Filminfo zu

American Gangster

American Gangster

Drama, Krimi. USA 2007. 157 Minuten.

Regie: Ridley Scott
Mit: Russell Crowe, Denzel Washington, Cuba Gooding Jr.

Denzel Washington als genialer Drogenbaron und Russell Crowe als kaputter Cop liefern sich ein Thriller-Duell im Big Apple: Hollywood-Hardliner Ridley Scott macht aus einer wahren Geschichte einen oscarreifen Krimi in supercooler Seventies-Optik.

Filmstart: 16. November 2007

Zwei Männer auf zwei Seiten des Gesetzes. Richie Roberts (Russell Crowe) war ein grundehrlicher Cop, der es allerdings privat mit seinen Moralvorstellungen nicht ganz so genau nahm. Frank Lucas (Denzel Washington) war ein Gangster - der ganz genau ­wusste, was für ihn richtig und was falsch war. Zwischen den beiden entspann sich im ­brodelnden New York der 70er Jahre ein ­packendes Katz-und-Maus-Spiel, das in die Mythologie der jüngeren US-Kriminal­geschichte einging - und das Regiemeister Ridley Scott zu einem großen Wurf der ­jüngeren Kinogeschichte inspirierte.

In den Seventies gelang es Frank Lucas als ­einem der ganz wenigen Schwarzen, eine ­wesentliche Rolle in der amerikanischen ­Unterwelt zu spielen - zu einer Zeit, als das organisierte Verbrechen fest in der Hand der italienisch-stämmigen Mob-Bosse lag. Der Vietnamkrieg war in vollem Gang, und Lucas war auf die Idee gekommen, das in Asien ­erhältliche hochqualitative Heroin direkt zu importieren. Er schaffte es tatsächlich durch seine zahllosen Verbindungen, geschickte Schmiergeld-Verteilung und nicht zuletzt nackte Brutalität, ein groß angelegtes Heroinschmuggel-Business aufzuziehen: Sogar die Bodybags, in denen die Leichen gefallener US-Soldaten in Militärflugzeugen in die ­Heimat überstellt wurden, nutzte er, um kiloweise reinstes Heroin in die USA zu schaffen. Ein ideales Versteck. In den Staaten überwachte nun Lucas selbst die Verteilung des Stoffes, und achtete penibel darauf, dass ­keiner der Abnehmer sein Qualitätsprodukt, das er sogar unter einem eigenen Namen ­vertrieb, mit den sonst üblichen Mitteln streckte - und garantierte so, dass sein "Blue Magic" das beste Zeug am Markt war. Und das - durch den Wegfall jedes Zwischen­handels - auch noch zu einem "fairen" Preis.

Innerhalb weniger Wochen wurde Frank ­Lucas so nicht nur unermesslich reich, ­sondern auch einer der wesentlichen Unterwelt-Player New Yorks. Natürlich blieb ­weder sein rasanter Aufstieg noch die große Menge reinsten ­Heroins am Markt unbemerkt - ­sowohl die anderen Gangsterbosse als auch die Vertreter des Gesetzes nahmen Lucas ins Visier. Und besagter Richie Roberts fand in der Jagd nach Lucas seine Lebensaufgabe. So kam es zum spannenden Psycho-Duell zweier ­außergewöhnlicher Männer, die zwar offiziell auf verschiedenen Seiten standen, die aber mehr miteinander verband als sie es je für ­möglich gehalten hätten.

In seinem neuen Thriller erzählt Ridley Scott nicht nur die packende Real-Life-Story zweier legendärer Typen, sondern zeichnet auch ein faszinierendes Porträt des Big Apple der ­Seventies - die einzigartige Stimmung und der typische Look der Ära wurden mit unglaublicher Akribie rekonstruiert. Denzel Washington und Russell Crowe sind mit ihren authentischen Outfits nicht nur eine Augenweide, sondern vor allem schauspielerisch ein echtes Erlebnis - perfekt unterstützt werden sie von handverlesenen Nebendarstellern wie Josh Brolin, Cuba Gooding Jr., Ted Levine, Ex-Rapper RZA, Armand Assante oder Carla ­Cugino, der Agenten-Mama aus Spy Kids.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel American Gangster
Originaltitel American Gangster
Genre Drama/Krimi
Land, Jahr USA, 2007
Länge 157 Minuten
Regie Ridley Scott
Drehbuch Steven Zaillian
Kamera Harris Savides
Schnitt Pietro Scalia
Musik Marc Streitenfeld
Produktion Brian Grazer, Russell Crowe
Darsteller Russell Crowe, Denzel Washington, Cuba Gooding Jr., Ted Levine, Carla Gugino, Chiwetel Ejiofor, Armand Assante, RZA, Josh Brolin
Verleih UPI

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

2 Kommentare

absolut gelungen

Der Film erfüllt voll und ganz was er sein soll: Eine perfekte Darstellung zweier geschichtlich und charakterlich interessanter sich historisch überschneidender Charaktere inklusive original Lifestyle und Feeeling der 70er. Zwei dafür ideale Schauspieler mit enormem Charisma, spannend und realitätsnah inszeniert. Die an sich gute story um den berühmeten Drogenboss, seinen Aufstieg und Fall wurde perfekt umgesetzt!

14. Dezember 2007
10:37 Uhr

von Cini

Optimal

Dieser Film ist wirklich gelungen. Alles passt hervorragend und ist optimal in Szene gesetzt. Für jeden empfehlensert

8. Februar 2008
15:36 Uhr

von JamesBond007

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.