Filminfo zu

TMNT - Teenage Mutant Ninja Turtles

TMNT

Animation. USA 2007. 90 Minuten.

Regie: Kevin Munroe

Cowabunga - die Teenage Mutant Ninja Turtles sind endlich zurück! Monster, nehmt euch in Acht: Dank feinster Computeranimation sind die vier gepanzerten Helden so schlagkräftig wie nie zuvor.

Filmstart: 13. April 2007

Grün, aber nicht hinter den Ohren. Mutiert, aber stets auf der Seite des Guten. Gepanzert, aber nicht unverwundbar. Vier Brüder, vier klingende Namen: Leonardo, Raphael, Donatello und Michelangelo. Unter der Führung ihres Meisters und Adoptivvaters, der ebenfalls mutierten Ratte Splinter, ein Ninjutsu-Sensei, haben sich die Teenage Mutant Ninja Turtles mit Haut und Haaren - nein, eher mit Haut und Panzer - dem Kampf gegen Ungerechtigkeit und Bösewichte verschrieben. Basislager der durchtrainierten Schildkröten ist die New Yorker Kanalisation. Dort werden sie vom weisen und gestrengen Splinter in fernöstlicher Kampfkunst unterwiesen. Dorthin lassen sie sich - was Splinter gar nicht gerne sieht - ihre Leibspeise liefern: Pizza. Die Ninja Turtles leben nicht nur im Untergrund, oberste Priorität bei ihren Einsätzen für das Gute ist auch, möglichst wenig Aufsehen zu erregen. So gibt es nur zwei Menschen, mit denen die Turtles und Splinter dauerhaft in Kontakt stehen: die quirlige April und ihren Freund Casey. Seit das schlagkräftige Quartett seinen Erzfeind Shredder, einen durch und durch bösen Ninja-Master, besiegt hat, ist das einst unzertrennliche Team jedoch etwas in Auflösung begriffen. Leonardo hat sich in den mittelamerikanischen Dschungel zurückgezogen, um mit den Mitteln der Meditation zu einem besseren Anführer zu werden. Michelangelo verdingt sich als Clown bei Kindergeburtstagen, und Donatello hat sich im Basislager eine Computer-Helpline-Zentrale eingerichtet. Einzig der rastlose Raphael streift Nacht für Nacht und unbemerkt von Splinter und seinen Brüdern in martialischer Verkleidung durch die Stadt, um das Böse im Zaum zu halten. Die Medien haben ihm bereits den Spitznamen Nightwatcher verpasst. Doch viel lieber wäre es Raph, die Turtles würden endlich wieder vereint in Aktion treten. Als Leo tatsächlich nach New York zurückkehrt, ist Raph dann aber auch unzufrieden. Ausgerechnet Leo soll der Anführer der Turtles sein? Ungerecht, findet Raph, war er es doch, der als einziger den Kampf für das Gute nicht verraten hat. Nur zähneknirschend nimmt er Master Splinters Entscheidung zur Kenntnis. Doch für Eifersüchtelein bleibt keine Zeit. Der exzentrische Milliardär Winters nützt eine nur alle 3000 Jahre vorkommende Planetenkonstellation, um vier versteinerte, antike Generäle zum Leben zu erwecken. Außerdem stellt er den Foot Clan, die Armee des Shredders, in seine Dienste. Auf New York City kommen unruhige Zeiten zu. Die Stadt wird von furchterregenden Monstern terrorisiert. Die Turtles beobachten, wie eines nach dem anderen, von Winters Handlangern eingefangen und fortgebracht wird. Eines Nachts kommen Casey und Raph dem undurchschaubaren Treiben der Steinkrieger allerdings zu nahe. Raph bekommt einen Betäubungspfeil ab, Casey kann ihn im letzten Moment in Sicherheit bringen. Die Turtles sind alarmiert: Es finden sich Hinweise darauf, dass Winters mit Hilfe der bevorstehenden Planetenkonstellation eine mysteriöse und vor allem monströse Armee aufbaut, die ihm so viel Macht verleihen würde, dass selbst die Turtles keine Chance mehr gegen ihn hätten. Die TMNT, Splinter April und Casey müssen ihn aufhalten. Doch da ist immer noch eine Sache zwischen Leo und Raph ungeklärt. Wer ist nun der rechtmäßige Anführer der Turtles? Die brüderliche Rivalität schwächt das Team enorm und bringt die Ninja Turtles in große Gefahr ...

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel TMNT - Teenage Mutant Ninja Turtles
Originaltitel TMNT
Genre Animation
Land, Jahr USA, 2007
Länge 90 Minuten
Regie Kevin Munroe
Drehbuch Kevin Munroe nach den Comics von Kevin Eastman & Peter Laird
Schnitt John Damien Ryan
Musik Klaus Badelt
Produktion Paul Wang, Thomas K. Gray, Galen Walker
Stimmen in der OV Laurence Fishburne, Sarah Michelle Gellar, Patrick Stewart, Chris Evans, Ziyi Zhang
Verleih Tobis

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.