Filminfo zu

Gucha

Gucha / Guca

Musikfilm. Bulgarien, Österreich, Serbien und Montenegro 2006. 94 Minuten.

Regie: Dusan Milic
Mit: Marko Markovic, Aleksandra Manasjievic, Mladen Nelevic

Wie Bollywood am Balkan. Marko Markovic und Aleksandra Manasijevic erzählen die Geschichte von Romeo und Julia mit Schwung, Charme, Blasmusik und sehr, sehr wenig Shakespeare.

Filmstart: 24. August 2007

Gucha, ein kleiner Ort mit knapp 3000 Einwohnern, einige 100 Kilometer südlich von Belgrad in der serbischen Provinz gelegen, ist weltweit gesehen der Ort, wo die Menschheit am meisten Ahnung von Tuten und Blasen hat. Einmal im Jahr bricht hier in schöner Regelmäßigkeit der nackte Wahnsinn aus. Dann treffen die besten Blechbläser Serbiens im offenen Wettkampf aufeinander. Es geht um die Goldene Trompete von Gucha. Der größte Preis, den man in dieser Welt gewinnen kann. Volksfest, Chaos, Kakaphonie. Exakt in diesem Ambiente hat der serbische Regisseur Dusan Milic einen Weg gefunden, um die Geschichte von Romeo und Julia neu zu erzählen. Mit ebenso viel Stimmung und Romantik wie bei Shakespeare. Aber mit viel mehr Blasmusik.
"Wenn man einen Film machen möchte, in dem es um die verbotene Liebe zwischen einem Roma und einem serbischen Mädchen geht und die Handlung inmitten des größten Trompeten-Festivals der Welt spielen soll, dann braucht man eine zündende Idee, damit das funktioniert", so Milic. "Mein erster Gedanke war Bollywood. Liebe, Musik, Farben. Das sind meine Waffen. Ich wollte eine farbenfrohe Liebesgeschichte schaffen, durchzogen von Musik und kombiniert mit all den speziellen Eigenarten und Qualitäten des Bollywood-Kinos. Die Stilmittel der indischen Filmindustrie tausende von Kilometern entfernt, wollte ich in das Herz Europas übertragen, allerdings in einen noch unentdeckten und exotischen Teil Europas, den Balkan."
Romeo (verkörpert von Marko Markovic, dem jungen Star-Trompeter des Boban Markovic Orkestar, das beim Musikfestival in Gucha fünfmal in Folge gewann und seither nur noch außer Konkurrenz auftritt) spielt die Trompete in der Band seines Stiefvaters. Die "Sandokan Tigers" sind nicht unbedingt die Stars der Szene, mehr als Auftritte bei Hochzeiten und Festen springen für sie noch nicht heraus. Anders Vladisho Trandafilovic (Mladen Nelevic). Der traditionelle Trompeter, der sich in Anlehnung an sein Vorbild Louis Armstrong "Satchmo" nennt, ist der große Favorit im Wettbewerb. Seine Tochter heißt Juliana (Aleksandra Manasijevic). Sie hat lange Haare und ein süßes Lächeln. Das ist Romeo auch schon aufgefallen.>br> Romeo muss die Goldene Trompete gewinnen, weil Satchmo nur in diesem Fall, den er logischerweise für vollkommen unmöglich hält, seine Zustimmung zur Hochzeit gibt. So bekommt der Wettbewerb der weltbesten Blechbläser diesmal auch romantische Dimensionen. Ein Mann spielt um sein Mädchen. Und anders als bei William Shakespeare gibt es bei Dusan Milic auch ein Happyend.

Text:  Peter Krobath

Credits

Titel Gucha
Originaltitel Gucha / Guca
Genre Musikfilm
Land, Jahr Bulgarien/Österreich/Serbien und Montenegro, 2006
Länge 94 Minuten
Regie Dusan Milic
Kamera Petar Popovic
Schnitt Marko Glusac
Musik Dejan Pejovic
Produktion Josef Aichholzer, Emir Kusturica
Darsteller Marko Markovic, Aleksandra Manasjievic, Mladen Nelevic, Nenad Okanovic, Slavoljub Pesic
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.