Filminfo zu

Verführung einer Fremden

Perfect Stranger

Thriller. USA 2007. 109 Minuten.

Regie: James Foley
Mit: Halle Berry, Bruce Willis, Giovanni Ribisi

Liebhaber oder Lustmörder? Genuss, Geheimnis oder tödliche Gefahr? Halle Berry undercover im gefährlichen Online-Liebesdreieck zwischen Bruce Wilis und Giovanni Ribisi.

Filmstart: 13. April 2007

Das Internet ist die vielleicht größte Erfindung des letzten Jahrhunderts. Und es ist eine fremde, gefährliche Welt, in der man sich leicht verlieren kann. Nichts ist hier zwangsläufig so, wie es aussieht. Ein 50-jähriger 2-Meter-Mann mit Vollbart kann glaubwürdig das zehnjährige Mädchen spielen - und umgekehrt. Millionen einsame Herzen hoffen in den endlosen Weiten des Webs auf einen Herzens-Treffer, doch auch online schläft der Teufel nie, und hinter manchem scheinbar verheißungsvollen Angebot lauert das Verderben.
Grace (Cold Case-Star Niki Aycox) etwa suchte das Glück und fand den Tod. Nach einem Date mit einem Unbekannten, den sie allem Anschein nach in einer Internet-Partnerbörse kennen lernte, wurde sie ermordet. Die Polizei gibt sich ratlos, doch Graces beste Freundin Rowena Price (Halle Berry) will nicht so einfach aufgeben. Als Aufdecker-Journalistin war Rowena, genannt Ro, schon für einige spektakuläre Stories verantwortlich - und der Tod ihrer besten Freundin ist für sie Grund genug, ihre bemerkenswerten beruflichen Fähigkeiten einzusetzen. Sie stößt auf Hinweise, dass der mächtige Harrison Hill (Bruce Willis), Boss der wichtigsten Werbeagentur der Stadt, irgendwie in Graces Tod verwickelt ist. So schleust sich Ro mit der Hilfe ihres Freundes und Kollegen Miles Hailey (Giovanni Ribisi), als Praktikantin namens Katherine in Hills Firma ein - und beginnt gleichzeitig, online nach dem mächtigen Mann zu suchen.
Doch wie gesagt, in der virtuellen Welt ist nichts, wie es scheint, und bald ist Ro selber im größten Netz der Welt gefangen, mitten drin in einem dichten Gewebe aus Sex, Obsessionen, Lügen, Liebe und tödlicher Gefahr. Je näher sie der Wahrheit kommt, desto schwieriger wird es, Freund von Feind zu unterscheiden, und bald ist sie nirgends mehr sicher, egal ob on- oder offline.
"Es ist eine wahnsinnig spannende Geschichte", meint Hauptdarstellerin Halle Berry über diesen Thriller, in dem sie erstmals in die wilde Welt der Computerliebe vordrang. "Und es geht um ein wirklich aktuelles Thema: Das Internet, diese Welt, in der jeder sein kann, was er will, und niemand ist, wer er vorgibt zu sein. Das ist beängstigend und faszinierend zugleich!"
Verführung einer Fremden ist ein geschicktes Spiel aus Sein und Schein, in dem sich erst im letzten Moment zeigt, wer wirklich hinter welcher Maske steckt - und nicht mal die Schauspieler wussten während des Drehs, wer von ihnen nun eigentlich auf welcher Seite steht. Gedreht wurden nämlich gleich drei Versionen des spannenden Finales, und in jeder wird eine andere Figur als Mörder entlarvt.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Verführung einer Fremden
Originaltitel Perfect Stranger
Genre Thriller
Land, Jahr USA, 2007
Länge 109 Minuten
Regie James Foley
Drehbuch Jon Bokenkamp, Todd Komarnicki
Kamera Anastas N. Michos
Schnitt Christopher Tellefsen
Musik Antonio Pinto
Produktion Elaine Goldsmith-Thomas
Darsteller Halle Berry, Bruce Willis, Giovanni Ribisi, Patti D'Arbanville, Nicki Aycox, Gary Dourdan
Verleih Sony

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.