Filminfo zu

Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer

4: Rise of the Silver Surfer

Action, Comic-Verfilmung. USA 2007. 92 Minuten.

Regie: Tim Story
Mit: Michael Chiklis, Jessica Alba, Ioan Gruffudd, Chris Evans

Kosmische Strahlung machte sie zu Superhelden. Eine kosmische Bedrohung könnte ihr Ende bedeuten. Die Fantastic Four stellen sich dem fast unverwundbaren Silver Surfer, dessen Ankunft auf Erden die Vernichtung des Planeten ankündigt!

Filmstart: 14. August 2007

Superhelden-Schicksal: Es bleibt einfach keine Zeit für Romantik. Die Fanatastic Four sind da keine Ausnahme. Die Hochzeit von Reed Richards (Ioan Gruffudd) und Sue Storm (Jessica Alba) wird jäh unterbrochen. Ein unheimlicher Sturm legt sich über die Stadt, rund um den Globus werden die Menschen Zeugen ungewöhnlicher Ereignisse. Dahinter steckt die Ankunft eines ebenso rätselhaften wie übermächtigen Gegners: Der Silver Surfer ist auf die Erde gekommen, um den Planeten auf seine Zerstörung vorzubereiten. Gegen die gewaltigen Kräfte dieses kosmischen Boten des Unheils sind menschliche Waffen machtlos. Sämtliche Hoffnungen des Planeten, dem apokalyptischen Schicksal zu entgehen, ruhen jetzt auf den Fantastic Four. Doch auch mit ihren Superkräften können sie gegen die silberne Nemesis wenig ausrichten. Der Silver Surfer bezieht seine Kraft direkt aus dem Universum. Er absorbiert kosmische Energie, kann sie kanalisieren und gezielt ausstrahlen. Seine silbrige Haut aus einem unbekannten Matieral macht seinen Körper praktisch unzerstörbar. Weder extreme Temperaturen, noch Strahlung oder Vakuum kann ihn aufhalten. Auf seinem mental gesteuerten Board bewegt sich der Silver Surfer mit annähernd Lichtgeschwindigkeit durch Raum und Hyperraum. Auch Materie bis hin zu den Molekülen ist seinem Willen unterworfen. Den Gesetzen der Schwerkraft trotzend, saust der Silver Surfer wie ein Kugelblitz durch Gebäude hindurch, ohne Schaden zu nehmen. Ein wahrhaft würdiger Gegner für Mr. Fantastic, Die Unsichtbare, Die Fackel und Das Ding.
Ohne zu wissen, worauf er sich einlässt, nimmt Johnny (Chris Klein) alias die menschliche Fackel die Verfolgung des Silver Surfers auf - und muss gleich eine schwere Niederlage einstecken. Das Zusammentreffen mit dem intergalaktischen Gegner verändert Johnnys molekulare Struktur, was dazu führt, dass er mit den anderen bei Berührung Kräfte tauscht. Kein guter Start. Doch es kommt noch schlimmer für die Fantastic Four: Dr. Doom (Julian McMahon) erscheint unerwartet wieder auf der Bildfläche ...
Sympathische Superhelden und kosmische Kontrahenten: Superkräfte braucht es nicht, um eine spektakuläre Comic-Verfilmung auf die Leinwand zu bringen, aber allerfeinste CGI-Technik - und dafür hat Star-Produzent Bernd Eichinger gesorgt. So kommt die schnittigste und vielleicht rätselhafteste aller Comicfiguren, der Silver Surfer, zu einem atemberaubenden Leinwand-Debüt und fordert das fantastische Quartett zu einem rasanten Duell zwischen Erde und Hyperraum.

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer
Originaltitel 4: Rise of the Silver Surfer
Genre Action/Comic-Verfilmung
Land, Jahr USA, 2007
Länge 92 Minuten
Regie Tim Story
Drehbuch Mark Frost, Don Payne nach den Comicbüchern von Stan Lee und Jack Kirby
Kamera Larry Blanford
Schnitt Peter S. Elliot, William Hoy, Michael McCusker
Musik John Ottman
Produktion Avi Arad, Bernd Eichinger, Ralph Winter
Darsteller Michael Chiklis, Jessica Alba, Ioan Gruffudd, Chris Evans, Julian McMahon, Kerry Washington, Stan Lee, Doug Jones
Stimmen in der OV Laurence Fishburne
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Fortsetzungen

Endlich eine Fortsetzung nach meinem Geschmack. Bei fast jeder Filmserie stirbt am Ende des Films der Gegner, Zum Glück ist das bei den Fantastischen Vier etwas anders, denn Victor van Doom ist auch diesmal wieder von der Partie. Hoffe, dass bald ein dritter Teil in die Kinos kommt.

26. September 2007
13:43 Uhr

von JamesBond007

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.