das, obwohl sie von den Menschen, die sie beschützen wollen, ständig aufs gemeinste beschimpft, verfolgt und bekämpft werden. "Die Menschen sind nicht böse", muss Meister Xavier seinen Schülern immer wieder versichern. "Sie sind nur uninformiert!" Und Xaviers Team wird bald auf eine harte Probe gestellt: Der fiese Magneto macht Ernst … Der Regisseur Bryan Singer (Die üblichen Verdächtigen) hat sich mit diesem Projekt die Latte ziemlich hoch gelegt: Denn die X-Men sind nicht irgendwer: Diese Helden der erfolgreichsten Comic-Serie der Welt (Marvels The X-Men erschien erstmals 1963, wurde später in The Uncanny X-Men umbenannt) kennt in Amerika jedes Kind, ihre Abenteuer sind fast schon Teil der US-Geschichte. Nur konsequent also, dass sich Singer bei einem so ambitionierten Projekt beinahe zwei volle Jahre allein für die Besetzung Zeit ließ.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel X-Men
Originaltitel X-Men
Genre Action/Comic-Verfilmung/Fantasy
Land, Jahr USA, 2000
Länge 104 Minuten
Regie Bryan Singer
Drehbuch Joss Whedon, Christopher McQuarrie
Kamera Newton Thomas Sigel
Schnitt John Wright, Kevin Stitt, Steven Rosenblum
Musik Michael Kamen
Produktion Tom DeSanto, Richard Donner, Stan Lee, Lauren Shuler Donner
Darsteller Hugh Jackman, Famke Janssen, Patrick Stewart, Ian McKellen, Halle Berry, Anna Paquin, Ray Park, Shawn Ashmore, Rebecca Romijn, Stan Lee, James Marsden
Verleih Centfox

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.